Ägypten Zahlungsmittel

5 Antworten

Egal wohin wir reisen, wir tauschen möglichst schon am Flughafen die einheimische Währung ein um schon mal ein wenig Geld für den Hotelboy, das Zimmermädchen / den Zimmerboy zu haben, oder eben für die ersten Tagen. Auch haben wir mehrere 1 Dollar-Scheine für Trinkgeld dabei. Später tauschen wir Geld dann auf der Bank oder in den Wechselstuben.

Es ist immer günstiger Einkäufe bar in Landeswährung zu bezahlen. Du kannst natürlich auch mit Kreditkarte bezahlen, das ändert aber meist den ausgehandelten Preis, da der Verkäufer dafür ja eine Abgabe zu leisten hat.

Ja, Dollarscheine sind eine gute Idee. Kleine Stückelung und weltweit akzeptiert.

1

Fürs Trinkeld eignen sich gut 1 $-Noten, das erfreut das Herz des Ägypters. Euromünzen werden natürlich auch gern genommen, aber da sich immerfort Gelegenheiten ergeben, ein Bakschisch herauszurücken, sind die Dollarnoten leichter zu transportieren, als ein Sack von Klimpergeld. Falls Du mal in Euro zahlen solltest, achte darauf, daß Du auch Euro als Wechselgeld zurückbekommst, manche der ägyptischen Münzen sehen aus wie 1-Euro-Münzen. Deine Einkäufe zahlst Du aber am besten in ägpytischen Pfund, der Wechselkurs im Land ist meist günstiger als hier. Wichtig zu wissen ist, daß das ägpytische Pfund noch eine Unterwährung hat, den Piaster. Die 50 Piaster-Note sieht fast exakt so aus wie die 50 Pfund-Note und es wird gern und oft versucht, den Touristen die mindere Währung unterzujubeln. Eigene Erfahrung.

Kleine Euro-Scheine würde ich nur für besondere Fälle dabei haben, wenn irgendetwas dringend ist oder so. Mit den gewechselten Pfund kommst du gut klar im Alltag.

Was möchtest Du wissen?