Als Backpacker durch Kamerun, oder lieber organisierte Tour?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verschiedene Veranstalter bieten Kamerun als Kleingruppen Reisen an, darunter batutta-reisen.com. Man kann das Land aber sehr gut auch alleine bereisen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Buschtaxis, immer wenn man genügend Zeit hat, denn normalerweise fahren die Kleinbusse am frühen Morgen irgendwo ab, kommend irgendwo dann am Nachmittag an und bis zum kommenden Tag gibt es keine Weiterfahrt. Idee: Von Ndjamena nach Yaoundé!

Auf jedenfall als Backpacker! In Kamerun gibt es kaum organisierte Touren und man kommt mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ein bisschen Offenheit in die entlegendsten Winkel des Landes. Es ist touristisch nicht sehr erschlosse, dafür sind die Menschen äußerst gastfreundlich und die "abenteuerliche Individualreise" sei dir gewiss!

Ich denke, das kommt drauf an, wie mutig Du bist, Du solltest vorher auf keinen Fall dieses Buch lesen: http://www.amazon.de/T%C3%B6dlicher-Pfad-Jon-Evans/dp/3423244364 Da geht das Backpackerleben nicht gut aus:-) Aber ich habe schon öfters von leuten gehört, die dort in Kamerun mit dem Rucksack unterwegs waren, es scheint also zu gehen! Mich würde das auch reizen, aber erst in ein paar Jahren...

Man kann (fast) jedes Land auf der Welt gut individuell bereisen. Bei einer anderen Kamerun Frage von dir hatte ich bereist erwähnt das ich auf eigene Faust dort war, wenn du jedoch so viel Bedenken hast rate ich dir doch eher zu einer organisierten Reise.

Was möchtest Du wissen?