Airberlin ändert ständig Flugzeit und Flugrouten

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Air Berlin gilt umso mehr als anderswo, you get what you pay for .... Überhaupt... sei froh, wenn sie im Januar überhaupt fliegen.....

Nun aber zu Deinen Flugzeitenänderungen. Du hast einen Flug mit bestimmten Eigenschaften (Route/Zeiten/...) gebucht. Die Zeitenänderungen und erst recht die Flugroutenänderung stellen gewissermassen eine Kündigung des Vertrags mit gleichzeitigem Neuangebot dar. Es ist Deine Entscheidung, ob Du dies annimmst oder ablehnst. Da Du keinen Anspruch auf das originale Angebot hast (nur wegen Dir schicken die keinen Flieger los), bedeutet Ablehnen das Stornieren des Reisevertrags. Du könntest also kostenfrei von der Buchung zurücktreten und bekommst (bei Air Berlin erfahrungsgemäss nach ein paar Zickenschrauben) Dein Geld zurück.

Ob Dir das was nutzt, musst Du selbst wissen. Ob es bestimmte Fristen gibt, innerhalb Du nach der Änderung reagieren musst, andernfalls die Buchung gilt, sagt Dir ein Anwalt, die Verbraucherzentrale o.ä. Zumal in Deinem Fall mutmasslich Schweizer Recht gilt, das vom deutschen bzw. EU-Recht abweichen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Euregia, ich nehme an Du hast die Flugleistung separat und nicht als Pauschalreisepaket gebucht?! Es entspricht der gängigen Rechtsprechung, dass vorher angekündigte Abflugverzögerung um 8 ½ Stunden auf dem Hinflug und um weniger als acht Stunden auf dem Rückflug hinzunehmen sind, wenn der Reisende durch Übersendung der Reiseunterlagen und Flugtickets vor Reisebeginn (mindestens 14 Tage vorher) über die veränderten Flugzeiten informiert wurde. Eine „zumutbare“ Zwischenlandung wird i.d.R nicht als Reisemangel anerkannt. Flugzeitenänderungen sind prinzipiell dann unzumutbar, wenn die Nachtruhe verloren geht oder wesentlich verkürzt wird. Da die Reise erst für den Januar geplant ist, würde ich empfehlen zunächst abzuwarten, ob noch weitere Änderungen vorgenommen werden. Erst dann empfehle ich die Airline zu kontaktieren und die Möglichkeit für eine kostenlose Umbuchung o.ä. anzufragen. Selbstverständlich hast Du auch die Möglichkeit dich vorab bei der Airline über etwaige Möglichkeiten zu informieren. Ich hoffe das hilft ein wenig. [...]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Euregia,

also manchmal bleibt mir vor staunen der Mund offen stehen... - Sorry, aber so ist es!!

Ihr habt einen günstigen Flug bei Airberlin für das Jahr 2013 gebucht und wundert Euch nun, dass die ihre Hin- und Rückflugzeiten verschieben? Und erkundigst Dich jetzt, ob man das so hinnehmen muss??? Leute, entweder extrem günstig oder eben konfortabel fliegen; dementsprechend müßt ihr dann natürlich auch zahlen!!

Beides zusammen (davon träumt man gerne; ich auch, gibt es aber nicht. Die bisherige Flugverschiebung finde ich äußerst hinnehmbar (klar ärgerlich, aber dementsprechen "günstig" ist" der Preis!). Fazit: Ja, auf jeden Fall zu dulden (ist im übrigen in diesem Zeitraum auch ein gängiges Prozedere). Guten Flug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bube44
18.09.2012, 20:39

Sorry moglisreisen, aber Air Berlin bietet schon seit einiger Zeit (Mehdorn?) nicht mehr "günstige" Flüge an. Ich habe in diesem Jahr 2 x Europafluege mit Lufthansa statt - wie frueher- mit Air Berlin gebucht, da sie preislich unter den AB- Angeboten lagen.

Und @Euregia: Lies mal AGBs von Air Berlin durch, vielleicht kannst Du aufgrund des Berlin-Zwischenstops kostenlos stornieren, allerdings wird sich sicher bis Januar noch einiges ändern.

0

Was möchtest Du wissen?