22 Tage Interrail - Routenplaner gesucht ;)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz wichtig - je nachdem, wo Ihr wohnt, auf möglichst kurzem Weg ins nächstgelegene Land ausreisen! Denn die Zugfahrt innerhalb Deutschlands ist ja bei Interrail nicht enthalten und kann ganz schön ins Geld gehen!

Ansonsten würde ich nicht zuviel in 22 Tage packen! Auch wenn man Nachtzüge nimmt, kann einem das ständige Raus und Rein ohne 'Ruhetage' schnell mal auf den Geist gehen (das sagt Euch eine begeisterte Zugfahrerin, die schon etliche 10.000 km damit zurück gelegt hat)! Darüber hinaus gibt es in allen von Euch genannten Ländern soviel zu sehen, daß (fast) jedes für sich schon eine 3-Wochen-Reise wert wäre!

Vielleicht wäre ja eine Überlegung, "im Sommer" die nördlichen Länder zu besuchen und vielleicht im nächsten oder übernächsten Jahr eine solche Reise im späten Winter oder Frühjahr Richtung Süden zu machen - dann hättet Ihr dort die Sonne und Temperaturen, die man ich zu der Jahreszeit hier wünschen würde! Also grob gesagt, jetzt vielleicht Nord-Frankreich - UK/Schottland - (Benelux/)Niederlande - Norwegen (ist übrigens ein extrem teures Reiseland!!) und bei einem nächsten Mal Frankreich - Spanien - evtl. Portugal (oder Italien) - Frankreich - Deutschland (oder - Italien - Österreich - evtl. Tschechien/Prag - Deutschland).

Was es in den einzelnen Ländern alles zu sehen gäbe, würde den Platz hier sprengen. Die 'Must Haves' kennt Ihr wahrscheinlich schon, sonst hättet Ihr Euch wohl nicht bestimmte Länder ausgesucht. Aber die und auch noch mehr findet Ihr in einem Reiseführer über das jeweilige Land - den man sich ja nicht kaufen muß, sondern auch in einer Bibliothek ausleihen und an einem sehr vergnüglichen Tag zusammen 'wälzen' kann!

Viel Spaß bei der Vorbereitung und viele gute Entdeckungen!

Was möchtest Du wissen?