Hilfreichste Antworten

  • Darf ich ein Zimmer untervermieten?
    Hilfreichste Antwort von Caveman ·

    Eine Untervermietung ohne Zustimmung des Vermieters ist IMMER unzulaessig und kann den Vermieter zur Kuendigung berechtigen.

    Wird nur ein Teil der Wohnung untervermietet, besteht i.d.R. ein Anspruch auf die Zustimmung des Vermieters (ausser die Zustimmung waere aus in der Person des Untermieters liegenden Gruenden nicht zumutbar).

    Anders sieht es aus, wenn die gesamte Wohnung untervermietet wird. Dann besteht kein Anspruch auf die Zustimmung des Vermieters.

    Der Unterschied besteht also nicht darin, dass in einem Fall eine Zustimmung erforderlich ist und im anderen nicht. Er besteht vielmehr darin, dass im einen Fall kein Anspruch auf die Zustimmung besteht und im anderen i.d.R. schon.

    Du musst dem Vermieter also nicht nur die Untervermietung sowie den Namen des Untermieters anzeigen, du musst dir die Untervermietung auch ausdruecklich genehmigen lassen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von reisefieber84 ,

    Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir sehr weiter

  • Midsommar feiern in Deutschland - wo ist das möglich?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    'So richtig Midsommar' feiern wir in Bayern als 'Johannisnacht'! Da werden auch in vielen Ortschaften große Feuer angezündet, es gibt teilweise drumherum Tanz oder in einer nächstgelegenen Wirtschaft. Also so unterschiedlich ist das Ganze dann doch nicht - höchstens beim Essen und den Getränken :-)

    Nur das Datum variiert stärker als in Schweden bzw. Skandinavien (heißt außerhalb Schwedens oft 'Juhannus'). Während dort meist am Wochenende zwischen dem 20. und 25.6. gefeiert wird (Midsommar selbst ist eigentlich am 21.6.), kann es in Bayern irgendwann zwischen dem 15. und 30.6. stattfinden - es gibt einfach zu viele Veranstaltungsorte und man will sich nicht unnötig Konkurrenz machen :-), der Johannistag selbst ist der 24.6.

    Viel Spaß, wo immer es Dich hintreibt!

  • Hallo! Wir überlegen, jetzt im Juni campen zu gehen, ist das schon warm genug oder braucht man was zu heizen?
    Hilfreichste Antwort von Dino81 ·

    Moin, moin!

    Wohnwagen? Selbst die einfachsten haben doch eine Gasheizung. Die reicht im Frühjahr und Sommer völlig aus, natürlich muss man im Winter einiges beachten. Will man elektrisch heizen, kann es auf einigen Campingpkätzen Schwierigkeiten geben. Oft sind die Stromanschlüsse zu niedrig ausgelegt, dann schaltet die Vorsicherung ab.

    Viel Spass wünscht Dir Dino

  • Griechenlandurlaub - wo am besten mit Strand, Festland, Kreta, Kos ...?
    Hilfreichste Antwort von Abrakadabra ·

    Für einen Badeurlaub am Strand würde ich Kos empfehlen.

    Wenn Ihr ein Hotel direkt am Strand sucht, würde ich auf die Hotels östlich von Mastichari setzen - alternativ die Strandhotels in Marmari.

    Hotel-Tipp: Horizon Beach Resort, wenn Ihr keine große Animation wollt. Liegt direkt am Strand zw. der kleinen Strandbar Troulos und dem Strandrestaurant Tam Tam.

    Mastichari selbst ist ein kleiner Hafenort mit auch eigenem Strand direkt im Ort und einigen schönen Tavernen.

    Marmari besteht eigentlich nur aus Hotels und Touristenversorgung. Aber der Strand Marmari Beach dort ist auch sehr schön.

  • Leipzig?
    Hilfreichste Antwort von schankmark74 ·

    Ihr könnt ja, wenn schönes wetter ist, in plagwitz boot fahren. Ich finde das da echt schön.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Seehund ,

    Vielen Dank!

  • Urlaub in der Türkei?
    Hilfreichste Antwort von tauss ·

    Es geht nicht allein um "Unwohlsein". Jede(r) Reisende in die Türkei kann, wie die Menschen dort auch, wegen minimaler kritischer Äußerungen gegenüber der Politik des Irren in Ankara unter "Terrorismusverdacht" geraten und der dortigen Polizei und Willkürjustiz ausgeliefert sein. Die Türkei ist derzeit deshalb ein völlig inakzeptables Reiseziel- gleichgültig wie die Preise sein mögen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Canan ,

    Entschuldigung - aber das ist einfach nur Quatsch. Wie viele Reisende - Touristen - , die sich an Sonne, Sand und Meer aalen, sind denn schon wegen Terrorismusverdacht verhaftet worden? Das ist einfach nur üble Verleumdung. Und nein, es ist nicht die Willkür, die zu Verhaftungen geführt hat, sondern ganz einfach Terrorismusnähe auf höchstem Niveau.

    Kommentar von tauss ,

    Die Gefahr ist latent. Man muss nur einen falschen Tanz tanzen und landet im Knast. Mir ist egal, ob es sich dabei um "Einheimische" , Journalisten oder Touristen handelt.

    Aber ich habe nicht weiter vor, hier mit dem Beschöniger eines des übelsten Diktators und Menschenrechtsverletzers der jüngeren Zeit zu diskutieren.

    Wer in die Türkei reist, unterstützt Erdowahn. Das ist die eigentliche Nähe zum Terrorismus.

