Auto mieten in Neuseeland?

5 Antworten

Auch in Neuseeland gibt es einen 'oneway'-Zuschlag bei unterschiedlichen pick-up- und drop-off-Orten - wieviel das ist, kommt ganz auf die jeweilige Rentalfirma an!

Aber zumindest die großen globalen Vermieter erlauben sowieso nicht, das Auto von einer Insel auf die nächste mitzunehmen - das kann man nur bei nationalen Vermietern! Aber man kann ich Wellington das Auto abgeben und in Picton wieder eins anmieten (spart man sich auch die Autogebühr für die Fähre). Aber ich würde Euch trotzdem zu einer Rundreise raten (würde sich anbieten, damit Ihr möglichst viele Eindrücke haben könnt) und wieder zurück fahren nach Auckland (je nachdem, wohin Euer Anschlußflug gehen soll).

Also z.B. auf der Nordinsel durch den Norden, dann durchs Landesinneren über Hamilton, Rotorua, Tongariro NP Richtung Wellington, mit der Fähre nach Picton und von dort an der Ostküste entland Richtund Süden und an der Westküste entlang zurück zur Fähre, dann von Wellington an der Ostküste entlang zurück nach Auckland.

Viel zu sehen und zu erleben - super Spaß und tolle Begegnungen wünsche ich Euch!

Hallo

ihr könnt euch auch ein sehr gutes Angebot über Neuseeland für deutsche machen lassen!!! schau mal auf die homepage

LG Andre

Work Travel Fun Neuseeland

In Neuseeland müsst ihr nicht ein Auto mieten, sondern kaufen. Günstig, einfach und leicht zu verkaufen. Ich kaufte vor Jahren einen Mitsubishi Lancer für 500 NZ $, reiste damit etwa 6000 km auf der Süd- und Nordinsel, hatte einige kleinere Reparaturen und verkaufte diesen am Ende der Reise für 600 NZ $. Halterwechsel auf jedem Postbüro möglich, wobei wichtig ist, dass die Versicherung (= Sticker am Auto) noch mehr als 1 Monat gültig ist. Sonst muss diese neu abgeschlossen werden. Das Nummernschild geht vom alten auf den neuen Halter über. Touristen müssen für den Halterwechsel den Pass und den Führerausweis vorlegen und den Kaufvertrag unterzeichnen.

Was möchtest Du wissen?