Air France - Flughafenänderung per SMS !!

3 Antworten

ich fliege am 29.12. ehrlichgesagt seh ich überhaupt nicht ein von düsseldorf zu fliegen da ich ja nicht aus spaß von münster gebucht habe. als ich gebucht habe habe ich extra einen teureren flug genommen weil der von münster ging und eben NICHT von düsseldorf, und nun soll ich 80 euro mehr bezhalt haben und nun doch nach düsseldorf fahren - dadurch hab ich dann auch noch mehr fahrtkosten, mehr stress und weniger zeit? find ich nicht fair. zurücktreten will ich in dem sinne nicht wiel ich ja nach lissabon muss. am gleichen abflugtag fliegt vom fmo eine air berlin maschine etwa um die gleiche uhrzeit (ich habe extra einen flug geblockt) müssten airfrance mich jetzt nicht in diesen flug reinbuchen können und die differenz zahlen ?

18

Wenn Du die preisliche Differenz des Münsteraner zum Düsseldorfer Flug nachweisen kannst, würde ich diese anbringen, um eine Preisreduktion zu erhalten. Ebenso "einfach" ist die Auflistung der entstandenen Mehrkosten für die Düsseldorfer Flugreise. Wenn Dir dieser Flughafen partout nicht passt, dann bleibt nur noch Münster und die AirBerlin-Variante. Ich drücke die Daumen, dass Dein Bitten/Fordern vor Ablauf der Reservierungsfrist der AirBerlin-Flüge bzw. vor Deiner Portugalreise Erfolg hat.

0

Auch Linienflüge sind natürlich nicht vor Umbuchungen gefeit, auch bei Charterflügen muss man im Übrigen Flughafenwechsel nicht hinnehmen. Umbuchung auf eine andere Fluggesellschaft oder ein anderes Datum erfragen. .
SMS-Assist ist meiner Meinung nach eine geniale Erfindung: die Email wäre womöglich im Posteingang versauert oder im Spamrdner gefiltert, die SMS macht sich in der Hosentasche vielleicht sogar akustisch-vibrierend bemerkbar.

Das ist ja super ärgerlich. Nach meinem Rechtsgefühl muss dir der Aufwand bezahlt werden.

Erfahrungen mit Worldtracer/ Kofferverlust?

Hallo zusammen, geplant war ein Flug von Frankfurt über Amsterdam nach Cardiff. In Amsterdam wurde allerdings der Anschlussflug verpasst.... ....von Amsterdam ging es dann über Paris ans Ziel,dabei ist der Koffer verschollen... Am Zielflughafen den Verlust sofort gemeldet,bisher ist 8 Tage lang nichts passiert... Über Worldtracer lässt sich nichts herausfinden, nach Eingabe der Daten kann keine Übereinstimmung gefunden werden: Da muss doch etwas schief gelaufen sein oder??? Die Airlines KLM, Air France und Flybe wurden genutzt, an wen wende ich mich nun? Oder an den Flughäfen nachhaken?

Liebe Grüße

Lostand(hoffentlich bald)Found

...zur Frage

Preisunterschied für Flüge ab Schweiz und Deutschland. Wie kommt er zustande?

Ich fliege 2-3 mal pro Jahr Business Class nach Havanna Kuba mit Air France. Wohnhaft bin ich in der Schweiz fliege aber immer ab Frankfurt oder Stuttgart, da der Flug immer rund 820 Euro günstiger ist als wenn ich von der Schweiz aus fliegen würde, egal ob Basel, Zürich oder Genf. Diesen September war er sogar rund 1650 Euro günstiger. In der Regel kostet der Flug ab der Schweiz rund 3500 Euro und ab Deutschland rund 2700 Euro.

Kann mir jemand erklären wie der Preisunterschied zustande kommt? An den Flughafen Taxen liegt es nicht. Die sind von Frankfurt aus sogar 70 Euro höher als von Basel aus. Die Crew kostet ja auch nicht mehr auf einem Flug in die Schweiz und die Distanz ist auch in etwa die selbe. Liegt es vielleicht am Bodenpersonal für den Check-in das in der Schweiz teurer ist? Oder erhöht man den Preis einfach mal um ein paar 100 Euro weil es halt die Lohnhochburg Schweiz ist, wie es bei anderen Produkten auch oft der Fall ist?