    Kommentar von Canan ,

    Es wäre vielleicht besser, Sie würden sich einmal objektiv mit der Türkei auseinander setzen und nicht nur nachplappern, was irgendwer vorplappert.
    Allein wenn man Ihre Wortwahl liest, weiß man, woher der Wind weht.

    Kommentar von tauss ,

    Der Wind weht, hoffentlich immer kräftiger, in Richtung derer, die ein faschistoid - islamistisches System etablieren und Zehntausende fadenscheinig in den Knast stecken.

  • Fussball-WM in Kanada schauen?
    Hilfreichste Antwort von AnhaltER1960 ·

    Die Fernsehrechte der WM für Kanada liegen bei den Netzwerken CTV, TSN und RDS, letzterer in französisch (GuggstDUHier https://en.wikipedia.org/wiki/2018_FIFA_World_Cup_broadcasting_rights

    Ich überlasse es mal Deinen Googlekünsten nachzuschauen, wie die mit ihren Rechten ein Programm gestalten.

    Zeitunterschied zwischen Moskau und Halifax sind 7 Stunden, in Vancouver wären es 11 h. Hängt also n bissl davon ab, wo Du in Kanada bist, , wann in den Vormittags-/Mittagsstunden die Spiele sind. Meist ist der Anpfiff 18 bzw. 21 Uhr Moskauer Zeit, in der Vorrunde gelegentlich auch früher.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Wimelima ,

    Super, danke.

  • Geschaefte Öffnung in Schottland?
    Hilfreichste Antwort von wolibien ·

    Hier ist die Antwort der offiziellen Tourismusseite "Visit Scotland" (https://www.visitscotland.com/de-de/about/practical-information/scotland-faqs/):

    • Was sind die geläufigen Ladenöffnungszeiten? Die meisten Geschäfte sind von 9 - 17 Uhr geöffnet, einige haben auch länger geöffnet und viele sind auch an Wochenenden offen.

    Ich kann mich erinnern, dass wir mal in Inverness kein offenes Geschäft nach 17:00 Uhr gefunden hatten, einschließlich des Einkaufszentrums.

  • Städtereise nach Prag im März geplant, was sollte man sehen wenn man Kunst und Kultur bevorzugt?
    Hilfreichste Antwort von glangbehn ·

    Moin!

    Als Highlights empfehle ich in Prag den Besuch des Burgareals Hradschin, eine Führung im jüdischen Viertel Josefov mit Eintritt in die Synagogen sowie eine Stadtführung in der Altstadt.

    Prag ist bekannt für seine Jazzclubs und das 'Schwarze Theater' - das empfehle ich, nicht zu verpassen. Ein Folkore-Abend mit Tanz und Musik kann dazu gehören oder ein Besuch in der Brauerei U Fleku.

    Ein paar Ideen findet Ihr auch auf meiner Website

    Nehmt euch in der Altstadt vor 'touristinfängern' der Restaurants in Acht. Da gibt es authentischere und bessere Möglichkeiten, tschechisches Essen zu geniessen.

    Viel Spass! Georg

  • Wohnmobil Reiserücktritt?
    Hilfreichste Antwort von tauss ·

    Das kannst Du nur mit einer Versicherung klären.

    Es gibt Reiserückritte, die versichert wären (z.B. Schäden am Eigentum). Da ist aber in der Regel wohl das abgebrannte eigene Häuschen zu Hause und nicht zwangsläufig der Defekt am Automobil gemeint... ;)

    Ausserdem wäre zunächst die Frage, ob Du, und unter welchen Bedingungen, die gebuchte Fähre stornieren kannst. Ich habe da keinerlei Erfahrung und klärte dies daher vorab.

  • Roadtrip an Spaniens Küste?
    Hilfreichste Antwort von Wimelima ·

    Also, ich muss da auch zustimmen, die andalusische Tour lässt sich sicher nicht toppen - Cadiz und Sevilla sind einfach wunderwunderschön.

    Und die Mittelmeerküste ist wirklich schrecklich voll.

    Allerdings ist Barcelona ein super Reiseziel und auch Valencia ist eine Reise wert, da wurde in den letzten 20 Jahren sehr viel gemacht. Wenn Ihr Euch die Städte vornehmt und auch noch Granada ins Programm, ist die Zeit locker ausgefüllt. Ob das im August mit so langen Autofahrten dazwischen aber so gut ist, weiß ich nicht, es kann schon sehr heiß werden. Ich würde vielleicht sogar von Valencia aus starten und Barcelona in einer eigenen Tour zu anderer Zeit anschauen.

    Schön soll auch das Cabo de Gata östlich von Almeria sein, ein Naturpark, in dem früher wohl auch Western gedreht wurden...dementsprechend ist es dort im August auch wahrscheinlich brutal heiß...aber es soll tolle Strände geben, und da es zum Naturpark ernannt wurde, konnte die Ecke wohl vor übermäßiger Bebauung bewahrt werden.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von littedidyouknow ,

    Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort! Ich denke wir werden Valencia und auch Granada zu einem anderen Zeitpunkt + Monat besuchen. Nach mehreren Recherchen und Gesprächen mit einer spanischen Freundin haben wir uns nun doch gegen Spanien bzw. genauergesagt gegen die Route von Barcelona nach Malaga entschieden. Wir haben unser Reiseziel nun nach Portugal verlegt. Es geht von Porto runter an die Algarve. :-) LG

    Kommentar von Wimelima ,

    Prima, das ist auch toll!! Porto ist sehr schön, dann habt Ihr auch Lissabon auf der Route, tolle Strände und Landschaften, und von Lissabon ist es nicht weit bis in die Algarve - wir waren im Oktober wieder da, leider ist es mittlerweile auch außerhalb des Sommers dort recht voll. Aber Ihr habt ja nicht nur einen Standort und fahrt einfach weiter, wenns nicht gefällt:-). Viel Spaß!

