Auslandsjahr 11. Klasse?

5 Antworten

Dümmer kam noch keine(r) zurück.. ;) Aber es ist ja auch noch etwas Zeit. Völlig ungeachtet der Pandemie.

Im Übrigen gibt's auch noch andere Länder. Die USA sind m. E. auch überschätzt. Hör' Dich einfach um. Dessen ungeachtet bietet der Deutsche Bundestag sogar solche Programme mit den USA.

Da gibt's allerdings Auswahltests, auch zur Motivation, weil man so eine Art junger Botschafter sein soll. Melde Dich doch nach der Wahl im September bei Eurem jeweiligen MdB und bringe Dich ins Gespräch. Preiswerter ginge es nicht...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich war auch selber 1 Jahr im Ausland, und kann es jedem nur empfehlen. es gibt auch Organisationen wo du ein Stipendium bekommen kannst, die dir alles zahlen. Man muss sich halt frühzeitig drum bemühen (meistens 1 Jahr) vorher....dann klappt das schon

Hey,

Das du Corona bedingt kein Geld verdienst ist zwar ärgerlich aber du könntest es ja auch mal mit Nachhilfe oder Kassiertätigkeiten versuchen. Genauso auch als Pizzabote*in das bringt Geld rein und gibt dir die Möglichkeit zu sparen (wo ein Wille ist auch ein weg ;) ). Ich war 1 1/2 Jahre im Ausland und es hat mir super gefallen und mein Leben wirklich sehr bereichert, würde es jedem empfehlen der die Möglichkeit hat. Aber am besten informierst du dich nochmal richtig und nicht nur durch Bekannte. Es gibt ja Organisationen die sowas machen. Würden deine Eltern dich denn finanziell auch unterstützen? Ansonsten kann sich das als schwierig darstellen.

Hey, danke erstmal für deine Antwort :) Ja, ich denke meine Eltern würden mich auf jeden Fall auch finanziell unterstützen aber es ist halt so, dass ich noch 2 Brüder habe und wenn die das beide auch machen wollen könnte es halt etwas teuer werden deswegen glaub ich muss ich selber halt auch auf jeden Fall etwas dazugeben. Ich bin im Moment 13 und ich weiß nicht was ich für Jobs machen könnte in meinem Alter weil man für die meisten ja älter sein muss. Aber Nachhilfe könnte ich mir eigentlich ganz gut vorstellen weil ich Kinder mag, gut im Erklären bin und gut in der Schule bin (jedenfalls 1.-7. Klasse🤣). Also danke für den Tipp! Und ich glaube ja auch dass es schon auch billiger sein kann als 10000 bei manchen Organisationen. Wie viel hat es denn bei dir gekostet?

0
@CharliePuthFan

du kannst deinen Eltern ja auch vorschlagen, dass du für Ihre Unterstützung bis zu dem Austausch auch auf Geschenke zu verzichten. so sehen sie deinen willen, dass du es wirklich willst. Prospekte austragen, sollte zu Corona Zeiten auch gut gehen.

2
@CharliePuthFan

Achso ja aber vielleicht kannst du ja mal mit deinen Brüdern sprechen, nur weil du ins Ausland möchtest muss das ja nicht heißen das die auch ins Ausland wollen :)
Du könntest ab 14 soweit ich weiß auch Zeitung austeilen, ist auch ganz cool und du kommst an die frische Luft. Ich habe das mit dem Auslangsjahr damals auf eigene Faust gemacht (war 18) also ohne Organisation aber das wird bei dir wahrscheinlich nicht möglich sein, grade wenn du ein Schulauslandsjahr machen möchtest :)

3
@Nightwish80

genau, oder du fragst ob du für Sachen wir Rasen mähen, putzen etc. (was zwar selbstverständliches Helfen ist) ab und zu etwas Geld bekommst :)

1
@Roetli

vielleicht kann man auch gerade Corona bedingt für Leute einkaufen gehen oder sowas...

0

Kann ich immer nur empfehlen sowas. Zur Schulzeit war ich leider nie für so lange im Ausland, dann aber in der Uni. Man sammelt wertvolle Erfahrungen und du reifst damit. Also, zieh durch! :)

Hallo. Ich denke, dass ein Austauschjahr in der 11. Klasse eine großartige Gelegenheit für Sie sein wird, ein anderes Land und seine Art zu verlassen kennenzulernen. Ich denke nicht, dass Geld hier ein großes Problem ist, weil Sie 3 Jahre Zeit haben, um 10.000 $ zu verdienen, und es gibt viele Jobs online, bei denen Sie während der Corona arbeiten können.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?