Auf welche Ostseeinsel in Dänemark kann man gut von Hamburg aus fahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es dir einfach um tollen Strand in Dänemark, der relativ schnell von Hamburg aus zu erreichen ist, dann ist sicherlich Rømø die richtige Wahl - das wäre allerdings Nordsee.

Auf der Ostseeseite sind die in Süd-Dänemark schnell erreichbaren Strände eher kleiner. Halbwegs lang und recht ordentlich ist der von Hejlsminde - das wäre allerdings auch keine Insel, sondern Jütland. Kleine nette Strände gibt es u.a. auch bei Loddenhøj (bei Apenrade) und Årøsund - ebenfalls Jütland, aber nicht lang und schön, sondern eher klein und gemütlich.

Auf Alsen gibt es bei Mommark und Kegnæs ein paar passable Strände - aber auch eher klein und gemütlich.

Große Dünen findet man im von Hamburg aus schnell zu erreichenden Dänemark kaum. Am ehesten kommt dem noch der Südstrand auf Lolland nahe, der gleich westlich von Rødbyhavn beginnt. Das ist auf einer Insel, relativ einfach zu erreichen (wenn auch mit Fähre, aber das geht fix von Hamburg - Lübeck - Fehmarn und dann die Fähre Puttgarden - Rødbyhavn und schon bist du da).

Je nach dem, welchen Standard und welche Reisezeit und natürlich welche Größe ihr haben wollt, kosten Ferienhäuser in Dänemark pro Woche zwischen rund €250 und €2.500 - das ist also ein recht breites Spektrum.

Die Preise sind in Dänemark gar nicht so schlimm, wie oft behauptet wird. Klar, ist es etwas teurer, aber was bei den Vergleichen oft vergessen wird, ist Menge und Qualität. Ganz sicherlich sieht der Durchschnittspreis für ein Waffeleis mit 2 Kugeln zu rund €3,50 erst einmal teuer aus. Wenn man dann bedenkt, dass die Kugeln idR doppelt so groß wie in Deutschland sind, oftmals das Eis und sogar die Waffel selbstgemacht ist, und man auf Wunsch noch jede Menge Extras (Guf, Syltetøj usw) bekommt, relativiert das den Preisunterschied ganz gewaltig. Und diese Vergleiche lassen sich leicht auf andere Bereiche übertragen. Die Supermarktpreise bewegen sich leicht über Edeka-Niveau, aber es gibt inzwischen auch viel Aldi und Lidl. Weitere Preise zur Orientierung: ein großes Bier in der Kneipe zwischen €3,50 und €4,70; Essen im Schnellrestaurant um die €7,50, Essen im "richtigen" Restaurant um die €20.

Viel Spaß in Dänemark!

Am einfachsten geht es über die "Vogelfluglinie" Lübeck-Puttgarden-Rödby. Die Fähre von Puttgarden nach Rödby dauert nur 45 Minuten. Dann fährt man etwa 45 Minuten nach Westen auf die Insel Falster, um die "Südsee Dänemarks" in Marielyst mit einem 15 km langen Sandstrand zu erreichen. Der Strand wurde in den letzten 3 Jahren jeweils zum "schönsten Strand Dänemarks" von den Dänen erwählt! Ferienhäuser kann man bequem über Novasol oder Sol og Strand mieten. Sie sind in der Regel in Marielyst gemütlich, großzügig und preisgünstig.

2-3 Stunden musst Du rechnen. Z.B. Odense (eher 3). Und BILLIG ist Dänemark nicht.

Schipper doch auf Helgoland, da verstehst du wenigstens was die Leute so verzapfen, die Landschaft ist absolut einzigartig, du kannst nach Bernstein suchen, hast schöne Strände und es ist um einiges preiswerter als Dänemark.

Was möchtest Du wissen?