backpackern südamerika/Lateinamerika, winter 12.- sommer 13.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Puravida19,

ja, es ist nicht so einfach nur mit Englisch, aber Du hast ja mit zwei Sprachkursen schon einiges, was hilfreich sein wird!

Ich hatte auf meiner Reise mein sehr kleines Notebook mit! Ein richtiges Laptop fände ich nicht ratsam, auch schon vom zusätzlichen Gewicht und Volumen her nicht, aber auch, um keine 'Wünsche' zu wecken (auch von Mitreisenden in den Hostels!!!)! WLan gibt es in vielen Hostels kostenlos, Computer zum Checken der Mails aber auch!

Solltest Du wirklich überfallen werden, dann solltest Du Dich auf keinen Fall wehren! Ich würde allerdings alles, was Du nicht unbedingt brauchst, gut versperrt im Hostel lassen und nicht mit mir herumtragen. Bargeld solltest Du auch nur soviel bei Dir haben, wie Du unbedingt brauchst (und das ist eigentlich nicht viel in diesen Ländern!). Ich hatte zum telefonieren ein relativ altes Nokia-Telefon dabei - das war, auch wenn ich ausnahmsweise mal in der Öffentlichkeit telefonieren mußte, für potentielle Diebe sicherlich nicht sehr interessant...

In Machu Picchu gibt es keine 'Weihnachtsfeiern' - das wird abends geschlossen wie an jedem anderen Tag! Aber da Weihnachten ja Hochsommer ist, kannst überall mehr oder weniger große Festivitäten finden, auch am oder im Titicacasee oder in Aguas Calientes am Fuß des Machu Picchu Berges! Am Besten fragst Du da in Deinem Hostel oder der Tourist-Information!

Weihnachten würde ich mit anderen Backpackern zusammen in einem gemütlichen Hostel verbringen. Das sind alles Reisende, die weit weg sind von den Familien und gerne miteinander feiern. Gute Hostels gibt es in den touristen Städten wie La Paz, Cuzco oder Arequipa. Silvester würde ich am Strand verbringen (vielleicht in Máncora?). Das kann man in Europa schließlich nicht so oft erleben. Du solltest versuchen bei deinen Spanischkursen möglichst viel zu lernen und in dieser Zeit ordentlich pauken. Es ist schon von großem Vorteil, wenn du auf deiner Reise zumindest einigermaßen die Sprache beherrschst. Einen Laptop würde ich nicht mitnehmen. Der ist schwer, du musst ständig aufpassen und du wirst ihn nicht unbedingt brauchen. Internetcafés gibt es überall für wenig Geld!

Mit 19 allein und ohne Spanischkenntnisse nach Zentral- und Südamerika? An deiner Stelle würde ich mir das nochmals sehr, sehr gut überlegen... Ich habe in Costa Rica, Brasilien und Argentinien gelebt und gearbeitet, andere Länder kenne ich vom Reisen. Ich rate dir dringend, diese Reise auf später zu verschieben und zuerst Grundkenntnisse in Spanisch zu lernen. In Zentral- und Südamerika sprechen sehr wenige Leute Englisch, zudem bist du ein Gringo, wenn du Englisch sprichst, und die hat man nicht gern. Zudem sind viele Länder in Zentralamerika sehr gefährlich, so z.B. Honduras, El Salvador, Panama und Mexiko. Aber auch in Südamerika ist es kein Zuckerschlecken, z.B. in den Grossstädten von Kolumbien, Brasilien, Peru. Raubüberfälle sind häufig und geschossen wird schnell, wenn du dein Geld nicht rausrückst. Und nicht vergessen: Auf Drogenbesitz und -konsum stehen sehr harte langjährige Gefängnisstrafen, es wird z.B. in Brasilien nicht unterschieden zwischen Marihuana oder Kokain, Heroin usw.

Warum sollte ein 19jähriger persé mit Drogen zu tun haben wollen? Ich bin im vergangenen Jahr als Frau allein 5 Monate durch Südamerika gereist und ich wurde weder angeschossen noch wurde ich mit Drogen konfrontiert und auch nicht ausgeraubt! Man muß sich halt vorher erkundigen, wohin man in den Städten tunlichst nicht gehen sollte (und sich dann auch daran halten) und welche Länder man besser während einer ersten Reise nicht besuchen sollte - puravida19 holt sich ja offenbar schon Informationen dazu ein! Und in den Sprachschulen von Costa Rica oder Bolivien wird er auch noch zusätzliches erfahren!

Ich habe eine 3-wöchigen Intensiv-Kurs Spanisch in Buenos Aires gemacht - mit diesen Grundkenntnissen, noch dazu in einem für die anderen Länder oft 'fremden' Spanisch und viel Händen, Füßen und Lachen, kam ich 6 Monate in Süd-/Mittelamerika gut zurecht!

Ich denke, Länder wie Honduras oder El Salvador sind derzeit keine zum Reisen - aber das sagt einem ja ein Blick auf die Seiten des Auswärtigen Amtes. Brasilien würde ich wegen der relativen Häufigkeit von Überfällen gut überlegen. Kolumbien ist inzwischen eigentlich wieder sicher, von ein paar bestimmten Städten bzw. Vierteln in Bogota mal abgesehen!

Costa Rica, Argentinien, Peru, Teile von Mexiko und Bolivien kann ich aus eigener aktueller Erfahrung mit der üblichen Vorsicht als Traveller uneingeschränkt empfehlen!

0
@Roetli

danke für die guten komentare :). Ich wollte ehrliche antworten und erfahrungen und die habe ich bekommen. Letzentlich muss ich selber entscheiden ob ich diese backpackerreise durchziehe oder nicht, aber bis dahin habe ich wie schon gsagt 3 oder 4 wochen intensivkurs in lapaz 6 wochen in einer schweizer spanischschule in costa rica. da ich diese sprache unbedingt sprechen will tu ich mir bei solchen sache auch nicht schwer . ich bin dann auch noch 3 monte in einer englischen tauchshule auf der insel utila (honduras) da absolviere ich den divemaster. Von meiner cousine die letztes jahr an der selben tauschule war habe ich erfahren das es völlig ungefährlich sei nur auf dem festland honduras sollte man sich fernhalten. erst dann würde ich för 2 monate backpackern , sollte ich jedoch bis dahin im spanischen noch nocht sicher sein, was ich mir nicht vorstellen kann , werde ich nach hause zurückkehren ,1 jahr arbeiten, noch mehr spanisch lernen und wieder ab in die ferne :).

Vielen herzlichen dank nochmal

0
@puravida19

Ich bin sicher, daß Deine Sprachkenntnisse dann absolut ausreichend für Südamerika sind! Spanisch ist ja dort auch in vielen Ländern für viele Einwohner mehr oder weniger eine Fremdsprache - von daher kommst Du mit soviel Sprachkenntnissen auf jeden Fall weiter!

Viel Spaß beim Tauchen - das könnte evtl. gefährlicher sein, als Deine geplante Rundreise :-)!

0
@Roetli

Danke :) meine reise könnte ja auch schon von mir zuhause auf den züchricher flughafen ein jehes ende haben:).

0

Was möchtest Du wissen?