    Ach so, denkt unbedingt daran, beim Mietwagen dieses automatische Maut- Lesegerät mit zu mieten (das zählt dann per Sender und man zahlt die Maut mit der Kreditkarte), sonst ist man plötzlich an der Toll Station und muss Strafe nachzahlen, ist einem Freund von uns mal passiert.

  • was kann man allein schönes und günstiges in Basel unternehmen?
    Hilfreichste Antwort von Buhbe ·

    Umsonst ist die Altstadt mit vielen interessanten Gebäuden, wie z.B. dem Rathaus, der alten Post, dem richtig teuren Hotel 3 Könige und vielen anderen mehr, der alten Rheinbrücke und dem sehr interessanten Tinguely Brunnen neben vielen anderen schönen Brunnen, wo Du schon locker einen Nachmittag verbummeln kannst. Nicht vergessen den Dom- oder Münsterhügel über dem Rhein.

    Umsonst sind auch für Hotelgäste die Öffis. Man bekommt beim Einchecken eine Karte, die zur Fahrt mit Bus und Straßenbahn berechtigt, war jedenfalls vor 2-3 Jahren so. Damit solltest Du auf jeden Fall zur Fondation Beyerler rausfahren, m.E. ein Must in Basel. Auch wenn Du Dich nicht allzu sehr für Kunst interessierst, ist die dörfliche Lage und der Garten rundum interessant.

    Auch der Garten um das Tinguely Museum mit Skulpturen von Niki de Saint Phalle ist sehenswert und umsonst.

    Es gibt auch einen Wanderweg am Rhein entlang. Also 3 Nachmittage sind schon interessant zu füllen.

  • Urlaub im November - wohin?
    Hilfreichste Antwort von JuliaBen ·

    Im November sind die Malediven oder sehr zu empfehlen. Ob ihr so weit fliegen wollt für insgesamt 10 Tage hängt natürlich von euch ab. Aber grundsätzlich ist das machbar würde ich meinen. Einen schönen Urlaub schon mal :)

  • Wer kennt die „Fête des Lumières“ in Lyon und hat ein paar Geheimtipps für die Stadt parat?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    ie „Fête des Lumières“ ist ein Traum, ein Farbenrausch längs der Rhone und Saone und in der Altstadt. Ich würde es als Zwischending zwischen Zirkus, Fasching und Träumereien nennen! Wirklich sehr empfehlenswert, auch wenn es manchmal schon sehr kalt sein kann, schließlich ist es immer Anfang Dezember!

    Was man sonst noch anschauen sollte - da ist schwer zu raten. Es hat ja jeder andere Vorlieben. Auf jeden Fall sollte man sich die Fresken am Quai St.Vincent nicht entgehen lassen. Und auch nicht einen (oder mehrere) Bummel durch die verschlungenen Gassen des 1.Arr. - hier sind auch
    einige Hinterhöfe und Durchgänge/'Traboules' einen Blick wert! In den 'Essensstraßen' im Vieux Lyon aber aufpassen, einige der Restaurants sind teure Touristenfallen. Aber das Essen ist meistens trotzdem gut.

    Zwei meiner Lieblingsorte sind das 'Institut & Musee Lumiere' und das 'Musee Miniature et Cinema'- als alter Movie-Fan fühle ich mich dort besonders wohl. :-)

    Bei schönem Wetter ist auch eine Fahrt auf den Hausberg Fourvière mit seiner tollen Sicht empfehlenswert!

    Auf dem 'Place Bellecour' könnte man auch Antoine de Saint-Exupéry und seinem kleinen Prinzen einen Besuch abstatten.

    Aber es gibt noch tausende schöner Dinge, die man in der Stadt entdecken und machen könnte. Am Place Bellecour ist die Touristeninfo, die haben eigentlich immer gute Infos und sind sehr nett! Auch für Lokale etwas abseits der Touri-Straßen haben sie manchmal eine Empfehlung.

    In Lyon gibt es inzwischen 3 Restaurants mit Michelin-Sternen, aber auch schon vor 'Michelin' galt die Stadt als die 'Hauptstadt des Essens in Frankreich'.Grundsätzlich gibt es auch fast überall auch gute vegetarische Gerichte, schließlich ist die Umgebung Lyons auch für ihr Gemüse bekannt. Je nachdem, wo Ihr unterkommt, würde ich auch einfach mal im Hotel nachfragen.

    Wir übernachten immer im Hotel ibis Lyon Gerland Musee des Confluences, mit der Straßenbahn wenige Stationen vom Place Bellecour entfernt.

     Viel Spaß und eine erlebnisreiche, unvergessliche Reise!


    Alle 2 Antworten
    Kommentar von valerie18 ,

    Vielen Dank für diese wunderbare Antwort!

    Kommentar von Roetli ,

    Aber gerne - ich hoffe, Du wirst von Lyon ebenso begeistert sein wie ich :-)

  • Route Südostasien 5 Wochen?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    Es gäbe für einige der genannten Ziele gute, zeitsparende Alternativen.

    Also Bangkok-Siem Reap ist okay - ist ja nur ein kurzer Flug (BKK-REP-BKK auch sehr billig!) und es gibt relativ viele Verbindungen. Seid aber nicht zu sehr enttäuscht von den Tempelanlagen von Angkor, selbst ganz früh am Morgen sind die meisten schon gnadenlos überlaufen - die drei vorgesehenen Tage sind dafür ein guter Plan.

