Als junge Frau alleine in Deutschland freizelten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je entlegener die Gegend desto sicherer dürfte es eigentlich sein. Ich habe einmal allein in einem Zelt auf einem Campingplatz übernachtet, wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte. Aber selbst dort konnte ich mich als allein reisende Frau nicht den Belästigungen männlicher Mitcamper entziehen. In einem Wald ist man wahrscheinlich in der Nacht sicherer als irgendwo allein in einer Stadt bei Nacht. Aber trotzdem würde ich das nicht machen, du weißt nie wer dort wirklich rumläuft. Leider, leider sind Frauen noch immer mehr gefährdet überfallen zu werden als Männer.

Irgendwo alleine als Frau in einer unbekannten Gegend im Freien zelten, das würde ich nicht machen, es wäre mir zu gefährlich. Dazu sind heutzutage einfach zu viele Spinner unterwegs. Such dir Gleichgesinnte, die auch zelten wollen, dann ist das kein Problem. Oder zelte auf Privatgrundstücken, auf denen du vorher die Eigentümer um Erlaubnis gefragt hast, dann hast du auch mehr Sicherheit.

Was willst du denn machen? Was stellst du dir denn vor? Du willst frei zelten - ganz allein - irgendwo draussen - am Fluss? im Wald? willst du dich auch mal waschen? Dir mal was zu essen besorgen? Oder geht es nur darum eine Nacht draussen zu schlafen? Ein bisschen konkreter könntest du schon fragen - ich kann dir sagen, eine Nacht, draussen am Fluss, mit einem kleinen Feuerchen - wunderbar - in manchen Gegenden gar kein Problem - wir wissen ja nicht mal wo genau du Zelten willst.......

Was möchtest Du wissen?