An Yom Kippur in Israel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jetzt ist ja Yom Kippur für dieses Jahr vorbei, aber für Reisende, die in Zukunft an Yom Kippur in Israel sein werden, muss ich hier doch die Antwort von nostalgia etwas berichtigen! Yom Kippur ist vielleicht der ungewöhnlichste Feiertag in Israel und man bekommt auch als Tourist sehr wohl etwas davon mit! Denn an Yom Kippur ist so ziemlich alles lahm gelegt und man muss sich sehr gut überlegen, wo man an diesem Tag ist. Es fährt kein Auto auf den Straßen, es fliegt kein Flugzeug, es kläuft kein israelischer Kanal im Fernsehen. Die Kinder fahren mit ihren Fahrrädern auf den sonst befahrendsten Straßen. Viele Juden fasten 25 Stunden an Yom Kippur (kein Essen, kein Trinken, keine Dusche etc.), worauf man Rücksicht nehmen sollte. Also, überlege dir gut, wo du an Yom Kippur bist, weil du dort so schnell nicht weg kommst und keine Läden offen haben!

Gläubige jüdische Israelis gehen an Yom Kippur natürlich in die Synagoge, wo sie lange beten. Es ist ein Feiertag und dementsprechend hat Vieles geschlossen. Als Tourist wirst du aber wahrscheinlich nicht so viel davon mitbekommen.

Was möchtest Du wissen?