Alleine als Frau zelten? - Interrail

6 Antworten

Hallo Sophy, das finde ich ein schönes Vorhaben und ich kann dich darin nur bestärken!:-) Ich war als junge, erwachsene Frau ;-) auch 2 Monate per Interrail in Hostals/auf Campingplätzen unterwegs; Belgien, Holland, Frankreich, Italien und ich kann dir sagen - das war ein Abenteuer, das hat Spaß gemacht! Du lernst auf deiner Reise unglaublich viele Backpacker aus aller Welt kennen, mit denen du dann gemeinsam Zeit verbringst oder gemeinsam in die nächste Stadt fährst etc. Ich bin sehr sicher, du wirst selten deine Nacht alleine auf dem Zeltplatz oder im Hostal verbringen. Ich erinnere mich gerne an diese Reise zurück; sie gehört zu einer intensiven Erfahrungen in meinem Leben!:-) Viel Spaß in Frankreich und Spanien!

Also, ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen: Das Zelten ist kein Problem. Du lernst ja auch oft wieder andere Leute auf den Campingplätzen kennen. Ich würde halt einfach nicht in den hintersten dunklen Ecken zelten und auch sonst alles beachten, was DU als Frau auch daheim beachten würdest. Du wirst es genießen. Als Alleinereisende lernt man viel schneller Leute kennen als wenn man zu 2t reist. Kauf Dir vorher noch nen guten Campingführer oder den Lonely Planet.

Ich habe schon in diversen Ländern alleine gezeltet und fand es in Europa nie schwierig. Sofern Du nicht in ganz abgelegene Ecken und auf seriöse Campings fährst, dürftest Du kein Problem haben. Falls DIch das nicht überzeugt, könntest Du Dir aber auch für den Anfang einen Mitreisenden suchen und dann schauen, ob ihr EUch versteht. Mit einer fremden Person zu zelten,kann ganz schön schief gehen. Das ist ja schon mit Freunden schwierig.

Was möchtest Du wissen?