Australien, Südafrika oder Argentinien: Woher kommt das beste Steak?

Support

Liebe/r crazyDude,

bitte beachte, dass reisefrage.net eine Ratgeber-Plattform ist, bei der es um persönlichen Rat rund um das Thema Reisen geht. Deine Frage wäre vielleicht auch besser auf gutefrage.net aufgehoben, da es sich um Themen wie Ernährung, Fleisch und Steaks handelt.

Herzliche Grüße Nils vom reisefrage.net-Support

1 Antwort

Also, das beste Steak habe ich definitiv bisher in Argentinien in Bariloche gegessen. Ich denke es kommt besonders darauf an, wo ihr das Fleisch für das Catering kauft. Feinkostläden wie z.B. Dallmayer in München oder das KaDeWe in Berlin bieten auf jeden Fall sehr gute Qualität. Wenn ihr dort einkauft könnt ihr nicht viel falsch machen bzw. wenn Geld keine Rolle spielt! Lasst euch einfach im Feinkostladen beraten.

Wie travelworker richtig bemerkt hat, fehlt meiner Meinung nach nicht nur das Fleisch vom Wagyu-Rind, welches sicher das exklusivste Stück Rind ist was man kaufen kann, sondern auch verschiedene andere Lieferanten von Rindfleisch.

Das amerikanische Weiderind (meist Hereford) gerade in der Qualität US Prime ist schon eine Fleischqualität, die du bei uns fast nicht findest.

Das argentinische Rind ist ein reines Weiderind, bei dem jeden Tier rund ein Hektar Weideland zur Verfügung stehen. Ähnliches gilt übrigens auch für Schottland (sicher nicht von der Fläche her) oder Großbritannien. Auch in Botswana oder Simbabwe findest du reine Weidehaltung.

Die Fleischqualität ist in diesen Fällen meist besser, als bei Intensivmast oder die Weidehaltung mit Zufütterung.

Das argentische Rind zählt meiner Meinung nach zu den Besten, die man kaufen (und noch bezahlen) kann.

Allerdings ist mein persönlicher Favorit und auch das Beste das ich je gegessen habe, Rindfleisch, welches ich in Venezuela serviert bekam.

Ich hätte mir an Deiner Stelle zwar eher ein Kochforum für diese Frage ausgesucht aber das hast Du ja vielleicht parallel hierzu gemacht ....

Ich glaube, diese Frage kann man nur schwer beantworten. Es ist nun mal auch eine Geschmacksache. Jedes Fleisch hat, allein Aufgrund der verschiedenen Futter die sie fressen, seinen besonderen Geschmack. Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich mir einfach mal einige Testesser holen und eine "Blindverkostung" machen lassen.

Eine Steaksorte fehlt übrigens in Deiner Aufzählung: Steaks von japanischen Wagyu- besser bekannt unter Kobe-Rind. Angeblich werden die japanischen Rinder mit Mozartmusik und Massagen verwöhnt. Das ist zwar nicht wirklich so aber die Rinder sind schon etwas besonderes. Feine Fettmarmorisierung macht das Fleisch so zart, dass es auf der Zunge zergeht. Das Kilo Filet kostet 250 Euro, ein Kilo Ribeye 150 Euro, Roastbeef 160 Euro das Kilo. Bestellen kannst Du dieses besondere Fleisch bei Otto Gourmet: http://www.otto-gourmet.de/wagyu-kobe-style-beef.html (Übrigens kommt das Wagya-Rindfleisch von Otto-Gourmet nicht aus Japan, wie man vermuten könnte, sondern aus Nebraska)

PS: Mein Favorit kommt übrigens aus Südafrika ...

Was möchtest Du wissen?