Autodidaktisches lernen spanisch vorschläge

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wenn es unbedingt autodidaktisch sein muß und nur den Grundwortschatz vermitteln soll, könntest Du mal babbel ausprobieren:

http://lp.babbel.com/d/DEU_index.html?l2=SPA

Wenn Du wirklich sprechen lernen willst, auch die Aussprache und korrekte Grammatik, würde ich auch immer einen Kurs empfehlen. Volkshochschule wurde ja schon vorgeschlagen, das ist wirklich nicht teuer und die Dozenten sind meist Muttersprachler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau' Dir mal den Langenscheidt- IQ- Kurs Kurs „Spanisch“ an.

http://www.langenscheidt.de/Spanisch

Ich habe mir dort das Vokabeltraining für um die 9.-- Euro „abonniert“, Ist mit Bildern, Ton und und kleinen Spielchen am PC und für unterwegs, z. B. im Schwimmbad oder mit Tablet abends im Bett , ganz gut. Darauf kann man natürlich mit bis 200,-- Euro nach oben für jeden Bedarf aufbauen.

Ganz lustig sind übrigens die kostenlosen YouTube- Filmchen „Spanisch für Kinder“, z. B. Zahlen/ Numeros. Googel mal! Ist zwar reichlich infantil und meine Frau lacht sich tot, wenn ich da gelegentlich wieder reinhöre. Aber es geht einfach leichter in den Kopf. Was bei Kindern klappt, schadet auch beim Erwachsenenlernen in verblüffender Weise, zumindest bei mir, nicht.

Dessen ungeachtet empfehle ich dennoch einen VHS- Kurs, und wenn es nur ein „Schnupperkurs“ ist. Z.B. „Spanisch für die Reise“, was oft angeboten wird. Sollte bei Dir eine solche Einrichtung in der Nähe sein, würde ich zuschlagen. Ist preiswert und in der Gruppe, mit der man sich dann auch leistungsmäßig etwas „messen“ kann, lernt sich‘s einfach leichter.

Ich hatte z. B. auch ein schlechtes Gewissen wie zu frühesten Schulzeiten, wenn ich mal die „Hausaufgaben“ wieder nicht gemacht hatte und mich gegenüber den anderen fleißigen Teilnehmer(inne)n blamierte. Dieser sanfte „Druck“ erhöht die Motivation zum Lernen einfach mehr als „nur“ im stillen Kämmerlein zu sitzen. Zumindest bei mir ist es so. Und Dialoge können zudem besser und gleich geübt und vom Dozenten bei Schnitzern korrigiert werden.

Viel Spass beim Lernen und bei der Reise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
08.03.2014, 15:18

Möchte noch ergänzen "Langenscheidt Spanisch in 30 Tagen" mit 2 CDs (die auch Sinn machen, um die Aussprache zu erfassen), kostet 30 Euro. Wenn man bisschen "Sprachgefühl" und Ehrgeiz hat, funktioniert das hervorragend (persönliche Erfahrung).

Volkshochschule, nun ja, da ist meine Erfahrung so: Das schlechteste Mitglied in der Gruppe bestimmt in gewisser Weise den Fortschritt. Das kann übel sein, wenn Leute im Kurs sind, die von Sprachen bzw. der Systematik erst mal wenig Ahnung haben, geschweige denn eine Grundlage mit Latein, Französisch oder Italienisch. Vor allem sind die VHS-Kurse meist nur einmal in der Woche, da kommt man letztendlich sehr schleppend voran. Habe es nur damals mit Spanisch probiert, fand es nicht sehr zielführend. Denke, kommt ein bisschen auf die persönlichen Grundlagen an. Wenn man viel Zeit hat, bestimmt ein günstige Option.

0

Hallo, Ich finde die Website (gibt es auch als App) von Duolingo super. Es ist kostenlos und man kann als absoluter Anfänger oder auch fortgeschritten verschiedene Sprachen lernen. Aber das beste: es funktioniert! Ich hab damit meine Französisch Kenntnisse aufgefrischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

einmal Kauderwelsch "Spanisch für Lateinamerika" (Autor: Vincente Celi-Kresling), eine Langenscheidt Kurzgrammatik und einen mittleren Diktionär (Pons). So hat es bei mir bestens geklappt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers mal damit: Spanisch kostenlos lernen online Lehrbuch. www.spanisch-lehrbuch.de Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?