Ab wann Malarone zu sich nehmen ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natuerlich musst du bei Malariaverdacht zum Arzt. Dies allein schon aus dem Grund, dass du eine Malaria selbst gar nicht zweifelsfrei diagnostizieren kannst. Dafuer ist naemlich eine Laboruntersuchung erforderlich.

Deine Medikamente nimmst du nur, wenn du innerhalb von 48 Stunden keinen Arzt erreichen kannst oder wenn dir der Arzt zur Einnahme der Medikamente raet. Moeglicherweise wird der dir dann aber ein ganz anderes Medikament verschreiben bzw. verkaufen.

Hey! Ich empfehle dir auch nur Malerone zu nehmen wenn du Malaria hast und das auch von einem Arzt vor Ort hast testen lassen. Ich war letztes Jahr in Laos, Thailand und Vietnam. Auch in "gefährdeten Gebieten" und habe keine Malerone genommen (hatte sie wohl bei für den Notfall).

Mit Malaria ist schon nicht zu spaßen, aber in den meisten Gebieten ist man nicht wirklich gefährdet. Klar sollte man sich vorher gut beraten lassen und sich einige Infos holen, aber das kann ja auch nicht so schwer sein. Instant Malarone sollte immer dabei sein... Und ja offensichtlich ist Fieber das beste Zeichen. Als ich in Afrika war, habe ich Malarone mal zur Not mitgenommen. Habe es hier http://www.reise-medikamente.de/malarone.html bestellt. Kann da auch nicht meckern, denn einige Male habe ich es bei Anzeichen zu mir genommen. Dir würde ich auch noch ans Herz legen, dass du dich an einen Facharzt wendest. Der kann dich beraten und dir weitere Informationen geben. Sonst musst du aufpassen und gucken dass du dich von keiner Mücke stechen lässt..was aber schwer zu verhindern ist.

Wann du das nehmen sollst? Wenn du bereits Malaria hast! Auf eine Prophylaxe  mitr Malerone würde ich verzichten.

Ich selber habe mit Doxycyclin beste Erfahrungen gemacht!

http://www.malarone-info.de/

Leider schreibst du nicht, wo die Safari stattfindest. In einigen Ländern gibt es nämlich keine Malaria!



Rate dir dringend nur Aussagen der Tropeninstitute oder der Tropen- bzw Reisemediziner zu vertrauen! Sie sind immer mit der gerade aktuell erforderlichen medizinischen Prophylaxe- oder Behandlungsmedizin der verschiedenen Länder und Regionen wie z.B in Afrika vertraut.


Eine medikamentöse Vorbeugung gegen Malaria gibt es heute meist nur noch, falls man ausgesprochene Malariagebiete  bereist. Es kommt darauf an, welche Länder bzw Regionen du auf der Safari besuchst und ob bzw welche Malaria (z.B Malaria Tropica) dort evtl vorkommt.  Die jeweilige Jahreszeit dort ist auch zu berücksichtigen.


Ich stelle dir hier mal einen Link ein, wo kürzlich erst über dieses Thema und auch über das von Hauseltr empfohlene Mittel Doxycilin debattiert wurde.
Wünsche eine gute Reise! 


Was möchtest Du wissen?