Backpacking auf den kykladen möglich u18?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, haben wir es auch so gemacht.

Wir hatten für Not-Übernachtungen ein Krabbelzelt +1 Kocher + 1 Topf +Schlafsäcke dabei.

Nun, wenn man einen leichten Schlafsack -den man in "schmutzigen Pensionen" benutzen sollte, dabei hat, war es auch dort kein Problem. Irgend wie und irgendwo kommt man immer unter und man verhungert nicht.

Nur Mut!

MfG

Ich würde euch auch raten, schon einige Pensionen/Hotels im Vorfeld anzufragen. Wollt ihr euch völlig spontan Zimmer suchen? Vor allem im Sommer würde ich eh dazu raten, die Zimmer schon jetzt zu buchen, sonst wird es - vor allem auf den griechischen Inseln - echt teuer. Und das mit dem gemeinsamen Zimmer könnte vielleicht auch ein Hindernis werden. Lieber jetzt schon kümmern und noch ein wenig Geld sparen :)

Ich habe mich in der Zeit zwischen 1983 und 2010 fast jährlich als Backpacker in Griechenland "herumgetrieben". Insbesondere auf den Inseln war man nach meinen Beobachtungen etwas konservativer als auf dem Festland. Es muss nicht unbedingt zu Problemen kommen, aber ich würde mich nicht darauf verlassen dass Ihr ein gemeinsames Zimmer bekommt.

Kleiner Tipp. Wenn Ihr wisst wo Ihr hinwollt, einfach mal übers Internet einige Pensionen raussuchen und anschreiben. Dann wisst Ihr wie der Hase läuft.

Ich drücke die Daumen und wünsche einen tollen Urlaub in meinem Lieblingsland

Was möchtest Du wissen?