Aufenthaltstitel/Bleiberecht

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r focus,

herzlich willkommen in unserer Reise-Community.

Leider hat deine Frage nichts mit dem Thema Reisen zu tun, weswegen wir diese Frage schließen. Wir empfehlen dir, deine Frage auf unserer Schwesterplattform gutefrage.net oder finanzfrage.net zu stellen. Dort werden Themen rund um Behörden, Steuern und (Finanz)recht beantwortet.

Wir bitten um dein Verständnis.

Herzliche Grüsse

Holger vom reisefrage.net-Support

2 Antworten

Dann kann er das Aufenthaltsrecht verlieren und das ist auch nicht rechtswidrig.

Die Erlöschungswirkung tritt nur ein, wenn objektiv feststeht, dass der Ausländer nicht nur vorübergehend das Bundesgebiet verlassen hat.

Dies kann angenommen werden, wenn er seine Wohnung und Arbeitsstelle aufgegeben hat und unter Mitnahme seines Eigentums ausgereist ist.

Entscheidend ist nicht, ob der Ausländer subjektiv auf Dauer im Ausland bleiben oder ob er irgendwann ins Bundesgebiet zurückkehren will. Maßgeblich ist allein, ob der Zweck des Auslandsaufenthalts nur eine vorübergehende Abwesenheit vom Bundesgebiet erfordert oder nicht.

Der ebenfalls öffentlich-rechtliche Melderecht ist damit nicht allein entscheidend.

Die Behörden werden irgendwann kontrollieren wo sich der Hauptwohnsitz befindet, also der Lebensmittelpunkt und ob die Ausreise mit einer Verlegung des Hauptwohnsitzes in die Ukraine nicht mehr als Vorübergehend gesehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir beantworten hier Reisefragen, du bist also definitiv falsch.

Diese Frage betrifft allein eine rechtliche Auskunft /Nachfrage bei der Ausländerbehörde

Oder Stelle die Frage mal, bei gute Frage.net oder in einem ukrainischem Forum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von focus
06.10.2013, 16:39

...bei gute Frage net?Eher würd ich in einem Kindergarten nachfragen.Ich nehme an,du setzt jetzt alles dran,damit die Frage gelöscht wird,damit der Gerechtigkeit Genüge getan ist

0

Was möchtest Du wissen?