    Ich würde dann nach BKK zurück fliegen und den (total billigen und bequemen) Nachtzug/Schlafwagen nach Kota Bahru nehmen (entweder online oder gleich nach der Ankunft in BKK an der dortigen Central Station buchen). Von dort bzw. dem benachbarten malaysischen Kuala Besut Jetty (kurze Fahrt mit dem Taxi dahin) wären die Perhentian Islands mit der Fähre schnell zu erreichen - eine sehr gute Alternative zum deutlich weiter entfernt gelegenen Tioman!

    Nach den Inseln entweder mit dem Long Distance Bus von Kuala Besut oder wieder mit dem Zug von Kota Bahru nach Kuala Lumpur, von wo relativ häufig Inlands-Flüge nach Kuching auf Borneo angeboten werden. Dort ist nicht weit entfernt ebenfalls eine Orang-Utan-Aufzuchtstation ich nehme an, das ist der Grund, warum Bukit Lawang auf Eurem Plan steht): Semenggoh Nature Reserve, wo auch tolle Führungen durch den Regenwald angeboten werden.

    Von dort solltet Ihr wieder zurück nach KUL fliegen und dann entweder mit dem Bus oder dem Zug nach SIN (wenn das denn unbedingt sein soll), denn die Flüge direkt nach SIN (oder gar Bali etc.) sind unverhältnismäßig teuer. Die Busfahrten in Malaysia sind sehr angenehm und günstig!

    Von SIN wie auch von KUL gibt es häufige, günstige Flüge, z.B. mit Air Asia (gut auf die Gepäckvorschriften achten!!!), nach Indonesien - mehr nach Bali, nicht ganz so viel nach Lombok. Wie tauss schon richtig schrieb, würde ich mich zwischen Lombok und Bali entscheiden. Auch auf dem schneller und besser erreichbaren Bali gibt es neben dem sattsam bekannten Denpasar/Kuta Beach und Ubud etc. eine Fülle von wunderschönen Ecken, die kaum von Touristen aufgesucht werden. Für Lombok braucht es halt leider schon wg. der Anreise mehr Zeit (oder sehr gute Planung!). Evtl. gibt es von Bali (auch zeitmäßig) günstigere Oneway-Flüge nach BKK zurück als von Lombok.

    Von den drei vorgesehenen Tagen in BKK würde ich lieber zwei auf den Anfang legen - so habt Ihr ein wenig Zeit, den Jetlag vor Eurem ambitionierten Programm ein wenig auszuleben :-)! Für die Rückreise wäre ein Tag 'Luft' ausreichend - durch meine Vorschläge könntet Ihr Einiges einsparen, sodaß auch noch ein zweiter Tag (evtl. für Shopping) eingelegt werden könnte.

    Mein Vorschlag sähe also eher so aus:

    Ankunft in Bangkok (2 Nächte) - Weiterflug nach Siem Reap (3 Nächte) - Rückflug morgens BKK und abends Zug nach Kota Bahru (1 Tag) - mit dem Mittagsjetty auf die Perhentian Islands zum Tauchen/Schnorcheln (6 Tage) - Weiterreise mit dem Bus, evtl. mit Zwischenstopps an der Ostküste entlang nach KL (2-3 Tage) - Aufenthalt in KUL (2 Tage) - Flug nach Kuching (2-3 Nächte) - Flug zurück nach KUL und evtl. mit Zug/Flug/Bus nach SIN (1-2 Tage) - Aufenthalt in SIN (2-3 Tage) - Flug nach DEN und Aufenthalt auf Bali (7 Tage) - Oneway-Flug nach BKK und Aufenthalt vor Rückflug (2 Tage) = rund 5 Wochen ohne größeren Streß :-)

    Schade, daß Ihr die Fernflüge schon gebucht habt - gerade hier hätte sich ein Gabelflug FRA-BKK-SIN-FRA angeboten. Gabelflüge sind meist nicht wesentlich teurer und hier hättet Ihr die drei Großstädte in vernünftiger Reihenfolge dabei gehabt und ein wenig mehr Zeit für die Reisen in SOA selbst.

    Viel Spaß und tolle Erlebnisse!

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Roetli ,

    Hier noch eine tolle Web Site, speziell mit Infos zu Zügen in SOA https://www.seat61.com/Malaysia.htm

    Kommentar von Schweinebaerman ,

    Vielen Dank für Ihre tollen Ratschläge, nur wollen wir Bukit Lawang und Tioman unbedingt sehen.

    Momentan wäre unsere Route wie folgt:

    BKK (3Nächte)

    Siem Reap (3 Nächte)

    Bukit Lawang (4 Nächte)

    Pulau Weh (6 Nächte)

    KL (3 Nächte)

    Tioman (7 Nächte)

    Singapur ( 2 Nächte)

    Von Siem Reap nach Bukit Lawang zu kommen wird recht beschwerlich, aber wie wollen nach Bukit Lawang und Sumatra, von Bukit Lawang überlegen wir dann entweder mit dem Nachtzug nach Banda Aceh, oder mit dem Flugzeug, da sind wir noch unentschlossen.

    Von Kuala lumpur werden wir mit dem Bus nach Mersing fahren, da werden wir eine Nacht in Mersing verbringen müssen, da die Fähre meist morgens fährt. Von Mersing nach Singapur werden wir wieder den Bus nehmen, das soll ja recht gut und stressfrei funktionieren.

