Alte bergdorfer in den Dolomiten

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r garda,

zum Schutz Deiner Privatsphäre habe ich Deine E-Mail Adresse aus Deiner Frage genommen. Über Freundschaftseinladungen können andere mit Dir Kontakt aufnehmen.

Herzliche Grüsse

Nina vom reisefrage.net-Support

1 Antwort

Hallo! Ja, in den Dolomiten gibt es noch echte Geheimtipps, weil es viele Menschen dort gibt, die versuchen, das Leben dort nicht aufzugeben und deshalb laden sie halt die Reisenden ein, sie zu besuchen, etwas von Ihnen und ihrer Geschichte und ihren Traditionen zu lernen. Ich kennte im Cadore eine sehr nette soziale Genossenschaft, die auch 2 Wohnungen bewirtschaftet, wo man gut wohnen kann und die Reisenden einlädt, das richtige Cadore, die Menschen, die dort leben kennenzulernen. Weisst Du, was eine soziale Genossenschaft ist? Das gibt es überall in Italien: Menschen, die aus irgendeinem Grund arbeitslos sind - und das passiert natürlich häufig in Gegenden, die etwas abseits liegen - tun sich zusammen, gruenden eine Genossenschaft und entwickeln neue Arbeitsmöglichkeiten, meistens im Bereich sozialer Dienstleistungen aber eben auch, um neuen nachhaltigeren Tourismus zu entwickeln. Wenn Du etwas italienisch kannst findest Du hier ein interessantes Beispiel: die soziale Genossenschaft CADORE http://www.lemat.it/it/i-nostri-affiliati/Utente-Articolo/4-le-localit/a>/135-Cadore+scs/102-le-mat-in-cadore-viaggiare-per-conoscere-una-comunità/59-Itemid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?