Ausflugsziele um den Gardasee

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Lazise, genauer gesagt in seinem Gemeindeteil Colà gibt es ein wunderbares Thermalbad 'Villa dei Cedri'! Der Eintritt ist nicht billig, aber neben dem Bad kann man auch noch das wunderschöne Parkgelände erwandern und die alten Gebäude dort!

Ein Tagesausflug wäre es bis nach Sigurtà, das liegt ca. 10 km von Peschiara Richtung Mantua. Dort gibt es zum einen den http://www.sigurta.it/parcoDE.asp?idcat=2&Lingua=DE&h=10004, ein etwa 50ha großer wunderschöner Park mit allerlei Sehenswertem - pflanzlich und architektonisch! Er soll zu den 5 schönsten Parkanlagen weltweit gehören! Um diese Jahreszeit ist das Parkgelände auch nur noch wenig besucht!

Nicht weit davon entfernt ist Valleggio sul Mincio, ein hübsches restauriertes altes Mühlendorf mit zusätzlichen römischen Relikten.

Aber auch das im Zentrum noch weitestgehend mittelalterliche Mantua mit seinem grandiosen 'Palazzo Ducale' wäre einen Tagesausflug unbedingt wert! Dort gibt es das berühmte Zimmer 'Camera degli Sposi' mit den Malereien von Mantegna zu bewundern! Mantegna war der erste Maler, der die räumliche Perspektive in seine Malereien sehr realistisch mit aufgenommen hat. Auch in der Sakristei der gegenüberliegenden Kirche gibt es noch solche Malereien zu sehen - und dort ist es nicht so voll, man muß nur den Mesner etwas becircen! Auch das Teatro Scientifico Bibiena, ein ganz kleines aber umso schöneres Theater aus dem späten Barock ist unbedingt anschauenswert!

Auf der Piazza Mantegno gibt es ein Tourismus-Büro, das auch vielfältige Infos in Deutsch bereit hält!

Super klasse und ausführlich erklärt! Vielen lieben Dank!!!

0

Hier http://www.gardasee-hotel-infos.de/ findest Du unter Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele eine große Auswahl rund um den Gardasee und auch etwas weiter entfernt.

Es wäre einfach zu viel alles hier aufzuzählen. Du kannst auch gerne mal auf Lemonpage.de schauen, da gibt es (unter Italien) zu einigen Zielen auch Reiseberichte mit vielen Fotos.

Danke für die Homepage - ich werd sie mir gleich mal anschauen :-)

0

Wenn du ein paar Autostunden in Kauf nehmen kannst, dann schau dir auf alle Fälle San Marino an. Dort ist es wunderschön und bei schönem Wetter kannst Du sehr weit gucken! Am Gardasee direkt empfehle ich dir auf jeden Fall einen Besuch von der Stadt Salo. Salo hat eine sehr lange Geschichte und einen wunderschönen Hafen und Stadtkern.

Aber nach San Marino fährt man mindestens 3-4 Stunden einfach - das ist doch kein 'Ausflug' mehr...

0

San Marino ist weit aber keine schlechte Idee. Dort war ich noch nicht! In Salo war ich auch noch nicht - danke für den Tipp!

0

Auch wenn hier schon viele gute Vorschläge aufgeführt sind (insbesondere Mantua zu besuchen), hätte ich noch eine kulinarische Empfehlung, nämlich ins östliche Hinterland zu fahren und z. B. dabei eine kleine Weintour mit Besichtigung schöner Weingüter zu machen.

Das wäre eine auch landschaftlich schöne Tagestour ab dem Ostufer durch das Valpolicella-Gebiet über Negrar etc. nach Soave und zurück (Verona lässt man in diesem Fall mal rechts/links liegen).

Meine Empfehlungen: Weingut Masi/Serégo Alighieri in Gargagnago di Valpolicella, (ja Nachfahren des Dichters), wunderschöner Landsitz, sowie zu Fratelli Tedeschi in Pedemonte (beide haben hervorragenden, wenn auch nicht ganz billigen Amarone u.a. leckere Produkte wie Marmelade und Aceto) und in Soave, ein sehr nettes verschlafenes Örtchen, zur Cantina Pieropan ganz am Ende des alten Stadtzentrums fahren (Soave heißt nicht unbedingt nur flacher geschmackloser Supermarktwein, da gibt es auch sehr gute Tröpfchen), dann (nach der Weinprobe) direkt hinter der Cantina durch das Stadttor und rechts hoch auf die alte Burg, die einen schönen Ausblick auf das Tal bietet (der Platz dort oben eignet sich auch gut für ein Picknick). Oder in Mazzano Mittagessen im "Alla Ruota" auf einer tollen Terrasse mit hervorragender Küche. Und abends auf dem Rückweg nach Garda ins Tre Camini bei Costermano (tolles altes Gemäuer und schöner Garten, liegt ca. 1 oder 2 km nach einer Abzweigung direkt links von der Straße nach Garda zurück an den Lago).

Oder alternativ (am nächsten Tag, um das viele Essen wieder abzuarbeiten) die sportlichere Variante: Rauf auf den Monte Baldo. z. B. mit der Gondel ab Malcesine und oben wieder runter nach Malcesine oder eine Gratwanderung machen, wo man dann in einem anderen Ort wieder runterkommt (ist aber dank der Busse dort kein Problem) (beide Varianten wunderschön und nicht anstrengend).

Alles Genannte garantiert nicht überlaufen :-)

Auch Dir lieben Dank für die lange und ausführliche Antwort. Da ich eine Weinliebhaberin bin ist der Tipp mit dem Weingut sehr schön :-)

0

Wenn du am Gardasee (der ja quasi der "Haussee der Münchner ist...) ein Fleckchen suchst, dass nicht so überlaufen ist, musst du in die Berge fahren, da empfehle ich dir Tremosine, da kannst du wunderbar wandern und hast einen tollen Blick über den See - am See ist sicher jede Menge los, auch im September - aber er ist trotzdem traumhaft, das Licht dort ist wunderbar, such dir einfach ein ruhiges Hotel zum Entspannen und genieße den Trubel am See!

Wenn man ein geländegängiges Fahrzeug hat, kann man von Tremosine über den Passo di Tremalzo ins Valle delle Giudicarie fahren. Aber aufpassen, wenn man sich verfährt kann man in einer der alten Artilleriestellungen aus dem ersten Weltkrieg landen.

0

Danke in Tremosine war ich bereits - da war es wirklich sehr schön! Ich würd jedoch jeder Zeit wieder hin :-) Dankeeeee

0

Was möchtest Du wissen?