17 stündige Verspätung durch technischen Defekt mit Air Berlin

9 Antworten

Bei Air Berlin rate ich aus mehrfacher Erfahrung unbedingt dazu, eine der Reiserecht-Agenturen (EuClaim, flightrights etc.) zu beauftragen oder gleich das Luftfahrtbundesamt anzuschreiben! Mit der Bestätigung, die Du hast, stehen Deine Chancen erstmal gut! Für den ersparten Ärger wären mir die Gebühren, die dort verlangt werden, nicht zu viel!

An diese Airline selbst zu schreiben, bringt erstmal garnichts, auf Nachfrage wird abgewiegelt oder auf direkte Beschwerde beim obersten Management hin 'kulanterweise ein Gutschein' für einen nächsten Flug ausgestellt. Wenn Du aber, aus gutem Grund, Geld sehen willst - siehe oben!

Für alle, welche auf meine Frage geantwortet haben...

Über flightright.de habe ich einen Anwalt eingeschaltet und von den mir zustehenden 1200,- EUR wurden 4 Wochen nach dem 1. Kontakt 850€ erstattet :) kann ich also jedem empfehlen .... Danke nochmals für die Antworten :)

MFG Tommy

Der Betrag wäre pro Person, genauer pro Ticket. Also für den zweijährigen gäbe es nix, wenn der eh kostenfrei mitflog. Allerdings richtet sich die Höhe der Entschädigung auch nach der Flugdistanz, 600 Euro gibts für Übersee (genaue Kilometerzahl steht sicher irgendwo.

Air Berlin ist nach Allem, was man so liest, nicht der Vorreiter in Sachen Eingehen auf Forderungen aus Fluggastrechten. Ansonsten rate ich Dir Dich bei Air Berlin zu beeilen... Agentur wie flightrights o.ä. ist sicher eine gute Idee.

Was möchtest Du wissen?