1-2 Wochen Tripp nach Südeuropa

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir nur zu Südfrankreich etwas sagen, aber wenn du die Informationen in Teilstücken bekommst, nützen sie dir ja vielleicht auch. Die Côte d'Azur ist in jedem Fall sehr teuer, davon würde ich dir bei knappem Budget eher abraten. Wenn du an die französische Mittelmeerküste möchtest, würde ich dir das Languedoc-Roussillon empfehlen, also die Mittelmeerküste südlich von Montpellier. Dort ist es nicht soo teuer und es gibt einige sehr hübsche Orte wie etwa Agde, Valras, Leucate, Argelès oder Collioure (von Norden nach Süden). Collioure ist mein Lieblingsort. Und im Hinterland gibt es auch eine Menge zu sehen, von den Katharerklöstern über Städte wie Béziers, Narbonne oder Montpellier bis hin zu Carcassonne (ein Stück weiter landeinwärts).

In der heutigen Zeit ist das mit dem Geldbeschaffen doch viel einfacher als früher. (ich war in den 70er Jahren per Inter-Reil als Backpacker unterwegs). Überall in Europa findest Du heutzutage Geldautomaten mit dem "Maestro" Zeichen. Dort kannst Du mit Deiner Bankkarte (die gewöhnlich auch ein Maestro-Zeichen hat) Geld abheben.

Vor Antritt der Reise musst Du halt dafür sorgen, dass genügend Geld auf dem Konto ist. Somit bist Du immer "flüssig" .

Nebenbei bemerkt: Bist Du sicher, dass der Zeitraum von 1 -2 Wochen für die von Dir gewünschte Strecke ausreicht? Vielleicht solltest Du Dich auf einen kleineren Teil (der Mittelmeerküste?) beschränken. Weniger ist manchmal mehr!

Bei Lowbudget wurde ich auch unbedingt von der Cote d'Azur abraten. Wie wäre es über Italien nach Kroatien zu reisen, dort ist es noch um einiges günstiger als in Frankreich.

Was möchtest Du wissen?