Als deutscher Tourist auf einer Farm in Kanada - brauche ich ein Visum/Arbeitserlaubnis?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hello Sunnymelon, Bei der Einreise nach kanada bekommts Du einen Stempel mit dem Einreisedatum in deinen Ausweis. In der Regel fragen dich die Officer warum du hier bist, wenn Du nicht zum Arbeiten nach Kanada kommts ist alles andere Vacation (egal ob Horsemanship program oder wie auch immer) Dass Du der Farmerin ab und an zur Hand gehst interessiert hier niemand solange du nicht dafuer bezahlt wirst und as ZurHand gehen keinen regelmaessigen Character hat, also Du nicht jeden Morgen den Stal lausmisten hilfst sondern aben nur ab und zu. Wenn Du kein Rueckflug ticket hast kann schon mal die Frage auftauchen was du in Kanada willst, da der Beamte annehmen kann dass Du bleiben moechtest. Ein Schreiben deines Hosts ist bestimmt im Erklaerungsfall ganz nuetzlich, aber ich wuerde es auch nur dann nutzen.

Eventuell kann die Frage auftauchen wohin Du gehst oder was du machen moechtest. Wichtig hier freundlich und bestimmt sagen was du machen moechtest. Ehrlich waehrt auch hier am laengsten. Nicht mir dem Beamten diskutieren, die mache naus nur Ihre nJob, allerdings haben die Zoellner hier einen sehr grossen Ermessensspielraum, und das schlimmste ist, Sie haben IMMER recht.

Selbst wenn alles perfect geplant ist und du alle Schreiben der Welt hast die Dir eine weisse Weste bestaetigen, wenn der Grenzer einen miesen Tag hat oder gegen die Wand aufgestanden ist und du bist derjenenige den es an diesem Tag trifft, dann kommst Du nicht nach Kanada rein wenn er das nicht will. Ein Grenzer in Kanada kann dir ohne angabe von Gruenden die Einreise verweigern und das war es dann.

Betonung liegt hier auf "KANN". Sie tuns in der Regel nur bei wirklich begruendetem Verdacht. Du wirst bei der Einreise voraussichtlich keine Probleme haben.

Also imm frishc ans Werk und deine nAufenthalt geniessen! Ic hverspreche dir heute schon der Virus Kanadariensis wird auch Dich anstecken :))

Cheers Dieter

Herzlichen Dank für diese ausführliche Antwort - sie hat mir sehr geholfen! :))

Grüße

0

Ich glaube nicht, dass es da Probleme gibt. Ich würde mir aber vorsichtshalber wirklich ein Schreiben mit der Adresse der Farm ausstellen lassen. Bei der Einreise in die USA muss man auf jeden Fall angeben, wo man untergebracht ist. Wie das bei Kanada ist, weiß ich leider nicht 100%ig, aber war Kanada da nicht weniger penibel?

Danke für die Antwort - das werde ich machen! :)

0

Es gibt Working-Holiday-Visa, die allerdings begrenzt sind.

Im von Dir geschilderten Fall sehe ich das aber auch NICHT als notwendig an. Dennoch würde ich mich auch zur Absicherung Deiner Gastgeber selbst oder durch diese erkundigen.

Im übrigen brauchst Du keinen Aufenthaltsnachweis bei Einreise als Tourist. Die Kanadier sind da sehr nett. Sie wünschen Dir bestenfalls gute Reise ;)

Dass Du keine Farmprodukte einführst dürfte selbstverständlich sein;)

Na ja - man kann schon auch mal sehr intensiv befragt werden, wo es hingehen soll und was man so vor hat, auch wenn das meist sehr freundlich geschieht!

0

Danke auch für deine Antwort!

Ich habe der Gastgeberin gestern auch noch eine Mail geschickt - sie sagte, dass ihre Gäste auf der Ranch es ebenfalls so gehandhabt haben, dass sie ihre Anschrift etc. angegeben und mitgeteilt haben, dass sie dort ihren Urlaub verbringen und mit ihr gemeinsam reiten werden etc., da gab es bis jetzt nie beanstandungen, was mich doch sehr beruhigt :)

Hihi, ja, das ist selbstverständlich - danke :)

0

Was möchtest Du wissen?