3 Wochen Thailand ( Tipps, Infos .. gesucht ! )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ihr habt ja eigentlich schon ganz konkrete Vorstellungen... Sollte es euch nicht bis nach Chiang Mai ziehen und ihr noch einen wirklich lohnenswerten Abstecher neben den vielen Strandtagen suchen, so empfehle ich euch ein oder zwei Tage in Ayutthaya. Von Bangkok aus recht schnell zu erreichen, kombiniert mit einem Besuch des ehemaligen Sommerpalastes in Bang-Pa-In. Dafür würde sich zum Beispiel auch eine Anreise mit dem Boot anbieten.

Zu den Unterkünften im Allgemeinen: Sollten es wirklich einfache Unterkünfte und ihr relativ flexibel sein, so ist eine Suche vor Ort auf jeden Fall sinnvoll, wenngleich die Auswahl zur Hauptsaison schon etwas eingeschränkt sein kann, je nachdem, wohin es euch eben verschlägt. Etwas "gehobenere" Unterkünfte (das geht schon bei ganz einfachen Mittelklasseunterkünften los), sind oftmals im Vorfeld über das Internet bzw. deutsche Reiseveranstalter gebucht deutlich günstiger als vor Ort, wie ich auch schon erleben durfte.

Welche Insel, nun ja, da habt ihr wirklich die Qual der Wahl. Ich war im Herbst eine Woche in Krabi, in der Nähe von Ao Nang, und fand die Ausflüge zu den unzähligen vorgelagerten Insel(che)n absolut traumhaft! Ich denke, egal wohin es euch konkret verschlägt, auf schöne Strände werdet ihr fast überall stoßen.

Erstmal - gute Wahl! :) Als wir das erste mal in Thailand waren, hatten wir auch drei Wochen Zeit und wollten so viel wir möglich sehen. Unsere Reiseroute war wie folgt: Bangkok - Khao Lak - Phuket - Krabi - Koh Phangan - Koh Samui. Das ist für 3 Wochen extrem viel, es war auch etwas stressig, das gebe ich zu :) Ich empfehle für ein paar Strandtage Khao Lak. Wir haben uns so in dieses Örtchen verliebt. Allerdings waren wir immer nur zur Nebensaison, ich weiß nicht obs zur Hauptsaison auch so schön "ruhig und entspannend" ist. (Hotelempfehlung, wenns mal etwas besser sein soll, das La Flora Hotel - wow!) Von Koh Phangan waren wir auch total begeistert. Da könnt ihr mit dem Roller innerhalb eines Tages die ganze Insel umrunden und euch so ein Guesthouse oder ein Bungalow an einem schönen Strand suchen. Unsere Freunde waren gerade in der Hauptsaison und haben nichts vorgebucht. Ich würde alles vor Ort machen, sollte auch in der Hauptsaison kein Problem sein und ihr habt ja ein ordentliches Budget, womit ihr in Thailand auf jeden Fall auskommen solltet. Ich weiß ich habe jetzt ganz andere Ort genannt, als du angegeben hast, aber dass sind meine Erfahrungen :-) Bei konkreteren Fragen, frag gerne! :-)

Wir sind dieses Jahr mit Emirates nach Dubai gefogen und haben uns Dubai angesehen.Danach waren wir auf Koh Samui und dann mit der Fähre nach Koh Phangan.Hier gibt es viele kleine Bungalows am Meer. (Man sieht fast nur junge Leute von 25 bis 35 Jahre )In Dubai sollte man das Hotel über Internet buchen. Das Stopover-Programm ist zu teuer. Haben für Januar-März 2012 wieder Koh Samui und Koh Phangan gebucht.Danach wollen wir von Bangkok für ein paar age nach Angkor Wat.

Das ist ja fast noch ein Jahr hin...Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die aller schönste Freude. Ich war vor 10 Jahren mal auf Ko Tao und fand es dort sehr schön, aber ich denke, da wird sich seither einiges verändert haben. Die Frage ist ja auch, wie wichtig ist euch Abgeschiedenheit oder möchtet ihr es lieber bequem haben. Aber generell kann ich Ko Tao als Insel und Tauchparadies empfehlen. Aktuellere Infos habe ich zu Bangkok. Da kann ich euch schon mal sehr gut gelegenes Hotel empfehlen http://www.boonsiriplace.com/ Das hat ca. 26 Euro die Nacht gekostet, war sehr sauber und komfortabel. Khao San, Königspalast und Wat Phra Keo in zufußgeh-Entfernung. Für uns war es optimal.

Vier bis fünf tage sollten für den ersten Bangkok Eindruck ausreichen und dann habt ihr ja noch runde zwei Wochen Zeit für den Strand. Heideman hat ja schon den Abstecher nach Angkor angesprochen. Auch wenn das natürlich sehr reizvoll wäre, ihr müsstet zwei tage An- und Abreise einplanen und drei Tage dort für die Besichtigungen. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden und das Visum kostet 20 Dollar plus Bestechungsgeld für die Grenzer. Ich würde deshalb Sternmops zustimmen und mich auf Thailand konzentrieren.

Hey, ich empfehle Euch die nordöstliche Seite von Koh Pagnang. Dort waren schöne Strände, aber sehr wenig los. Außerdem würde ich einen Abstecher nach Angkor machen, wofür ich ca. 5 Tage von Bangkok aus gesehen einplanen würde.

Den Abstecher nach Angkor würde ich nicht machen. Denn Kambodscha ist ein Land, für das man locker auch drei bis vier Wochen braucht. Bei nur drei Wochen Urlaub verzettelt man sich zu sehr. Man sollte die Zeit in Thailand optimal nutzen.

0
@sternmops

Ja eigentlich hast Du recht. Andererseits ist Angkor zwei drei Tage Stress wert, wenn man den Rest über entspannt... Viele Grüße!

0

Was möchtest Du wissen?