Attraktionen in und um Murnau?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf dieser sehr guten Seite hier findest du alle besonderen Veranstaltungstipps in und um Murnau: www.murnau.de/de/veranstaltungen-6_p2 - mein persönlicher Tipp: gönnt euch ein Krimidinner - das ist wirklich ein feines Erlebnis - Eintrittskarten fürs Krimi-Dinner gibt es an der Rezeption im Griesbräu, Theater inkl. 4 Gänge-Menü mit Platzreservierung kostet pro Person 60 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleiche Frage hatte ich auch letztes Jahr, als ich in Murnau unterwegs war. Mir wurde im Hotel empfohlen doch das traditionelle Gaststübchen "Augustiner Pantlbräu" zu besuchen. Die Geschichte dieses bekannten Restaurants geht auf das 17. Jahrhundert zurück und war mal eine Brauerei. Heute kann man dort das lokal gebrauchte Bier "Augustiner" trinken, dass man im Laden - dort natürlich frisch gezapft - auch in der Flasche kaufen kann. Wir haben die Gaststätte besucht und waren sehr angetan vom gemütlichen Ambiente. Die Lokalität selbst hat sich auf typisch bayrische Hausmannskost spezialisiert. Wer demnach großen Hunger hat, wird garantiert satt.

Insofern es jemanden interessiert, die Getränke/Speisekarte lässt sich auf der Homepage einsehen: http://www.augustiner-pantlbraeu.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Werke der "Blauen Reiter"-Maler magst, könntest Du z.B. eine Museen-Rundreise machen: In Murnau das Gabriele Münter-Haus und das Schloßmuseum, in Kochel das Franz-Marc-Museum und im Penzberger Stadtmuseum Bilder von Heinrich Campendonk. Und dazwischen noch einen Besuch in Benediktbeuern mit seiner prächtigen Basilika und dem Kloster oder auch in Schlehdorf, das auch ein Kloster sein eigen nennt und darüber hinaus einen ungewöhnlichen Ortskern hat!

Von Murnau ist es nicht weit nach Kochel und dann zum Walchensee und von dort geht es bequem mit der Gondelbahn auf den Herzogstand (und vielleicht zu Fuß zurück zum See). Auf dem Weg von Kochel passiert man das Walchenseekraftwerk - es gibt empfehlenswerte Führungen dort!

Von Unterammergau kann man auf dem 'Maximiliansweg' zu den den 'Brunnenkopfhäusern' gehen (sollte dort aber eine Übernachtung eingeplant werden!) - wunderschöne Wanderung fast ohne Menschen! Wäre aber nur ratsam, wenn Du nicht in den nächsten Monaten dorthin fahren möchtest, bis April-Mai ist das nicht anzuraten!

Auf einem Teil des 'Maximilianswegs' liegen auch die berühmten "Kini-Denkmale": Linderhof, Neuschwanstein, Hohenschwangau - wenn man sowas mag. Das kann man per Auto abfahren, auch im Winter :-)!

Also es gäbe genug zu tun in diesem herrlichen Winkel unserer oberbayerischen Heimat :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht weit entfernt ist auch Ettal (Kloster und gutes Bier) und in die andere Richtung Benediktbeuern (ebenfalls Kloster). Etwas weiter wäre dann noch Mittenwald , das Tegernseer Tal und die Jachenau /Lenggries.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?