Außergewöhnliche Tauchplätze in Deutschland?

2 Antworten

In Erding hier bei München gibt es ein großes Tauchsportzentrum. Da wurde eine ehemalige Sauerkrautfabrik umfunktioniert und man taucht in ehemaligen Sauerkrautwendebecken (ist das außergewöhnlich??).

Das ist mittlerweile offensichtliche eine große Anlage mit künstlichen Riffs etc. und Unterwasserrestaurant. Obwohl um's Eck, war ich aber noch nie dort, da mir Tauchen in der Natur einfach lieber ist.

http://www.indoor-tauchen.de/index.php

Zitat aus einem Bericht:

Nach Schließung der Fabrik kam man in Aufkirchen auf die Idee, die acht leer stehenden Sauerkrautwendebecken einfach mit Wasser und Tauchern zu füllen. Gesagt, getan: die Innenwände wurden teilweise durchbrochen und anschließend wurde alles mit fast 2,5 Millionen Liter Wasser gefüllt. So kann man in fünf Meter Tiefe von einem zum anderen und auf diese Weise durch alle acht Becken tauchen. Doch damit nicht genug. Das Sahnehäubchen auf dem Sauerkraut sozusagen sind die großen Bullaugenfenster, die in die Außenwände ein- gelassen wurden. Durch diese kann nämlich von der Bar ins Becken geschaut werden und der Froschmann im Nass kann kontrollieren ob sich draußen jemand an seinem Bier vergreift! Das Konzept ist gut gelungen. Gerade für die Wintermonate bietet das Indoortauchsport-zentrum Aufkirchen dem kälteempfindlichen Taucher eine gute Alternative.

Du kannst im Landschaftspark Nord in Duisburg in einem alten Gasometer tauchen. Da das Ruhrgebiet im Jahr 2010 Kulturhauptstadt ist, werden dort im kommenden Jahr viele veranstaltungen und Konzerte stattfinden. Vielleicht ein Anreiz für Dich, diesen interessanten Teil von Deutschland mal zu besuchen. Hier findest Du weitere Infos:http://www.landschaftspark.de/de/derpark/freizeitangebot/tauchen/index.html.

Was möchtest Du wissen?