    Bali und Lombok werden wir ganz weglassen, dem werden wir einen ganzen zukünftigen Urlaub widmen.

    Finden Sie diese Route empfehlenswert, oder würden Sie uns davon völlig abraten?

    Wir wären für weitere Ratschläge sehr dankbar.

    Kommentar von Roetli ,

    Soweit ist die Route jetzt schon okay, wobei ich mir immer noch die zeitaufwändige Anreise nach Pulau Tioman sparen würde. Wg. Tauchen würde ich nach wie vor zu den Perhentians raten, wobei Ihr ja schon mit Pulau Weh einen tollen Tauchspot eingeplant habt. Soviel anders ist die Flora und Fauna auf Tioman dann auch nicht...

    Aber viel Spaß und tolle Begegnungen!

    PS: Lest Euch aber kurz vor der Abreise unbedingt die aktuellen Meldungen des Auswärtigen Amts nochmal durch (und tragt Euch in die Krisenvorsorgeliste ein!). Mit den Vulkanen dort ist derzeit nicht zu spaßen und in Banda Aceh treibt sich allerhand Gesindel unter dem Mäntelchen der Religion um - also seid vorsichtig! https://www.auswaertiges-amt.de/de/indonesiensicherheit/212396#content_0

    Kommentar von Roetli ,

    Müßt Ihr doch nicht mehr nach BKK zurück??

    Kommentar von Schweinebaerman ,

    Doch müssen wir, war falsch aufgelistet, wir planen bei der Anreise gleich weiter nach Siem Reap und bei der Rückreise dann 3 Nächte als Abschluss in Bangkok.

    Tioman haben wir deswegen gewählt, da es laut Berichten nicht so touristisch sein soll wie die Perhentians, gut zum entspannen und ziemlich genau in der Mitte zwischen KL und Singapur liegt.

    Banda Aceh ist jetzt noch so ziemlich das einzige, das uns Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe überlegt eine Nacht dort einzulegen um die interessanten Sehenswürdigkeiten anzusehen und dann zeitig in der früh nach Kuala Lumpur zu fliegen, die Berichte über Scharia Gesetz schreckt mich jetzt als unverheiratetes Paar doch ein wenig ab, da sind wir noch unentschlossen, ob wir von Pulau Weh nicht doch lieber den schnellsten Weg nach Kuala Lumpur suchen sollten...

    Kommentar von Roetli ,

    Das sehe ich ähnlich - die Fundamentalisten in der ganzen Region scheinen derzeit ziemlich schräg drauf zu sein... Evtl. wäre ja Malakka eine schöne Alternative auf dem Weg nach KL? Von der sofortigen Weiterreise nach Siem Reap rate ich weiterhin ab - gestreßt vom Jetlag macht die anstrengende Besichtigung von Angkor nur wenig Spaß (denn dort ist es mehr als touristisch!)!

    Kommentar von Roetli ,

    Aktuelle Ergänzung: Die Anreise nach Bukit Lawang scheint sehr zeitaufwändig zu sein, berücksichtigt das bei Eurer Zeitplanung https://mit140umdiewelt.com/2018/03/11/bukit-lawang-orang-utans-im-dschungel-ind...

    Kommentar von Schweinebaerman ,

    Danke für den hinweis, haben uns nach langer Recherche für eine endgültige route festgelegt und flüge und Unterkünfte bereits gebucht, jetzt gibt's also kein zurück mehr :)

  • Von Deutschland nach Marseille?
    Hilfreichste Antwort von tauss ·

    Ich fahre im Juni nach Marseille und übernachte in Lausanne. Den Ausschlag gab für mich die neue, landschaftlich wohl schöne aber längere Route via Schweiz, weil ich das Rhonetal bereits gut kenne.

    Über Kosten, bis hin zum Benzinpreis, machte ich mir daher keine Gedanken. Kann mich aber nicht erinnern, sehr viel mehr als 40.-- - 50.- Euro Autobahngebühren bezahlt zu haben, die in der Schweiz via Vignette pro Auto ja anfallen. Aber man müsste 2x rechnen. .Dann rechnet es sich sicher. .

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Erika77 ,

    Hallo

    Danke für die Antwort

    Bis jetzt hat uns adac für hinstrecke über Frankreich 54€ berechnet und über schweiz haben wir keine Auskunft bekommen.

    Die frage ist wenn wir die Vignette für schweiz kaufen ..kommen noch extra kosten für Einfahrt in Frankreich?

    Die vignette ist ja schon für beide richtungen fällig

    Schöne Tag

    Kommentar von Roetli ,

    Die Schweizer Vignette (Festpreis für ein Kalenderjahr 40 CHF, gültig bis 31.Jan. des Folgejahrer) hat ja mit Frankreich nichts zu tun - für Frankreich sind dann natürlich ab der Grenze deren Autobahngebühren fällig...

    Kommentar von Erika77 ,

    Dankeschön

    Kommentar von tauss ,

    Zunächst Danke für die positive Bewertung.

    Ansonsten JA! Wenn Ihr in Frankreich nach der Schweiz wieder auf die Autobahn geht, z.B. auf die A 43, werden auch dort wieder Gebühren fällig. Richtig "lohnend" ist der Tripp über die Schweiz auch deshalb finanziell gesehen m. E. nicht wirklich. Oder Ihr benutzt dann in Frankreich eben ausschließlich Nebenstraßen. Unter dem Strich und der Berücksichtigung der Vignette ist die Lyon- Route wohl dann doch billiger.

