AMOMA Hotelreservierung für Madrid stornieren?

3 Antworten

Also wenn du ernsthafte Bedenken bzgl. der Qualität des Hotels hast, würde ich (persönlich) wohl die 40 Euro in Kauf nehmen (wenn die Rate stornierbar ist). Wobei natürlich zu berücksichtigen ist, dass man bei einem Stadtaufenthalt meist nur wenig Zeit im Hotel verbringt und nur zum Schlafen anwesend ist.

Ansonsten kann ich empfehlen, über booking.com/.de zu buchen, da dort oft Hotels angeboten werden, die noch kurz vorher storniert werden können (bei 6 Mädels evtl. nicht irrelevant, falls ein Mädel abspringt), und dieser Anbieter nach meinen Erfahrungen sehr zuverlässig ist (diverse Male Hotels dort gebucht). AMOMA scheint ja generell etwas fragwürdig zu sein.

Da nur du das Hotel "kennst", solltest du das in Absprache mit deinen Freundinnen entscheiden. 250 pP/Nacht sind ja kein Pappenstiel.

Nur als Hinweis. Stornierbar ist manchmal aber teurer.

0

Das kommt auf die schlechten Bewertungen an - sind die älter als die guten (vielleicht hat das Management gewechselt oder es wurde renoviert), um welche Art der Bewertungen geht es (sind es objektive negative Gründe oder eher persönlich gefärbte), von welcher Alters-/Geschlechter-/ kulturellen Zielgruppe kamen die schlechten Bewertungen (ältere Menschen war es vielleicht zu laut, Frauen fühlten sich schlechter behandelt, das Frühstück war schlecht/nur Kaffee mit Hörnchen von Mittel-/Nord-Europaern usw. usw.). Wenn die in den schlechten Bewertungen vorgebrachten Gründe Euch eher nicht tangieren würden, spielen die für Euch auch kaum eine Rolle!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich finde auch Bewertungen muss man sehr differenziert sehen.. jedem Reisenden ist etwas anderes wichtig im Hotel und so wird auch bewertet.

1
@Nightwish80

Hallo zusammen, mit dem Hotel habe ich gar kein Problem ! Mein Problem ist ausschließlich das Buchungsportal AMOMA! Ich habe sehr viele unschöne Bewertungen gelesen, z.B. dass am Ankunftstag das Hotel "plötzlich" überbucht war, und seitens AMOMA deshalb die Buchungs storniert wurde. Das ist es schon toll wenn man keine Stornogebühren bezahlen "muß " und dafür ohne Bleibe auf der Straße steht! Wer hat bereits solche oder positive Erfahrungen mit Amoma gemacht?

0

Ich habe mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt, das Problem ist das Buchungsportal nicht das Hotel! Aber trotzdem Danke!

1

Entschuldige, jetzt hab ich den Kommentar der für dich gedacht war zum falschen Absatz geschrieben! Aber Danke

1

Leider kann ich dir nicht helfen. Hast du überhaupt eine stornierungefähige Rate gebucht?

wenn irgendwo etwas viel günstiger Angeboten wird als die etablierten Anbieter würde ich immer aufpassen.

...oder gleich alle Bewertungen lesen 😉

2

Vielen Dank! Ja das hab ich schon, du hast wahrscheinlich recht, um so viel günstiger geht ganz selten!

0

Versteckte Kosten bei Booking.com?

Ich hatte das erste Mal ein Hotel für ein verlängertes Wochenende bei Booking.com gebucht. Normalerweise habe ich bisher immer über HRS gebucht wo ich auch nie Schwierigkeiten hatte, doch diesesmal hatten die nicht so viel im Angebot, so das ich auf Booking.com ausgewichen bin. Vor Ort kam dann die große Überraschung. Erst einmal wurde mir bei der Buchung ein Preis von 130 Euro angezeigt. Gebucht habe ich 2 Nächte, also insgesamt 260 Euro. Abgeknöpft wurden mir direkt bei Ankunft 280 Euro. Dann sollte ich auch nochmals direkt 200 Euro als Disposition für die Minibar hinterlegen. So etwas hatte ich bisher in keinem Hotel erlebt. Das war schon für mich ein großes Problem, da es ein Riesenloch in die Reisekasse gerissen hat. Schließlich habe ich das Geld ja für das Wochenende gebraucht. Hinterher bei Abreise hätte es mir auch nichts genutzt. Mit Mühe und Not konnte ich dann 100 Euro aushandeln was auch immer noch viel war und in der Minibar keine Getränke mit soviel Wert gestanden haben. Es war auch ein ganz normales Mittelklasse Hotel. Bei der Beschreibung des Hotels wurde mit keiner Silbe erwähnt, das man eine Disposition hinterlegen muss. Dann der nächste Hammer. Dafür, das ich als Hotelgast auf dem Hotelplatz parken durfte, wurde pro Nacht auch noch einmal 25 Euro abkassiert. Also insgesamt nochmals 50 Euro Extra-Kosten die bei der Buchung verschwiegen wurden. Habe auch bisher noch nie erlebt, das man als zahlender Hotelgast auch noch fürs Parken zahlen muss. Und ich war schon in vielen Hotels gerade für so Wochenendtrips unterwegs (von billig bis teuer) Wie gesagt, bei HRS hatte ich bisher noch nie so versteckte Kosten erlebt. Woran kann das liegen? Würde eine schriftliche Beschwerde an Booking.com etwas bringen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?