1-2 Wochen Australien nach Neuseeland Road-Trip?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann ist Süden tatsächlich das bessere Ziel. Im Norden hättest du in dieser Zeit vermutlich heftige Regenfälle und möglicherweise Sperrung von bestimmten Straßen und Nationalparks.

War schon öfter im Süden. Besonders sehenswert natürlich Melbourne, vieles drum herum (Wilsons Promontory- & Grampians- Nationalpark) und die Route entlang der Küste die "Great Ocean Road".

Aber mein Highlight ist ein Südtrip an der Westküste (ab Perth in den Süden). Da kommt ihr voll auf eure Kosten. Traumhafte Strände, großartige Nationalparks und eine tolle Tierwelt die man beobachten kann!

Region um Margaret River, Augusta, dutzende Nationalparks und natürlich der Cape Le Grand Nationalpark mit der Lucky Bay!!!

Viel Spaß bei der Planung ;-)

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
 - (Reise, Sehenswürdigkeiten, Australien)  - (Reise, Sehenswürdigkeiten, Australien)

Hey Natascha,

tolle Idee und sicherlich ein sehr cooler Trip!

Bei Australien hängt es sehr von der Jahreszeit ab, wann du wo am besten hinreisen solltest. Der Norden ist zur Winterzeit die perfekte Region. Der Süden bietet sich während des australischen Sommer als Reiseziel an.

Schau mal hier:
https://www.mietcamperaustralien.de/camper-reise/planung/beste-reisezeit-australien

Umfangreiche Infos zur Reisezeit wann, wohin in Australien.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Bisher ist ja terminlich noch nichts fix ... Aber der Plan ist um Weihnachten nach Neuseeland zu fliegen und dann Ende Januar nach Australien. Dann wird es wahrscheinlich eher der Süden.

Warst Du selbst schon im Süden? Was hat Dir denn am besten gefallen?

1

Nach NZ würde ich persönlich für (1-)2 Wochen in AUS im Outback rumfahren - das hattet Ihr in NZ nun so garnicht und das ist schon ein ganz besonderes Erlebnis für sich!

Für mich war damals Western Australia mit dem Teil nördlich/nordöstlich von Perth was ganz Spezielles (auch wenn ich den Süden sehr schön fand - aber teilweise sehr ähnlich zu NZ). An Flora und Fauna im austalischen Herbst vieles da, was man sich zu AUS vorstellt, menschenleere Landschaften, tolle Tauch- und Schnorchelgründe am Ningaloo Reef rund um Exmouth oder Coral Bay, immer wieder mal 'Road Trains' (in Western Australia dürfen sie bis fast 40m lang sein!) und selten 'Road Houses' (die Outback-Einsamkeit läßt grüßen), eindrucksvolle Eisenerz-Minen, fast verlassene Goldgräber-Städte und der Karijini NP ist auch superschön.

Mein Vorschlag wären 2 Nächte/1Tag in Perth, von dort mit einem Mietauto in zwei Teilstrecken an der Küste entlang Richtung Norden (am Pinnacle/Nambung NP vorbei), 2 Tage Aufenthalt in Coral Bay (vielleicht gibt es zu Eurer Zeit schon Walhaie dort), dann auf der guten Piste ins Landesinnere große Richtung Newman fahren. In Tom Price 2-3 Tage bleiben (dort gibt es eine eindrucksvolle Mine mit der Möglichkeit, sowas mal während einer geführten Tour 'von innen' zu sehen), ganz in der Nähe ist der wunderbare Karijini NP, eine Tageswanderung dort lohnt ebenfalls.

Zurück durchs Landesinnere auf dem Highway 95 in 2-3 Tagen nach Perth, durchs Goldgräberstädtchen Cue, evtl. übernachten auf einer 'station' (einige der riesigen Schaffarmen bieten Übernachtungen in ihren leer stehenden, pittoresken 'shearer quartes' an), dann weiter, bis man etwa im überraschend idyllischen New Norcia wieder die 'Zivilisation' erreicht (in dem Kloster dort gibt es hübsche Zimmer zum Übernachten), von wo es noch etwa 150km bis Perth wären.

In Perth aus zum Abschluß nochmal 2 Tage, vielleicht noch einen Tagesausflug mit dem günstigen Vorort-Zug nach Fremantle machen.