    Aber wie gesagt: Landschaftlich ist dessen ungeachtet die Schweiz- Tour mit oder ohne gebührenpflichtige Straßen wohl die schönere Strecke. Ich fahre dann im Juni über Grenoble. Allerdings ist auf dieser Route zusätzlich der Zeitaufwand noch höher und auch nicht gebührenfrei.

    Kommentar von renate48 ,

    Benzinpreis (außer Diesel ) ist in der Schweiz etwa gleich hoch wie in Deutschland; in Frankreich ist beides etwas teurer.

  • Backpacking auf den kykladen möglich u18?
    Hilfreichste Antwort von heima ·

    Klar, haben wir es auch so gemacht.

    Wir hatten für Not-Übernachtungen ein Krabbelzelt +1 Kocher + 1 Topf +Schlafsäcke dabei.

    Nun, wenn man einen leichten Schlafsack -den man in "schmutzigen Pensionen" benutzen sollte, dabei hat, war es auch dort kein Problem. Irgend wie und irgendwo kommt man immer unter und man verhungert nicht.

    Nur Mut!

    MfG

  • Frage zum Reisen?
    Hilfreichste Antwort von Canan ·

    Hallo Dorit,

    du bist nicht die einzige mit diesem Problem. Man hat überzogen, reist aus, bezahlt die Strafe nicht sofort und schon heißt es: 5 Jahre Einreiseverbot.

    Doch ganz so streng sieht das der türk. Staat nicht. Geh ins nächstgelegene Konsulat. Bezahle dort deine Strafe. Und wenn du bezahlt hast, stellst du genau dort wieder einen Einreiseantrag für die Türkei. Den bekommst du dann ziemlich zeitnah. Wenn du allerdings wieder in die Türkei kommst und vor hast, länger zu bleiben, musst du innerhalb von 10 Tagen eine Aufenthaltsgenehmigung stellen (Ikamet). Ansonsten bist du wieder Gast für 90 Tage innerhalb von 180 Tagen.

    Ich wünsch dir alles Gute. Und später eine gute Reise :)

    LG

    Canan

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Dorit ,

    Es wird mir von sehr vielen gesagt,das ich Visum beantragen muss,wenn ich wieder einreisen möchte, ist das so?

    Kommentar von Canan ,

    Ja, du musst dann ein Einreisevisum beantragen. Damit du wieder ins Land kommst. Das bekommst du dann am Konsulat, geht aber über Ankara.

    Kommentar von Dorit ,

    Was muß ich dafür mitnehmen,zum Konsulat?

    Kommentar von Canan ,

    Nimm deinen Reisepass mit und falls du an der türk. Grenze sonst noch Papiere erhalten hast. Aber vermutlich reicht der Reisepass.

    Kommentar von Dorit ,

    Was muß ich dafür mitnehmen?Wissen die beim Konsulat,wo die Zahlung hingehn,oder müssen die erst ne Antrag stellen?Steht ja keine Kontoverbindung drauf.

    Kommentar von Nightwish80 ,

    Ruf doch einfach dort an oder geh hin.

    Kommentar von Dorit ,

    Hingehn ist leicht gesagt,wenn man nicht gerade um die Ecke wohnt.

    Kommentar von Canan ,

    Dorit, ruf vorher an und frage nach den Öffnungszeiten. Wenn du dann hingehst, geh zeitig, es ist dort immer was los. Aber es ist deine einzige Chance. Ich kenne das Prozedere. Du kommst ohne dieses Einreisevisum nicht mehr ins Land. Leider. Aber das bekommst du, wirst schon sehen. Die wollen dort nur wissen, wie und was da damals war, erklär es ihnen, das schreiben die Sachbearbeiter am Konsulat auf und leiten es nach Ankara weiter. Von dort kommt dann das Visum. Dafür musst du dann noch einmal aufs Konsulat, das geht aber dann recht schnell.

    Ich drück dir die Daumen.

    Kommentar von Nightwish80 ,

    Wie wäre es denn mit anrufen und einen Termin ausmachen. Während dieses Anrufs kannst du auch fragen was du alles benötigst.Dann kann man auch die Anfahrt planen. Ist doch jetzt nicht ganz so schwer.

    Kommentar von Dorit ,

    Zwecks anrufen und Termin vereinbaren,wäre schön schon,wenn es ging.

    Kommentar von Canan ,

    Du musst zuerst beim Konsulat deine Strafe bezahlen. Kann sein, dass du das direkt vor Ort machen kannst. Also bar oder Kreditkarte. Es kann aber auch folgendermaßen gehen, dass sie dir ein Einreisevisum geben, dauert halt ein paar Tage, und du dann bei der Einreise die Strafe bezahlen musst. Das sagen die dir aber am Konsulat genau.

  • Name falsch ?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    Der Bindestrich bei Vornamen ist ja eher eine deutschsprachige Eigenheit. Normalerweise wird der sowieso nicht 'gelesen'...

  • Zwei Tage Rom-Umgebung mit Senioren?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    Mitte März am Meer kann ja dort eher ungemütlich sein - da ist keine Saison, vieles noch geschlossen und noch gar nicht auf Touristen eingerichtet.

