Auf welcher der griechischen Inseln kann man so richtig entspannen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, weil der Begriff "entspannen" von Person zu Person sehr individuell zu sehen ist.

Ich bevorzuge Reiseziele, die nicht unbedingt im Katalog der ganz großen Reiseanbieter stehen, wobei sich das für meine Lieblingsinsel SYMI leider auch schon etwas verändert hat. Symi hat aber immer noch einen Charme (wie man ihn ähnlich auch auf Chalki, Megisti Astypallea …findet), dass große Hotels und überhaupt Bauten mit mehr als 2 Stockwerken ganz einfach nicht existieren.

Im Falle von SYMI kommt allerdings eine kleine negative Komponente hinzu, die man allerdings sehr gut meiden kann - es ist das die Zeitspanne (ca. 3 1/2 Stunden für Giallos und 3/4 Stunden für Panormitis) in der Symi mit Touristen aus Rhodos gespült wird.

Wer SYMI als Urlaubsort wählt, muss allerdings in Kauf nehmen, dass man dort nicht direkt hinfliegen kann und nur hauptsächlich über Rhodos (sonst auch noch eingeschränkt über Kos oder Piräos oder andere Inselverbindungen) per Schiff anreisen kann. Also nichts für typische Pauschaltouristen, ein gewisses Maß an Selbstorganisation für Flug, Fähre, Unterkunft … ist angesagt. Dieser Umstand hält allerdings auch eine ganz bestimmte Art von Touristen fern. Abgesehen davon ist die Insel kein typisch deutsches Zielgebiet sondern eher englischsprachig orientiert. Für meine ausgedehnten Wanderungen über die Insel in die Buchten (die man viele allerdings auch bequem mit Taxibooten erreichen kann) bringt allerdings keine Sprache außer griechisch recht viel.

Es gibt viele Internetseiten, über die man sich einlesen kann (fast ausschließlich in englischer Sprache), da hier nur ein Link erlaubt ist möchte ich eine der ersten kompetenten Seiten für Symi, den „Symi Visitor“ anführen: http://www.symivisitor.com/

Eine weitere Seite wäre w w w (Punkt) symigreece (Punkt) com/

Na Ja, für mich sind die letzten 2 Wochen im Juni wieder auf SYMI angesagt. Noch Fragen? Einfach nachposten.

Wenn du eine ruhige kleine Insel suchst, kann ich dir Ikaria empfehlen. Hier gibt es noch wenig Tourismus, sehr viel ursprüngliche Natur, viele Wanderwege und sehr schöne Strände. Als Wohnort empfehle ich das Touristische Zentrum der Insel, Armenistis mit dem Traumstrand Livadi. Hier gibt es gute Hotels und Restaurants und von hier aus gehen auch einige Wanderwege los. Aber, wie gesagt, sehr Ruhig. Wenn du mehr über Ikaria erfahrenm möchtest, sieh dir einmal die Seite http://www.wsi-ikaria.de
Viel Spaß auf Ikaria, Wolfgang

Die Frage ist ja schon sehr gut beantwortet worden und ich möchte nur eine Ergänzung anfügen, da ich selber ein großer Anhänger der alten Sagen sowie der Historie bin: Ich bin vor einem Jahr selber das erste Mal nach Griechenland gefahren, wohne jetzt auf Korfu und wenn man hinter das naturgemäß oberflächliche Alltagsleben schaut, erkenne ich viel aus dem Altertum, aus der Geschichte. Zum Teil ist es auch heute noch Alltagskultur z. B. bei den Panijiris. Mein Tip: Hinfahren und sich selber auf die Spuren begeben.

Was möchtest Du wissen?