Auf den Spuren der Illuminati durch Rom?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe die Tour bereits zweimal gemacht und muss echt sagen, dass es da schon Unterschiede gibt. Die erste Tour habe ich mit meinem Mann in englischer Sprache gemacht (bei angelsanddemons,it), wo lediglich der Roman nacherzählt wird, was wir eher als langweilig empfunden hatten. Es ist immer schön die Schauplätze des Romans erstmals live zu erleben, aber weit mehr genossen und amüsiert haben wir uns ein Jahr später bei der Illuminati Tour in # Deutsch (gebucht bei www.illuminatitour.com). Dort habe ich wahnsinnig viel über die Künstler, die den Pfad der Erleuchtung gestaltet haben sollen, gelernt und dazu auch noch Spass hatte. Der Guide war einfach umwerfend gut und servierte uns die Geschichte Roms zusammen mit Ausschnitten aus dem ILLUMINATI Buch so flüssig, dass die fast vier Stunden im Nu um waren. Ich wollte die Tour eigentlich nicht ein zweites Mal machen, doch man hatte mich eingeladen und ich habe es nicht wirklich nicht bereut - im Gegenteil! Bei dieser zweiten Tour habe ich dann auch viel besser verstanden, was denn nun wahr ist in dem Roman und was nicht. Keine Ahnung, ob das hier noch jemanden interessiert, ich bin nur eben zufällig auf diese Frage gestossen und dachte, ich schreibe meine Erfahrung auf. Auf eigene Faust kann man die Tour natürlich auch machen, aber dann hat man eben nicht all die vielen Details und Hintergründe (und den gemütlichen Transport im Minibus), die die zweite Tour so gut gemacht haben.

Lisa, Volketswil (Schweiz)

Nicht zu empfehlen ist der Anbieter www.illuminatitour.com von DEI ITALY. Die Engelsburg und der Petersdom wurden nicht besichtigt...tja, da kann man sich die Tour gleich schenken...

Was möchtest Du wissen?