    Ich würde Euch für den Kurztrip vielleicht eher Orvieto empfehlen. Das wäre mit dem Mietwagen etwa 1,5 Std. entfernt. Aber dafür bräuchtet Ihr eigentlich gar kein Auto, es gibt häufige, günstige Zugverbindungen, die zwischen 1,5 und 1 Stunde für die Strecke benötigen und so gut wie immer parallel zur Autostrada führen (Ihr hättet also ähnliche Ausblicke auf die Landschaft). Die Autobahngebühr ist zwar dort im Süden nicht mehr sehr hoch, aber dafür die Kraftstoffpreise :-) und ich (auch schon über 70) finde es um vieles gemütlicher, gemeinsam gegenüber im Zug zu sitzen und sich über die Eindrücke draußen austauschen zu können, als im Auto (zwei hinten, zwei vorn).

    Der Bahnhof in Orvieto ist mit einem Aufzug mit der mittelalterlichen Stadt hoch auf dem Felsstock verbunden. Während kurzen, fast nur ebenen Spaziergängen ließe sich die Stadt und ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten wunderbar erkunden. Daneben findet man überall in den Gassen jede Menge netter Straßenlokale/-cafés, wo man immer wieder eine Pause machen könnte. Zudem hat von der der Stadt aus oft einen grandiosen Ausblick auf die Landschaft von Umbrien ringsum.

    Neben der Kathedrale wären noch eine Vielzahl von anderen Kirchen sehenswert - große und kleine. Aber der Ort an sich gibt mit seinen Palazzi, kleinen Durchgängen, hübsch gestalteten Fassaden, wunderschön gestalteten Holztüren und -kunstwerken (vor allem die von Michelangeli, einem örtlichen Schreiner) auch sonst viel her. Es gäbe auch noch einen beeindruckenden alten Brunnen 'Pozzo di San Patrizio' und etruskische Höhlen - letztere wg. der teilweise vielen Treppen wohl eher für Euch Jüngere geeignet.

    Alles in allem ist das alte Orvieto ein ganz wunderbares Beispiel einer italienischen Kleinstadt, durch die Lage hoch auf dem Berg war und ist keine Zersiedelung möglich und fast alles ist noch so, wie es schon im Mittelalter war. Das wäre ein ganz wunderbares Kontrastprogramm zur Großstadt Rom.

    Mit dem Auto (aber auch einem Taxi) könntet Ihr evtl. auch noch zum in der Nähe von Orvieto liegenden Skulpturengarten La Serpara fahren http://www.serpara.net/serparade.html einem sehenswerten besonderen Highlight.

    Rund um den orvietischen Tuffsteinblock gäbe es eine Reihe schöner Weingüter, wo man oft auch sehr gut essen kann.

    Viel Spaß und Freude in Rom und vielleicht einen unvergeßlichen Auftenthalt in meinem geliebten Umbrien!

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Roobert ,

    Liebe Roetli, danke für den Tipp. Ans Meer werden wird trotzdem fahren, wollen ja nicht baden, sondern nur schauen. So oft waren die Oldies (Landwirte) noch nicht am Meer. Aber Orvieto klingt sehr gut. Vielen Dank.

    Kommentar von Roobert ,

    So, habe gebucht, Orvieto! Nochmals danke!

    Kommentar von Roobert ,

    Servus Roetli, nochmals vielen Dank für den Orvieto-Tipp! Wir waren nach Rom mit Papstaudienz 2 Tage dort, residiert im Hotel Virgilio am Domplatz mit Blick auf Selbigen! Sind in den Gässchen herumspaziert, haben gut gespeist und die Zeit genossen. Das war genau das Richtige! Danke!

    Kommentar von Roetli ,

    Das freut mich sehr, daß eine meiner absoluten Lieblingsstädte in Italien jetzt auch Euch gefallen hat :-)

  • Kann man Geburtsdaten kostenfrei ändern lassen?
    Hilfreichste Antwort von reiserolf ·

    Hallo,

    wenn Du in der Ausbildung bist, sollte Dir diese fachspezifische Frage eigentlich Dein Ausbilder beantworten. Der sollte auch wissen, dass normale Pauschalreisen am Einbuchungstag relativ einfach änderbar sind. Nur bei X-Produkten wird es schwierig da evtl. im Hintergrund schon die Tickets erstellt wurden. So lange für die Kinder aber das korrekte Alter (während der Reise) eingebucht wurde und nur das Tagesdatum falsch ist, sollte es auch keine Probleme geben.

    Bye

    Rolf

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von tauss ,

    ...evtl. will man als Azubi nicht jeden Fehler gleich mit dem Chef erörtern..;),

  • Hilfe - Flug Frankfurt-Quito und zurück?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    Du mußt nach der Immigration Dein Gepäck abholen, durch den Zoll bringen und dann am Schalter direkt nach dem Zoll wieder abgeben. Neu einchecken mußt Du nicht, aber an Deinem Weiterflug-Gate mußt Du vielleicht wieder durch die Security, wenn Du die "sterile zone" verlassen hast - vermutlich mußt Du das Terminal wechseln. Das geht zwar auch mit speziellen Zügen bzw. Bussen, mach Dich hier mal schlau https://www.airport-houston.com/map.php

    10 Stunden bzw. die noch übrig bleibenden nach Immigration-/Zoll-Formalitäten etc. kann man sich in IAH gut vertreiben. In allen Terminals wird WiFi angeboten, es gibt reihenweise Restaurants, Du kannst Deine elektronischen Geräte an Power Stations aufladen, United hat in allen Terminals sog. Club Rooms (teilweise sogar mit Duschen), es gibt überall kostenlose 'Water Filling Stations' (also leere Flasche im Handgepäck haben!) und das schönste - in IAH wird Wert auf Kultur gelegt! In Terminal A, Southside Connector und North Atrium gibt es tägliche Musik- und Kunstperformances! Dir könnte der Zwischenaufenthalt evtl. etwas kurz vorkommen :-) - Du mußt ja rechtzeitig wieder zu Deinem Abfluggate aufbrechen (und die Wege sind lang...)

