Anreise Amalfiküste

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wetter ist normalerweise sehr schön zu dieser Zeit - schon schön warm und trotzdem noch viel Grün!

Die 'günstigste' Fluglinie wäre wahrscheinlich jetzt nur noch die, wo Ihr noch Plätze nach Neapel bekommt. Juni ist schon Saison und ich denke, daß es da keine wirklichen Schnäppchen mehr gibt. Ich rate Euch, in diesem Fall in ein Reisebüro zu gehen - die haben manchmal noch günstige Kontingent-Flüge.

Auch das 'ins Auge gefaßte' Quartier, oder auch ein anderes, solltet Ihr bald fest buchen!

Für die Amalfiküste würde ich den Ort Minori empfehlen, 4km entfernt von Amalfi. Sowohl Essen als auch Unterkunft ist dort günstiger. Für 4€ kommt man mit einer Fähre nach Amalfi, was an und für sich ein Erlebnis ist. Ich kann mich Roetli nur anschließen, dass ihr so schnell wie möglich alles buchen solltet. Unterkünfte findet ihr auf dieser englischsprachigen Website: www.amalfivacation.it

Viel Spaß!

Ob Du das hier überhaupt noch liest? Ich hoffe mal:-) Prima di tutto: An die Amalfiküste zu fahren, ist eine gute Entscheidung! Die Gegend ist wirklich traumhaft, sofern ihr nicht mit den großen Touristenmassen anreist. Am beste bucht ihr Euch einen Flug nach Neapel und versucht, per Bus und Zug an und zwischen den Orten zu verkehren. Sorrent finde ich persönlich nicht so schön, ist aber ein guter Zwischenstopp. Ich liebe Amalfi und Positano, die solltet ihr nicht auslassen. Sofern ihr Badeurlaub machen wollt, seid aber nicht enttäuscht: Die Strandbäder kosten Eintritt!

Soweit ich weiß verkehrt kein Billigflieger zwischen Wien und Neapel. Also wahrscheinlich Rötlis Tipp beherzigen oder bei der ÖBB ein günstiges Europaticket frühzeitig besorgen. Ich persönlich finde ja Zugfahren schöner als Fliegen (wenn man die nötige Zeit hat).

Dieser Tipp spricht mir persönlich auch aus dem Herzen - vor allem, da der größte Teil der Strecke bei den Verbindungen ab München im Schlafwagen zurück gelegt werden kann und das, was am Tag gefahren wird, durch eine wirklich schöne Landschaft führt! Auf die Art und Weise kann man sich schön gemütlich an ein Land bzw. das Ziel annähern!

Ich weiß jetzt nicht, wie das aus Wien aussieht bzw. für jemand, der Zugfahren nicht so begeistert wie uns, sind 15-20 Std. mit 2-3x Umsteigen vielleicht nicht so wirklich erstrebenswert!

0

Dieser Tipp spricht mir persönlich auch aus dem Herzen - vor allem, da der größte Teil der Strecke bei den Verbindungen ab München im Schlafwagen zurück gelegt werden kann und das, was am Tag gefahren wird, durch eine wirklich schöne Landschaft führt! Auf die Art und Weise kann man sich schön gemütlich an ein Land bzw. das Ziel annähern!

Ich weiß jetzt nicht, wie das aus Wien aussieht bzw. für jemand, der Zugfahren nicht so begeistert wie uns, sind 15-20 Std. mit 2-3x Umsteigen vielleicht nicht so wirklich erstrebenswert!

0

Was möchtest Du wissen?