Als Frau in Jordanien angemessen gekleidet?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Jordanien im Vergleich zu manchen anderen arabischen Ländern relativ sicher und tolerant ist, musst du im Alltag kein Kopftuch tragen. Ich würde dir allerdings schon empfehlen zumindest lange Klamotten zu tragen. Also keine Hotpants. Es kommt auch ein bißchen darauf an wo du gerade bist. Wenn du auf einen Basar gehst, dann wirst du weniger belästigt, wenn du lang gekleidet bist. Am Strand sind nur Touristen, da kannst du also auch mit kürzeren Sachen rumlaufen. Ich empfehle dir für alle Fälle immer eine dünne Tunika in der Handtasche mitzunehmen, die du dann schnell überziehen kannst, wenn es nötig ist. Deine Kleidung sollte auch nicht hauteng sein (hier ist die momentane Mode praktisch, einfach ein paar Blusen oder Tunikas, lange Hosen und Dreiviertelhosen und du bist gut gerüstet). Für die Besichtigung von Moscheen solltest du auf jeden Fall lange Kleidung tragen, ein Kopftuch ist nicht wirklich nötig. Aber du kannst einen dünnen Schal um die Haare legen, wenn es dir sonst unangenehm ist, habe ich auch schon oft gemacht und gesehen.

In eine Moschee würde ich nie ohne Kopftuch gehen! Im Alltag ist es dagegen nicht mehr wirklich nötig, viele der jüngeren Jordanierinnen tragen es da auch nicht mehr.

0

Wenn du nichts gegen Kleider hast, empfehle ich dir, bei der ersten Gelegenheit einen Baumwoll-Stoff auszusuchen (gibt es abgepackt in der richtigen Menge plus Schal für wenig Geld, 2-4€) und dir ein einfaches langes Kleid nähen zu lassen (ca. 4€). Das fand ich praktischer und viel luftiger als jede Hose. Schal/Tuch ist unverzichtbar für alles mögliche (Schweißtuch, Kopftuch, Sitz-Tuch, Jacken-Ersatz, Taschen-Ersatz...).

Um es so zu sagen: Diese Kleider in dem Zusammenhang besser nicht anziehen ;)

Aber wie ja schon erwähnt wurde: Kopftuch ist nicht nötig, es sei denn, man besichtigt eine Moschee. Dann auf jeden Fall einen Schal um den Kopf wickeln.

Ein langes Baumwollkleid kann man natürlich auch tragen, zum Reisen und zum längere Strecken laufen, habe ich mir einige luftige und weite Baumwollhosen und -hemden gekauft. Das hat zum einen den Vorteil, dass es nicht figurbetont ist, zum Anderen lässt es sich damit in der Hitze sehr viel besser aushalten.

Übrigens ist es auch im Libanon, in Syrien und Ägypten, sowie den nordafrikanischen Staaten nicht notwendig, ein Kopftuch zu tragen (mit der Ausnahme von Moscheen).

Was möchtest Du wissen?