Bin gespannt auf eure Antworten.

...zur Frage

Was tun bei ungefragter umbuchung von air france?

Hallo, ich fliege im mai mit air france via paris nach kanada. Nun hat air france uns einfach umgebucht. Wir fliegen später los und haben statt 2h eine ganze Nacht Aufenthalt in paris. Beides ist blöd. In kanada haben wir das hotel schon fix gebucht. Welche rechte / Chancen haben wir? Wir verlieren so fast 2 tage urlaub und haben ne stressige Anreise ;(

...zur Frage

Flugumbuchung vor Reiseantritt

Unser Hinflug und Rückflug wurde im Vorfeld durch den Reiseveranstalter von Weeze nach Düsseldorf geändert. Leider gab es für den Weeze-Flug zu wenig Passagiere. Darüber hinaus haben sich unsere Flugzeiten von 06:00 (Hinflug) auf 15 Uhr verschlechtert.

Gibt es für uns einen Schadensersatz? Vielen Dank für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Hat ein Reisebüro die Pflicht über Transitvisum zu informieren?

Ich konnte meinen Flug nach Chicago über Montreal nicht antreten, da ich kein Transitvisum für Kanada für 1 h Zwischenstopp nicht hatte. Ich habe die Flugtickets über ein Reisebüro gebucht, damit alles glatt läuft und das Reisebüro hat mich leider nicht über das Transitvium aufgeklärt. Air Canada checkt nicht ein trotz gültigen Tickets aufgrund des fehlenden Transitviums. Wenn diese Fluggesellschaft das Recht hat, deswegen Passagiere abzulehnen , hat sie auch nicht die Pflicht Kunden ( auch das Reisebüro) auch darüber zu informieren??? Habe ich eine Chance auf ein Schadenersatz vom Reisebüro?

...zur Frage

Norovirus. Schiff wurde unter Quarantäne gestellt. 4 Ausflüge entfielen dadurch. Wer kenn sich aus?

Auf unserer Reise griff am 3. Tag von 7 Reisetagen der Norovirus um sich und das bevor wir an Bord unseres Donauschiffes kamen, da bereits auf der Fahrt von Prag nach Budapest (wir hatten 2 Übernachtungen in Prag in einem 4+Hotel) einige Fahrgäste Gebrochen haben. Als wir an Bord des Schiffes gingen erkrankten dann immer mehr Personen. Einige wurden ins Krankenhaus gebracht. Es hies das Schiff sei unter Quarantäne. Am nächsten Tag durfte das Schiff jedoch Budapest verlassen. Nachdem immer mehr Passagiere und dann auch die Schiffsbesatzung erkrankte wurde das Schiff dann wieder unter Quarantäne gestellt und durfte keinen Hafen mehr anlaufen weswegen alle Ausflüge (5) entfallen sind. Die Reisegesellschaft bot uns nun an die Reise im nächsten Jahr kostenlos zu wiederholen oder 70 % des Reisepreises zu erstatten oder den Betrag innerhalb einer gewissen Zeit für andere Reisen verbrauchen zu können. Wer kennt sich mit so etwas was was einem da tatsächlich zusteht. Ich finde der Reisezweck, nähmlich die Ausflüge, die wir schon von zu Hause aus gebucht haben, sind ausgefallen und somit müsste der gesamte Reisepreis und nicht nur 70 % erstattet werden. Die Reisegesellschaft ist zwar der Meinung, dass sie gar nichts erstatten müsste und dass es sich nur um eine Kulanz handle, weil ein Norovirus zum Lebensrisiko gehörte. Ich sehe es allerdings so, dass wesentliche Teile der Reiseleistung nicht erbracht wurden, nämlich die Ausflüge. Wer hat hat Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?