Backpacking - Welches Land ist das richtige für mich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi Olli,

ich kann dir für deine Backpacking Tour Thailand an's Herz legen. Ich habe damals dort auch eine kleine Backpacking Tour gemacht, es gibt wirklich sehr viel zu sehen! Mich hat vorallem Ayutthaya und Ko Samui sehr begeistert. Hier, ich hab für dich weitere Informationen zu Ayutthaya herausgesucht: http://www.tipps-thailand.de/ayutthaya/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auch stark darauf an, wie hoch Euer Budget ist! Die USA wie auch Australien sind nicht gerade billige Reiseländer. Leider kann ich die Einschätzung von tauss nur bedingt teilen, was die öffentlichen Verkehrsmittel angeht. In beiden Ländern ist es damit zwar relativ einfach, von Stadt zu Stadt zu kommen (Busse und manchmal auch Züge), aber sobald man sich ein wenig von den Hauptrouten weg bewegt, muß man meist auf ein Auto zurück greifen. Falls Ihr aber sowieso eher an eine Reise durch die Natur etc. denkt, ist der Tipp mit dem Kanu oder so nicht verkehrt.

Es kommt auch darauf an, wo in Australien Ihr Euch tummeln wollt. August/September sind soo schlecht nicht, ist ja schon Frühjahr (und nicht unbedingt Saison = günstigere Preise!). Ich habe die schönste Zeit in Australien im September im Westen verbracht - 'spring at its best'! Auch der Nordosten ist zu der Zeit durchaus auch interessant.

Ähnliches gilt für USA - die geplante Reisezeit kann ganz schön heiß dort werden (außerdem ist das zu großen Teilen noch Hauptreisezeit = teuer, auch die Flüge!).

Thailand wäre für mich okay - ist günstig, Unterkünfte im mittleren Preissegment (was immer noch sehr günstig ist) haben auch meist richtige Toiletten. Die 'asiatische Küche' hier kannst Du mit der in Thailand nur bedingt vergleichen! Indonesien wäre auch noch ein Ziel oder auch Malaysia, was ich sehr empfehlen kann. Bei Eurem Zeitrahmen könntet Ihr auch Sarawak und Sabah auf Borneo mit einplanen! Da hättet Ihr breit gestreute Möglichkeiten von Inselaufenthalt, Regenwald, Kultur, Tauchen/Schnorcheln und häufig 'europäisch angehauchtes' Essen, wenn es denn unbedingt sein soll. Überdies spricht man in Malaysia flächendeckend Englisch, was in Thailand und Indonesien (außerhalb der Touristenpfade) nicht unbedingt der Fall ist. Der öffentliche Verkehr ist dort auch gut zu kleineren Orten. Wenn nicht, gibt es landesweit sehr günstig sog 'Long-Distance-Taxis', die einen überall hinfahren!

Eure Entscheidung könnt Ihr jedoch nur allein treffen. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauss
05.03.2014, 09:50

Werte @Roetli : Ich erlaube mir (ausnahmsweise) etwas Widerspruch;)

Von der Einöde habe ich gesprochen. Und klar: Die USA sind Autoland. Aber ich kam damals ohne überall hin, wo ich hin wollte, selbst wenn man die Möglichkeit "Anhalter" für sich und aus Gründen völlig ausschließt.

Ich habe mir in Hostels und in Unis damals nur die "Schwarzen Bretter" angeschaut (Mitfahrende gesucht). Und/ oder an Tankstellen und Campgrounds Kontakt geknüpft. Das wurden dann nicht nur hervorragende "Lifts" sondern oft auch unvergessliche Begegnungen mit interessanten Leuten.

Da ich damals offensichtlich auch noch knuddelig und verhungert aussah, wurde ich oft genug sogar von netten Menschen gleich noch zum Essen eingeladen.

Die von Dir kürzlich empfohlene Kalifornientour würde ich mir z.B. zutrauen ohne Mietwagen zu machen und sie selbst in meinem hohen Alter in 6 Wochen incl. Yosemite & Co ohne jedes Problem OHNE Mietwagen zu packen. Wetten? Und wenn das ein JUNGER (sic!) Mensch nicht schaffen sollte, soll er zu Hause bleiben :)

4

Hallo,

Mir erscheint Thailand oder USA auch als zwei der besten Möglichkeit, möchte aber auch noch Südafrika und Indonesien/Bali erwähnen. Vor allem in Südafrika ist das System der öffentlichen Busse sehr gut ausgebaut und es bietet eine tolle Mischung: Safari, Berge, Ozean, das hippe Kapstadt, Weinberge... auf jeden Fall sehr abwechslungsreich! Auch im August/September, im eigtl. Winter solltest du nicht abschrecken lassen! (ähnlich wie in Thailand ist es nur halb so schlimm)

Zu den USA: Ich war auch mit 20 Jahren dort und es war überhaupt kein Problem ohne Auto viel zu sehen. An der Ostküste haben wir ausschließlich die Greyhound Busse benutzt, die unglaublich günstig sind und ein gut ausgebautes Netz haben (Philadelphia-NY-Boston war unsere Strecke). An der Ostküste haben wir zwischen SF und LV eine organisierte Bustour genutzt (mit Yosemite National Park), man kann aber auch an der Westküse den Greyhound nehmen. Im Vergleich zum MIetwagen sparst du dir sogar einiges, kannst aber natürlich nicht ganz so flexibel aus und einsteigen.

