Andalusien

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sympatel,

da gibt es viele Möglichkeiten. Schöne Strände gibt es in Nerja selbst, in der Nachbargemeinde Almunecar und in Salobrenja. In Nerja gibt eine sehenswerte Tropfsteinhöhle und in Salobrenja eine maurische Burg von der aus man einen wunderbaren Ausblick genießen kann.

Sehenswert ist auf jeden Fall Malaga und hier besonders die Altstadt mit der Kathedrale und die maurische Burg.

Gut zu erreichen ist auch Granada, da würde ich aber zwei Tage einplanen. Einen Tag für die Stadt selbst mit dem maurischen Viertel, dem Albayzin, gegenüber der Alhambra. Dieses Viertel unbedingt am Nachmittag besichtigen, der Sonnenuntergang mit Blick auf die jetzt rötlich wirkende Alhambra ist atemberaubend.

Am zweiten Tag möglichst am Vormittag die Alhambra und am Nachmittag eine Fahrt auf die Sierra Nevada.

Im Süden der Sierra Nevada gibt es ein paar ursprüngliche Dörfer wie z. B. Trevelez. Dort gibt es auch einen wunderbaren Schinken zu kaufen.

Zwischen der Sierra Nevada und der Küste liegen die Alpujaras, eine wunderschöne abwechslungsreiche Gebirgslandschaft, die zum Wandern einlädt.

Nördlich von Malaga, in der Nähe von Antequera liegt der El Torcal, eine zerklüftete Karstlandschaft.

Cordoba mit der Mezquita und seinem jüdischen Viertel zu besuchen ist ebenfalls in einem Tagesausflug möglich.

Almeria wäre ebenfalls leicht erreichbar, hat eine riesige maurische Burganlage und eine mittelalterliche Kathedrale, fällt aber im Vergleich mit den anderen genannten Städten etwas ab. Sehenswert ist es aber allemal.

Viele Grüße und schönen Aufenthalt in Andalusien

Tolle Antwort, da möchte ich gleich wieder nach Andalusien. Eigentlich kann man gar nichts mehr hinzufügen.

Vielleicht nur noch ein paar Essenstipps: Vorspeisen (immer und überall!!), spanische Tortilla und Tinto de Verano. Davon habe ich mich in Málaga fast ausschließlich ernährt. Und gibt es in jedem Restaurant und Bar. Und wenn du auf Milchshakes oder Tees stehst, dann empfehle ich dir den Besuch einer Teteria. Die findet man auch überall und es gibt die tollsten Batidos (so ne Art Mischung aus Milchshake und Joghurtdrink) und wunderbares Tees und Infusiones.

Oh jetzt habe ich mir den Mund wässrig geredet :)

0

Die Antwort von travelnaut ist schon ganz toll und ausführlich, nur kurz zu sagen, dass die Alpujarras ein Teil der Sierra Nevada sind. Der Strand Playa Burriana ist ganz toll, dort gibt es eine schöne Strandpromenade mit mehreren guten Strandrestaurants. Das erste rechts (mit einem Holzboot als Grillküche) habe ich als gut erfahren, und dann auf der linken Seite eines mit blauen Markisen (die Namen weiß ich nciht mehr).

der nette Koch in der Beachbar - (Spanien, Ausflug, Andalusien) Playa Burriana, Nerja - (Spanien, Ausflug, Andalusien)

Sizilien oder Kalabrien?

Hallo, da ich diesen Sommer erst mitte September Urlaub bekommen habe möchte ich gerne in den Süden Italiens fahren, da ich mir dort noch schönes Sommerwetter erhoffe. Nun bin ich am überlegen, wohin genau die reise gehen soll. Ich habe vor einen günstigen Flug zu ergattern und dann ein Auto zu mieten um auch herum zu kommen. Mein Ziel sollte schöne Strände haben, es soll aber nicht nur ein Strandurlaub sein. Auch landschaftlich soll es gefallen, dazu wären schöne Orte toll, müssen nicht allzu groß sein, kleine verwinkelte Straßen und leckere Restaurants, da wärs:)

Hatte auch Apulien schon in meine Überlegungen mit eingeschlossen, da es aber ein Stück nördlicher liegt scheint das Klima mitte September schon etwas kühler als in Sizilien/Kalabrien zu sein.

Ich hoffe ihr könt mir helfen, schon mal vielen Dank!

...zur Frage

Zakynthos oder Chalkidiki/Sithonia mit Kindern?

Hallo... ich schaue gerade für unseren Pfingsturlaub nächstes Jahr im Juni. Nachdem wir nun 3 Jahre hintereinander in Sardinien waren, wollen wir mal was anderes aber doch ähnliches ausprobieren. Von den Stränden sind wir natürlich sehr verwöhnt und suchen was ähnliches wie in Nordsardinien, da unser Großer sehr gerne schorchelt und wir Buchten lieben, auch zum Klettern für die Kids.

Das heißt wir suchen eine Insel / Ort mit tollen flachabfallenden Sandbuchten, Tavernen dahinter... am besten fußläufig wohnen und auch die Möglichkeit mit einem Mietwagen tolle Ausflüge zu machen. Aber da sich die Kinder natürlich für Steine, Geschichte und Altstadt etc. nicht wirklich interessieren... eher solche Ausflüge ich es in Zakynthos gesehen habe. Sonst wird es uns zu langweilig, da wir nicht 2 Wochen am Strand liegen wollen.

Kykladeninseln sehen auch toll aus...aber die Paros etc. sind zu beschwerlich zum hinkommen. Bei meiner Suche sind mir Zakynthos wegen den tollen Ausflügen und der Natur ( allerdings hasse ich Massentourismus) und Sithonia… tolle Strände und Buchten, aber wenig spektakuläre Ausflüge...wahrscheinlich eher langweilig und evtl. Thassos ins Auge gesprungen.

Was meint ihr? Mit Kindern 4 und 7 Jahre? Welche Insel ist besser?

Liebe Grüße und danke Andrea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?