3tage Wanderung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Ihr irgendwo jwd seid, dann würde auf jeden Fall ich immer bei Gelegenheit die Wasservorräte auffüllen. Auf einer Wanderung Durst und nichts zu trinken zu haben, ist Hölle. Ansonsten nehme ich meist noch Müsliriegel mit, die kann man zwischendurch essen (ich mag sie eigentlich auch nicht), wiegen kaum was, machen satt und geben Energie. Auch Apfelchips oder Erdnüsse. Von Wasa gibt es so Knäckescheiben mit Käse, die sind auch leicht zu tragen. Essen für drei Tage mitzunehmen, wäre natürlich bequem, aber denk dran, dass Du alles, was Du mitnimmst, auch die ganze Zeit tragen musst. Und das kann selbst mit einem sehr guten Rucksack schwer werden, gerade wenn Ihr 70 km wandern möchtet und ja auch noch andere Sachen mit habt.

Zwei Möglichkeiten: Du nimmst das Futter für Euch mit - nicht so schwierig bei nur 3 Tagen - oder Ihr kommt ohnehin jeweils in einer Ortschaft an, wo es auch geöffnete Tankstellenshops oder Supermärkte gibt.

Also da würde ich dir diese EPA Pakete der Bundeswehr empfehlen. Da ist eigentlich genug dabei und auch abwechslung ist geboten. Vor allem das Gewicht spielt ja da auch eine große rolle und ich muss sagen die pakete sind nicht schwer und leicht im rucksack zu verstauen.

Hallo Naresh,

ich würde euch vorschlagen, nur das nötigste Essen und Trinken auf die Wanderung mitzunehmen, da es a) ziemlich schwer ist und b) normalerweise an jeder Ecke eine Kleinigkeit zu kaufen gibt. Außer Ihr seit in absoluter Wildnis, da würde ich Proviant auf jeden Fall empfehlen !

Eine schöne Wanderung und viel Spaß dabei...lg mara12

Was möchtest Du wissen?