Als Backpacker nach Thailand

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin,

ich bin vor einem Jahr von Hamburg aus nach BKK geflogen. In Bangkok habe ich zwei Tage in dem Hotel "Dream" übernachtet (kann ich bestens empfehlen!!!).

Anschließend bin ich dann vom Hauptbahnhof mit dem Nachtzug nach Chumpon gefahren. Nach ca. einer Stunde Busfahrt war es dann endlich soweit - WASSER! Mit dem Speedboot sind wir dann auf die erste Insel gefahren - Ko Tako! Eine kleine wunderschöne Insel!

Nachdem wir total Tiefenentspannt waren sind wir nach 4 Tagen nach Ko Phangan gefahren (die etwas größere Insel). dort war schon wehsentlich mehr los, aber dennoch sehr schön. Drei Tage später sind wir dann nach Ko Samui gefahren. Ist halt die größte der drei Inseln und dementsprechend war da auch echt viel los. Vergleichbar mit Mallorca.

Nach zwei tagen wollten wir einfach nur weg! Und das Ganze dann mit der Fähre nach Don Sak. Von Dort aus sind wir dann mit dem Bus nach Surat Tani. Nach 5 Stunden bahnhosaufenthalt sind wir dann nach Hua Hin gefahren. Dort war echt was los, da viele Menschen aus BKK dort ein verlängertes Wocheende machen. Dort ist auch die Sommerresidenz des Königs!

Anschließend wieder nach BKK und dann richtung Heimat...

Fazit: - Reise selbst planen und keine Komplettpakete andrehen lassen. - Zweite Klassse Bahn fahren ist nicht für jeden etwas, aber dennoch echt lustig (im Nachtzug habe ich mich mit einem Mönch unterhalten, was definitiv sehr cool war) - Fussreflexzonen Massage - MACHEN! - entweder für den Norden oder Süden entscheiden! Beides geht in drei Wochen nicht...

Viel Spaß!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Khao San Road in Bangkok ist dafür eigentlich die ideale Anlaufstelle, da treffen sich alle Backpacker, es gibt Motels, Essen, Bier und viele Reisebüros. Ansonsten findest du hier alle denkbaren Reiseziele bewertet von vielen Backpackern http://www.thaiminator.de/thailand-reiseziele.htm dazu kannst du dich auf der Seite wunderbar austauschen und von Erfahrungen anderer profitieren.Die leute sind immer hilfsbereit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Travelerzentrum ist die Khao Sarn Road und der Stadtteil Banglampoo. Ich würde jedoch nicht direkt auf der Khao Sarn wohnen (viel zu laut und zu teuer), sondern in der Umgebung. Schau mal entlang des Klongs nördlich der Strasse.

Generell kann man sagen, dass Nord-Thailand und besonders der Osten ist billiger als Süd-Thailand. Auch sind die Leute hier viel freundlicher. Im Ost-Thailand ist es im März heiß und troken. Entdecken kann man über all so viel, dass ich nur schwer eine Empfehlung geben kann. Aber bei so einer Kurzreise würde ich auch Chang Mai einplanen.

Im Süden sind die Strände einfach traumhaft. Ich würde Dir Krabi empfehlen.

Um nicht zu viel Zeit in Bussen zu vergeuden, würde ich Dir empfehlen zu fliegen. Rechne mit ca. 60 EUR Strecke.

Ich empfehle Dir Bangkok - Chang Mai, Krabi via Bkk und zurück nach Bangkok zu reisen. Wenn Du das nächste mal nach Thailand kommst, solltest Du dir mehr Zeit nehmen und mit Bus und Zug reisen um so Land und Leute besser kennenlernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Thailand ist hier mitunter eines der beliebtesten Themen, gib bei der Stichwortsuche oben rechts einfach mal das Wort ein und du wirst unendlich viele Fragen und Antworten dazu finden. Dort wirst du sicher so einige Anregungen bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?