Alleine nach Lima?

5 Antworten

Schau doch mal auf die Seite von Couchsurfing, zu Lima selbst weiß ich zwar nichts, aber von der Seite aus werden regelmäßig auch Stammtische sowohl mit Einheimischen, als auch mit Reisenden angeboten.

So hättest du die Möglichkeit, wenn du das möchtest, mit anderen Menschen dort in Kontakt zu kommen und vielleicht auch gemeinsam etwas zu erleben :)
Ansonsten lernt man oft beim alleine reisen auch in Jugenherbergen nette Gefährten kennen!

Hallo, das würde mich auch interessieren da ich so ziemlich das gleiche vorhabe (ebenfalls 22Jahre , paar Tage in Lima dann Volunteer in Cusco :))
Bisher habe ich nur rausgekriegt dass man Callau gänzlich meiden sollte und San Martin de Porres auch nicht empfehlenswert wäre..
Glaube werde mich auch eher in Miraflores aufhalten :)

wow, ich find das mutig, aber auch beneidenswert. ich würde es sofort machen! und lima ist sicher landschaftlich bombastisch!

Thema Sicherheit in Südamerika

Hallo Ihr!

Wir starten Ende Juli unsere fünfmonatige Rucksacktour durch Ecuador, Peru, Bolivien, Chile und Argentinien. Start und Ende sind allerdings in Bogota bzw. in Rio de Janeiro, aufgrund viel günstiger Flugpreise. (Da reisen wir aber direkt ab, bzw. kurz vor Abflug an)

Ich habe gehört, dass es in den letzten Jahren gefährlicher in den südamerikanischen Ländern geworden ist. Wir sind zu zweit unterwegs, mein Freund und ich. 23 und 25 Jahre.

Wir wissen, wie wir uns zu verhalten haben und was wir meiden sollten, aber ist es tatsächlich richtig, dass die Kriminalität so enorm gestiegen ist und Überfälle auf Touristen und Backpacker sehr häufig vorkommen? Ein Bekannter ist immer mit dem Nachtbus gereist, dass war 2005. Jetzt les ich überall, dass genau davon abgeraten wird?

War jemand in den genannten Ländern bzw hat Erfahrungen sammeln können?

Viiiiiiielen Dank vorab!!

...zur Frage

Reiseziele für Abifahrten?

Hallo zusammen,

ich bin im Moment gerade auf der Suche nach einem guten Reiseziel für die diesjährige Abifahrt. Die Kids (wenn man das überhaupt noch sagen darf) sind sich ziemlich uneinig und ich wollte jetzt erst mal schauen, was finanziell alles so drin ist und dann anschließend drei Vorschläge machen und abstimmen lassen, sonst gibt es ein totales Chaos.

Meistens geht es ja nach Prag, Mallorca oder irgendwo an den Strand in Bulgarien, aber ich finde auch Malta sehr interessant. Online habe ich spezielle Angebote für Abifahrten nach Malta gefunden (zum Beispiel hier: http://www.abi4life.de/abifahrt/ ), allerdings bin ich mir nicht so sicher, ob das Ganze nur für Schüler alleine gedacht ist (also nach dem Abi) oder ob es sich auch als gemeinsame Abschlussfahrt mit zwei Lehrern eignen würde.

Kennt jemand den Anbieter und war vielleicht schon mal jemand damit unterwegs? Falls nicht, würde ich mich auch über weitere Vorschläge sehr freuen! Ich bin im Moment noch ein wenig unentschlossen.

Danke!! Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?