Airberlin: Flugzeug flog ab obwohl ich eingecheckt war

11 Antworten

Sie müssen NICHT ausrufen lassen. Ich saß übrigens auch mal am Frankfurter Flughafen und habe mich dort um alles gekümmert, nur nicht um den Abflug. Persönliches Pech. Alle hatten es mitbekommen. Nur nicht mein Gesprächspartner und ich. Sollte ich dafür jetzt die Lufthansa verantwortlich machen? Ginge wohl in die berühmten Hosen.... Lehrgeld! Buche es entsprechend ab und ärgere Dich (kurz) über Dich. Alles ANDERE ist vertane Zeit.

Zu Zitat:

@testerer schreibt:: Also normalerweise hast du das "Recht" 2x aufgerufen zu werden.

  1. Dieses Recht gibt es doch nicht!!!°; ich drehe 'mal diese Statement um in:

  2. Er meint vielleicht Die Airline hat die Pflicht 2x aufzurufen, hören muss ich diesen Aufruf schon selbst

  3. Schwierig, schwierig das Statement von @testerer zu verstehen. MfG

3

Also irgendwie klingt mir das alles etwas obskur - du schreibst du bist nur kurz Kaffeeholen ganz in der Nähe des Gates. Sorry - aber über 100 Passgiere brauchen wesentlich länger wie fünf Minuten um durch eine Tür zu gehen. Und wenn das Kaffee so nahe war wie du schreibst müsste schon auffallen dass da Leute an der Tür anstehen.

Und Ausrufen? Wenn du nicht hörst dass die Abflugszeit geändert hat hättest du auch nicht gehört wenn du ausgerufen worden wärst. Ich habe lange am Flughafen gearbeitet, die Erfahrung sagt mir dass mind. 80% der Leute gar nicht erst zuhören.

Trotzdem - melde dich bei Air Berlin, ein Versuch ist es wert. Ob du allerdings beweisen kannst dass am Gate 10:25 anstand ist die andere Frage.

Die meisten Beschwerden zu Air Berlin kommen ja, weil sie nicht fliegen. Nu fliegen sie mal, und schon isses auch wieder nicht recht.

Dürfte der teuerste Kaffee Deines bisherigen Lebens sein und hoffentlich auch bleiben. Chancen auf Erstattung sehe ich keine. Zu offensichtlich ist Dein Ausblenden aller Informationen, die zwischen 9 und 9 Uhr 30/(40) über die Lautsprecher und Monitore gegangen sind.

Was möchtest Du wissen?