Alle Gründe die für Miami sprechen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Miami ist schon ganz toll, wenn man denn weiß wo genau man dort hin will. Wir haben letztes Jahr ein Ferienhaus für 2 Wochen direkt am 7 Meilen langen Zuckersand Strand von Palm Island gemietet, es war absolut traumhaft. Sehr ruhig gelegen aber nicht abgelegen, wesentlich besser wie zwei Wochen in einem Hotel. Kann ich jedem nur empfehlen und kostet nicht die Welt, siehe hier: www.florida-firstclass.com/informationen/urlaubsreisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Miami ist jetzt eher nicht so schön, ein kleines Stück der Downtown vielleicht, aber ansonsten?

Was schön ist, ist Miami Beach.

Wenn ich ein Elternteil davon überzeugen müßte, mit mir nach Miami zu fahren, würde ich ganz klar auf die "Bildungsschiene" setzen, da stehen Eltern doch drauf, daß der/die Jugendliche von der Reise was Persönlichkeitsförderndes mitnimmt.

Also da wäre in Miami Beach natürlich der architektonische Aspekt mit den verschiedenen Epochen des Art Deco Stils von den 20er Jahren bis zum Miami Modern. Das kann man da sehr schön an den alten Hotels und manchen Wohnhäusern studieren.

Und dann die Natur, Mietwagen gemietet und in gut zwei Stunden in die Everglades gefahren. Damit kann Miami auch noch punkten.

Und wenn die Tochter im Jugendlichenalter ist, ist die Mutter vermutlich der Generation Miami Vice zuzuordnen. Vielleicht zieht das ja noch als Argument.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du ja Miami wie du schreibst, kennst, ist es doch deine Aufgabe die Mutter deiner Nichte zu überzeugen, dass Miami für deine Nichte (minderjährig?) ein guter, lehrreicher und interessanter Aufenthalt wäre.  

Selbst wenn wir hier Miami als schönes Reiseziel empfehlen, sollten wir uns zu diesem Konflikt nicht äußern, "es bleibt eine Familienangelegenheit" und wir und deine Nichte (falls minderjährig) haben die Entscheidung der Mutter bzw der  Erziehungsberechtigten zu akzeptieren. 

Wie gerade hier in einer Frage beantwortet, kann und sollte dazu kein Reiseforum Stellung nehmen. das hast du auch selbst mit einer Antwort bejaht bzw bestätigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in Miami kannst du richtig viel machen. Ich finde zB den South Beach total gut (Kein Geheimtipp, aber interessant ist der vor allem bei Nacht). Generell sind die Strände dort ein Traum, aber im Urlaub würde ich vor allem viel Sport machen, denn das erholt nachhaltiger, auch wenn so ein Strandtag wirklich schön sein kann, haha. 

Ansonsten sind die Tiere dort auch ebenfalls im Vergleich zu Deutschland einfach mal was anderes. :) 

Ach mensch, man findet dort so viel. 

Was deine Jugendfreizeit angeht habe ich mal bei maxtours gekramt:  http://www.max-tours.de/spring-break/miami/

Maxtours ist bei jugendlichen relativ beliebt. Wie das mit Alkoholgenuss und Co ist, weiß ich nicht. Ich halte es aber für wichtig, seine Kinder nicht in irgendwelche Hände zu geben. 

Ich habe früher in meiner Kindheit mit "wenn ich XY darf, mache ich XY" gehandelt :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManiH
17.04.2015, 21:36

Also erpresst! ;-)))) 

0

Das Englisch deiner Nichte wird in Miami einen großen Schritt nach vorne machen.

Ohne die Eltern verreisen zu dürfen stärkt das Selbstbewusstsein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?