Alleine nach Bangkok?

6 Antworten

Südost- Asiaten sind höflich und ich sehe mit den üblichen Vorsichtsmaßnahmen kein Problem. Sehr blonde Menschen ziehen durchaus Blicke auf sich. Mehr aber nicht. Das unterscheidet sich von gewissen Macho-Staaten. Die Tochter eines Bekannten war teilweise allein mit Rucksack auch in ländlichen Gebieten unterwegs und berichtete von keinen Problemen. Noch mehr Aufsehen erregte wohl, vor allem bei der Damenwelt, ihr australischer blondgelockter 2,10m Freund, Modell Basketballer;)

Insofern ja zur Reise. Weshalb Du nicht mehr zum Strand und nur noch nach Bangkok willst ist mir trotz der komplexen Vorgeschichte nicht ganz klar geworden. Aber viel Spaß in Thailand.

Hi! Vielen Dank für die Antwort!

Also ich hätte ja gewollt, aber da vor einer Woche noch die Rede von gemeinsam hinfahren trotz Trennung die Rede war, haben wir einfach den Urlaub reduziert. Um es nicht zu übertreiben, damit es gefühlsmäßig ok ist und man ja nicht wissen kann, wie wir uns fühlen wenn wir so lange alleine sind und trotzdem getrennt.

0

Ich bin zwar keine Frau, aber ich habe das auch schon allein gemacht. Bangkok scheint mir nicht gefährlich. Und wenn man nicht von Fremden kontaktiert werden will und das in seiner Haltung auch zeigt, denke ich, dass man auch nicht angemacht wird.
Eine andere Frage ist, ob du dich allein einsam fühlst. Aber die kann ich nicht für dich beantworten.
Gute Reise !

Hi, danke für die Antwort! Gegen allein sein hab ich absolut nichts, bin sowieso fast 24/7 von Menschen umgeben ;)

0
@LionHeart

Ich weiss nicht, ob es technisch geht (dass du es bekommst), aber probier mal https://picasaweb.google.com/100824871764451189092 . Dort hab ich ein paar Bilder dazu.
Fernost ist nach meiner Erfahrung weniger gefährlich als Europa. Allerdings ist der Strassenverkehr in Bangkok absolut chaotisch. Darauf musst du aufpassen - nicht auch Anmache.

0
@Tropentier

Tolle Bilder! (Auch die von der Schweiz;))

Auf den Straßenverkehr werde ich achten, danke!

0

Da die Anzahl der Zusprüche bereits genug sein sollte noch eine Info:

Da du Interesse an Tempel hast wirst du genug zum Ansehen haben, von Ort zu Ort zu kommen ist aber leider immer wegen dem Verkehr etwas anstrengend, egal welches Verkehrsmittel man wählt. Bei der Ankunft an der Sehenswürdigkeit stehen eigentlich immer Nervensägen (auch mal mit offiziell aussehenden Ausweisen oder fantasievollen Uniformen) die dir erzählen wollen das genau heute der Tempel oder Palast geschlossen ist wegen einer Zeremonie, einem Feiertag oder ein anderer Unsinn. Am Königspalast ist der Qualgeistfaktor am größten.

Ist natürlich ein abgekartetes Spiel, dir wird erzählt das was anderes viel Interessanteres im Moment aufhat und schon steht auch schon der Partner im Tucktuck oder Taxi bereit um dich überteuert dort hinzubringen. Auf keinen Fall darauf eingehen und einfach ignorieren, ansonsten wirst du die Bande nie mehr los und die sitzen noch beim Rückflug neben dir um abzukassieren.

Ansonsten war ich (männlich) vor paar Monaten mit einer Reisebegleitung (weiblich) dort, wir waren oft zusammen aber trennten uns auch mal da mir drei Tempel am Tag reichen und ich lieber bei der Hitze ein Bier trinke anstatt Schuhe zu kaufen. War aber kein Problem, ich hatte mir nie Gedanken gemacht dass da was passieren könnte, selbst wenn sie alleine abends bei Besuchen auf einem Nachtmarkt oder so was war. Da finde ich gefühlt alle Großstädte außer Luxemburg in Europa viel gefährlicher. Dunkle Gassen sollte man trotzdem meiden und die üblichen Alarmfunktionen nicht ausschalten.

Viel Spass in Bangkok!

Was möchtest Du wissen?