Und: ich habe in Thailand nur einmal ein Stehklo gesehen und das war an einem Busstop irgendwo an der Autobahn. Da hätte sich aber auch niemand hinsetzen wollen ;-) .

Aber ganz ehrlich (meine Meinung): echtes Backpacking Feeling habe ich in den USA nicht erlebt. Dafür ist das Land zu motorisiert/bequem/unserer Kultur zu ähnlich. Wenn du das mit asiatischen Ländern vergleichst, wo einem noch ein paar mehr (kulturelle) Herausforderungen und Abenteuer erwarten, man von Gesprächen mit Einheimischen seinen Horizont wirklich erweitern kann, und trotzdem in jedem Hostel eine eingeschworene, hilfsbereite Backpacker Community zu finden ist, ist es in den USA schon fast langweilig. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in Bezug auf die Reisezeit, also August bis September, würde ich entweder Südeuropa (z.B. Spanien, Italien, Griechenland) oder die Südhalbkugel (z.B. Indonesien oder Südamerika, wenn die Asien nicht so zusagt) empfehlen, da auf der Südhalbkugel dann Trockenzeit herrscht. Du kannst in Europa eine genausoschöne Zeit haben wie auf der anderen Seite der Welt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal danke für eure Antworten. Europa ist für mich eigentlich keine Option. Ich will auf jeden Fall etwas weiter weg. Werde mich heute nochmal mit meinen Kumpel treffen und das ganze besprechen. Vom Budget her bin ich relativ offen. Falls es USA wird, würde ich auch nur in einen bestimmten Gebiet reisen wollen - am liebsten die Westküste. Werd mich wieder bei euch melden, sobald wir uns einig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauss
08.03.2014, 06:32

Dann sind wir mal gespannt.. ;)

0

Was jetzt? Backpacking oder Autotour? Widerspricht sich ja vehement.

Oder macht man heute Rucksacktouren mit Auto? Als nächstes Gebirgsrucksacktouren per Seilbahn?

Aber gerne noch ein Vorschlag: Wie wärs mit Kanada/ Alaska? z.B. mit Kanu den Yukon runter? Für Kanumiete gibt es keine Altersgrenze ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Olli94
05.03.2014, 00:06

Naja, soviel wie ich jetzt mitbekommen habe, ist das öffentliche Verkehrsnetz in den USA nicht besonders gut ausgebaut und viele empfehlen eben einen Mietwagen. Hat denn jemand andere Erfahrung gemacht?

0

Hallo Olli94,

Das ist eine gute und berechtigte Frage. Zu aller erst möchte ich sagen: Du wirst noch viel, viel mehr Reisen. Wenn du einmal anfängst, stoppst du nicht mehr.

Ich würde dir für den Einstieg Spanien und Portugal empfehlen. Das ist erstmal nicht so weit weg, Europa und dort gibt es JEDE MENGE zu entdecken. Ich würde dir vorschlagen:

  • Barcelona (3 Tage)
  • Valencia (2 Tage)
  • Alicante (1 Tag)
  • Malaga (Vielleicht nach Gibraltar rüber?)
  • Cordoba & Granada
  • Sevilla
  • Madrid

Hier kannst du nach rüber nach Portugal. Dort - Porto - Guimares (Hier würde Portugal geboren) - Lissabon - Evora - Lagos (Hier ist viel Party, Party, Party...wenn du das magst, dann bleib' hier ein bisschen)

An Unterkünften empfehle ich natürlich hostels. Hier triffst du viele andere Reisende, auch Locals, du reist günstiger, es gibt Küchen und es ist viel billiger. Schau dazu auf www.gomio.com vorbei, dort findest du alles was du brauchst.

Lass mich wissen, wenn du noch Fragen hast. Ich helfe dir gerne, wenn ich kann.

Beste Grüße, HostelTraveler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightwish80
05.03.2014, 12:49

Na dann werf ich auch mal den Jacobsweg in den Raum udn zwar von Frankreich nach Spanien.

0
Kommentar von rfsupport
05.03.2014, 15:54

Hallo HostelTraveler,

die auffallend häufigen Verweise auf die gleiche Website erwecken den Anschein, als ginge es dir darum, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Spam und Eigenwerbung sind auf reisefrage.net allerdings nicht erlaubt. Schau hierzu nochmal in unsere Richtlinien und achte in Zukunft bitte darauf, die Beiträge und Links werden sonst entfernt: http://www.reisefrage.net/policy

Viele Grüße, Sara vom reisefrage.net-Support

2
Kommentar von tauss
05.03.2014, 23:33

Hatte die Frage so verstanden, dass es eine Reise außerhalb Europas sein soll. Wenn nicht halte ich die Alternative Spanien/ Portugal für sehr interessant.

1
Kommentar von tauss
05.03.2014, 23:33

Hatte die Frage so verstanden, dass es eine Reise außerhalb Europas sein soll. Wenn nicht halte ich die Alternative Spanien/ Portugal für sehr interessant.

1

Was möchtest Du wissen?