Ausflüge rund um Edinburgh oder Glasgow?

2 Antworten

Sehr weit in die Highlands kommst Du in der Tat nicht, zumal die an Richtung Edinburgh und mehr noch nahe Glasgow gelegenen Orte ziemlich touristisch sind. Ich denke da an Callander, Aberfoyle oder Balloch, auch die Trossachs mit dem an sich ganz hübschen Loch Katrine.

Wenn Du Highland-Einsamkeit erleben möchtest, fahr von Glasgow aus übers Wasser: Fähre Wemyss Bay - Rothesay, und von Rothesay mit der Colintraive-Fähre zurück aufs Festland. Die Wemyss-Bay-Fähre fährt etwa stündlich nach Fahrplan (googeln), die Colintraive-Fähre nach Bedarf, das ist ne Überfahrt wie eine Rheinfähre. Dann die überaus schöne A 886/B8000 über Tighnabruich am Loch Fyne entlang, später auf der A 815. Wenn noch Zeit, lohnt der Abstecher nach Inveraray. Sonst gleich die A 83 über den Rest and be Thankful-Pass, Arrochar, Tarbet am Loch Lomond und das Loch Lomond entlang zurück. Etwa 5 Stunden Fahr-+Fährzeit ohne Inveraray und ohne Staus. Gleich am Loch Lomond in die Highlands brettern ist schneller, aber weniger einsam.

New Lanark, wie von Mikethemike empfohlen, ist ein guter Tipp.

Nicht Highlands, aber landschaftlich ähnlich und ebenso einsam, auch mit Single-Track-Roads wäre von Edinburgh aus eine Tour in die Southern Uplands, etwa...A 701 aus Edinburgh raus über Penicuick ins Tweedtal, in Tweedsmuir links auf eine, wenn ich mich recht entsinne, unklassifizierte Strasse zum Talla und Megget Reservoir, dann St. Marys Loch und A 7 über Selkirk, Galashiels zurück. Abstecher ab Selkirk zur Melrose Abbey (Klosterruine), Abbotsford (Wohnhaus von Walter Scott) oder Mellerstain House (Datsche der Grafen von Haddington im klassizistischen Stil) möglich.

Ohne Auto dünnt die Auswahl aus. An sich geht da nur von Glasgow aus die West Highland Line bis Fort William und von dort mit dem Bus zurück (weitgehend andere Strecke). Wird für einen halben Tag aber, je nach Fahrplänen wohl etwas knapp.

Für einen Trip in die Highlands reicht ein Dreivierteltag durchaus aus. Fahrt ihr mit dem Auto herum? Dann ist es besonders einfach.

Dann fahrt mal nach New Lanark . Einer der ersten Textilfabriken Schottlands, wunderbar renoviert und mit interaktivem Museum. Offiziell als Weltkulturerbe anerkannt! Zudem idyllisch am Bach gelegen, mit Wandergelegenheit zum Wasserfall wewewe newlanark.org

Wenn euch danach nicht ist, fahrt mal Richtung Stirling (tolle Stadt, tolles Schloss) und dann in die Trossachs (Naturschutzgebiet). wewewe lochlomond-trossachs.org

Besucht auf dem Weg Hamish The Highland Bull in Kilmahog, "das einzige Highland Rind, das von der BSE Seuche verschont worden ist" .

Und dann über Aberfoyle zum Loch Lomond. Balloch ist hier der Touristenort, aber in Luss ist es gemütlicher. Besonders im Coachhouse Coffee Shop.

Die Ziele reichen für eine Woche, aber wir haben alles an einem Tag geschafft und uns nichtr sonderlich beeilt. Man muss wohl früh los, um nicht in der Rush Hour Zeit zu verlieren. Um 10 waren wir in New Lanark, an Stirling sind wir nur vorbei gefahren (schade), in den Trossachs haben wir den Mittagssnack gehabt und gegen 15 Uhr waren wir in Luss am Loch Lomond. Um 17 Uhr ging es zurück nach Glasgow (und in den Stau).

Viele Ziele erreicht man von Edinburgh und Glasgow mit dem Bus oder mit der Eisenbahn (Stirling, Balloch / Loch Lomond). Man ist natürlich bewegungsmäßig eingeschränkt. Lokale Busunternehmer bieten Tagesausflüge an.

Unsere Route findest du auch hier http://goo.gl/maps/F45HC

Scones im Coachhouse Cafe Luss - die besten in Schottland. - (England, Ausflug, Edinburgh)

Was möchtest Du wissen?