Auf welcher kanarischen Insel kann man die besten Tauchgänge unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo von den Kanaren, ich würde nicht schon 20 Jahre dort leben und tauchn, wenn es die Unterwasserwelt nicht hergeben würde. Die bisherigen Antworten, von Vermutung bis Höhrensagen, solltest du in die Tonne kloppen.

Tauchen im Atlantik ist kein Tauchen in der Badewanne und kein Buntfischgucken. Spannend ist es jedoch auf jeden Fall. Landschaftlich vielen Tropenzielen sogar weit überlegen. Auch die Sichtweiten von 30 bis 40 Metern schlagen sicherlich Ziele wie das Rote Meer oder Mittelmeer, die ich ebenfalls zu genüge kenne. Auch Anfängergeeignete Ziele findest du auf jeder Insel. Empfehlen kann ich La Palma und El Hierro, dort sind die Tauchreviere am abwechslungsreichsten.

ich war bereits zwei mal auf den Kanaren tauchen. Und ja, es ist nicht das Rote Meer! Aber trotzdem fand ich die Tauchgänge sehr schön und lohnenswert. Die Felsformationen sind der Hammer und man sieht auch mehr Großfisch wie Stachelrochen, etc. Je nach Insel ist auch sonst einiges zu entdecken. Auf dieser Seite sind einige Bilder zu Tauchspots auf Teneriffa: http://www.kreinau.com/category/tauchspots/teneriffa/, Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte.

Stimme den anderen zu. Auf den Kanaren kann man nicht sehr gut tauchen, jedoch waren wir mit dem Muränenriff südlich von Fuerte ganz zufrieden. Zwar nicht so spektakulär wie die Tauchspots in Sharm el Sheikh, aber es hat gepasst.

Moin VitaminA,

nee, ich tauche nicht, aber mein Mann (gebe also die Meinung aus zweiter Hand wieder): Er findet die Kanaren überhaupt nicht geeignet zum tauchen, weil... langweilig, nix spektakuläres. Gibt keine Unterschiede (kennt allerdings nur Teneriffa, Fuerte, Gran Canaria).

Meine Meinung: Es kommt immer drauf an, welche Tauchreviere man auf dieser Welt schon besucht hat. Für einen, der bisher nur in Europa war (zB Ost- oder Nordsee), der wird begeistert sein von den Kanaren. Mein Tipp: Ab zu einem Taucherforum und dort nochmal fragen. Einfach über Bing; es gibt viele.

Hallo VitaminA. Also die Kanarischen Inseln sind nicht zum Tauchen geeignet. Dort findest du kaum Etwas. Ich würde mir da am Besten ein anderes Gebiet aussuchen wie z.B. Ägypten am Roten Meer, Sharm el Sheikh, dort kann man staunen. Die Karibik ist auch nicht so toll aus eigenen Erfahrungen. bisher waren Sharm el Sheikh und Malediven meine Favoriten.

Es gibt Tauchschulen auf den Kanaren, z.B. auf Teneriffa in Canico. Aber die Kanaren fallen sehr schnell sehr tief ab, so dass die Tauchreviere sehr begrenzt sind.

Hola Vitamin A,

Tauchen auf den Canaren ist möglich; ich war auf Fuerteventura und Teneriffa mit meiner Tochter tauchen. Es gibt von Wracks bis Haie einiges schöne zu sehen. Gerne wieder.. natürlich ist das nicht mit Ägypten vergleichbar, aber für Ostern schon ganz nett. Die Tauchgänge sind per Boot und gehen schon auf 20m und mehr. Es gibt verschiedene Tauchschulen schau doch mal unter Taucher.net viel Spaß und immer ausreichend Luft. Gruß HaGe

Ich empfehle hier das rote Meer, also Eilat Israel, Akabar Jordanien, auch Taba Ägypten Sinai und vorallem Sharm al Sheik ebenfalls Sinai

Schau mal hier:

http://www.my-entdecker.de/afrika/aegypten/sharm-el-sheikh/tauchen-und-schnorcheln-sharm-el-sheikh

Und hier muss man dann unbedingt den Nationalpark Ras Mohammed besuchen bzw dort tauchen und ausgiebig die Unterwasserwelt genießen. Sau dazu auch mal bei Wikipedia rein, dort gibt es eine ausführliche und wie ich meine gute Abhandlung

ManiH 13.03.2013, 17:21

Ups, ich habe eben erst nachgelesen und die Zeit zum ändern, war vorbei, Sorry. Es heißt natürlich "schau dazu auch mal bei Wikipedia rein, .........."

0

Was möchtest Du wissen?