Das ist zwar relativ viel Fahrerei, aber im Outback ist entspanntes, aber erlebnisreiches Fahren angesagt! Nur immer an reichtlich Wasservorrat denken und an jeder, wirklich an jeder sich bietenden Tankstelle tanken (auch wenn manchmal nur 10 l in den Tank passen sollten!).

Unter https://grannyontour.wordpress.com/ozeanien/8-australien/westaustralien-perth/ und folgende Seiten könnt Ihr meine Erlebnisse auf dieser Tour nachlesen und viele Fotos sehen!

Viel Freude, tolle Begegnungen und schöne Erinnerungen an OZ!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

für ein paar monate ins ausland

hi,

ich werde mein studium abbrechen und evtl. zum ws was neues anfangen und möchte die zwischenzeit sinnvoll nutzen, evtl. also für ein paar wochen bis monate ins ausland gehen. ich möchte aber dort auch arbeiten, so dass ich keine großen kosten habe, bzw. kosten wie flug etc. am ende wieder raushabe. am liebsten auch ohne teure agentur.

ich beherrsche in sachen fremdsprachen außer englisch nur noch bruchstücke aus spanisch und französisch. weiß also nicht, ob südamerika z.b. überhaupt in frage käme. vllt kann man das mit nem sprachkurs kombinieren ?

in frage kämen besonders länder, die nicht in unmittelbarer nähe liegen, also z.b.: island, evtl. noch skandinavien, südamerika, asien, neuseeland, kanada, (australien, usa).

sollte noch sagen, dass ich nicht so der metropolen- und partymensch bin. also brauch nicht unbedingt die tolle riesenstadt, sondern lieber einen einblick ins traditionelle, schöne natur etc.

zur arbeit: ich würde lieber draußen arbeiten, farmarbeit usw. nicht gerne gastronomiearbeit etc.

gibt es da möglichkeiten, die nicht zu teuer sind, bzw. wo ich durch arbeiten das geld wieder rausbekomme ? könnt ihr mir genaue beispiele nennen ?

danke

...zur Frage

Chef von einem 5-6 wöchigen Urlaub überzeugen - Tipps, Ratschläge, Aussichten

Anfang nächsten Jahres würde ich gerne eine Reise nach Neuseeland unternehmen. Dafür habe ich jetzt lange gespart und es ist ein riesiger Herzenswunsch von mir!

Zum einen weil es nicht gerade um die Ecke liegt(wer weiß wann man wieder hin kommt?) und zum anderen weil ich nicht durchs Land hetzen möchte, würde ich mir dafür am liebsten 5-6 Wochen Zeit nehmen.

Nun mein Problem: Wie überzeuge ich meinen Chef am besten, mir diesen Zeitraum am Stück zu genehmigen? Dazu kommt noch, dass ich erst knapp 2 Jahre im Betrieb bin und dieser relativ klein ist (<30), der Chef dagegen ist je nach Laune relativ „locker“, aber wie er mit so einer Anfrage umgehen würde, kann ich nicht einschätzen. Wie die Überschrift schon sagt: Hat jemand vielleicht irgendwelche Ratschläge, Erfahrungen, …?

...zur Frage

Malaysia REGENZEIT HILFEEE

Hallo ihr Lieben, eine Freundin und ich haben geplant im Dezember nach Malaysia zu fliegen (Kuala Lumpur - Singapur) und nachdem wir erfolgreich unsere Flüge gebucht und Reiseführer gekauft hatten, mussten wir feststellen, dass wir voll in der Regenzeit da sind und teilweise einige 'Regionen' bzw geplante Ziele (Perhentians zB) geschlossen sind. Nun sitzt der Schock natürlich...und die Frage geht an alle Malaysia-Freaks und Fans und alljene die sich da auskennen: Sollen wir es vagen und die Westküste hoch bis Langkawi? (Über Cameron Highlands etc) oder buchen wir am besten einen Weiterflug nach ???? (Borneo, Indonesien, Australien?) Wir haben 4 Wochen Zeit und davon wollten wir nämlich eine Woche komplett am Strand faulenzen, auf den Perhentians.....das wird wohl nix, gibts da ne Alternative? Langkawi?

Wir sind euch im voraus schon dankbar!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?