    Im Übrigen braucht man inzwischen ESTA schon, wenn man nur das Staatsgebiet der USA ÜBERFLIEGT (seit 2014) - Du müßtest also sogar ohne Umsteigen dort das visafreie Reisen beantragen! Hat man das nicht, wird man auf Flügen, die das US-Staatsgebiet überfliegen, nämlich nicht mehr eingecheckt. Das nur zu Deiner Info für vielleicht künftige Flüge.

    Du hast Dir die Reisewarnungen für Ecuador vom Auswärtigen Amt durchgelesen? Das AA ist zwar oft sehr pingelig, aber in diesem Fall sollte man sich zumindest die Ratschläge dort zu Herzen nehmen https://www.auswaertiges-amt.de/de/ecuadorsicherheit/223232#content_0

    Gute Reise und einen störungsfreien, bereichernden Aufenthalt in diesem schönen Land!

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Roetli ,

    Du solltest Dich als allein reisende Frau wirklich besonders in Acht nehmen! Eine Eintragung und entsprechende Aktualisierung vor Ort!) in die Krisenvorsorge-Liste des AA ist auch sehr empfehlenswert - schon wg. der geologischen Gegebenheiten https://elefand.diplo.de/elefandextern/home/registration!form.action

    Kommentar von SophiaNachname ,

    Hallo, Wow, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Wirklich sehr hilfreich 👍🏻

    Ich reise in Ecuador nicht komplett alleine. Ein Teil meiner Familie wohnt dort :) nur auf den Flügen bin ich auf mich alleine gestellt :)

  • Kleines Skigebiet für den ersten Skiurlaub mit unserem Sohn (3 Jahre) gesucht?
    Hilfreichste Antwort von heima ·

    Hallo!

    1. Auf der Seiseralm (I-Südtirol) ist ein Ski-Kindergarten mit Skischule ab 3a.

    2. Vom Hotel bis zum Kinderskischuleinstieg sind es 500m.

    3. Man kann aber auch in Seis oder Kastelruth logieren und fährt dann mit der Gondelbahn zur Kinderskischule.

    3. Besser ist für die Kleinen: Schneesichere Piste wie bei 1. weil bei schlechten/kalten Wetter ist er/sie schnell im Hotelzimmer zum aufwärmen und relaxen.

    MfG

     

  • Alle 4 Antworten
    Kommentar von Wimelima ,

    Ja, die zwei threads sind ergiebig, danke!!

    Kommentar von Nightwish80 ,

    Bitte. Einfach mal in dem Forum schauen. Da gibt es sicher auch Reiseberichte. 

    Kommentar von Nightwish80 ,

    Danke für den Stern!

  • Weiß jemand wie ich Reiseleiter werden kann, gibt es dafür eine Ausbildungsinstitution?
    Hilfreichste Antwort von Damsonite ·

    Es gibt ein neues Info-Portal zum Berufsbild "Reiseleiter", da steht eigentlich alles wesentliche drin, wie der Job aussieht, welche Voraussetzungen man mitbringen muss, welche spezifischen Anforderungen verschiedene Reiseveranstalter erwarten, wo man sich durch ein ziemlich kompaktes Reiseleiter-Seminar ausbilden lassen kann (es gibt nicht wirklich viele Ausbildungsinstitutionen und man muss auch nicht immer gleich denken, die seien unseriös, man muss halt genau lesen, was die Inhalte sind), was man verdienen kann und welche verschiedenen Arten der Reiseleitung es überhaupt gibt. das Portal heißt reiseleiter.com und gibt wirklich Antworten auf (fast) alle Fragen.

  • Tipps zum Alleinreisen?
    Hilfreichste Antwort von Revolera ·

    Man sollte wirklich mal davon abgehen dass bei Reisen immer nur Pärchen sind, die unter sich bleiben wollen. Da gibt es zwei Freundinnen / Freunde die zusammenreisen, andere Alleinreisende und durchaus auch Pärchen, die gar nichts dagegen haben wenn sich jemand Alleinreisender dazugesellt. So hat sich bei uns mal eine nette Gruppe zusammengetan bestehend aus einem alleinreisenden Herrn, einem Ehepaar und meiner Tochter und mir und wir hatten Riesenspass. Wie Binsteglitz schon schreibt - einfach auf die Menschen zugehen, sicher, beim einen oder anderen klappt es nicht, aber meist findet man dann doch schnell Kontakt.

  • Kurztrip nach Skandinavien - welche Stadt bietet sich im Dezember an?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    Als große Städte mit guten Flugverbindungen von und nach München kann ich Stockholm und Helsinki in der Vorweihnachtszeit uneingeschränkt empfehlen. Es gäbe noch einige andere kleinere Städte, vor allem in der Provinz Smaland, aber die sind nicht Nonstop zu erreichen.

    In Schweden, aber auch in Finnland mit seinem teilweise großen Anteil schwedischer Bevölkerung, ist natürlich der Höhepunkt der Vorweihnachtszeit das Lucia-Fest am 13.Dezember.

    Die meisten Weihnachtsmärkte finden während der Adventszeit statt, es gibt aber auch ein paar, die schon jetzt im November stattfinden - damit umgeht man den Trubel in der 'stillen Zeit'.

    In Helsinki gibt es eine Reihe von interessanten Factory Outlets bekannter Designer-Firmen, wo man noch ganz besondere Geschenke zum Fest erwerben könnte.

    Es kann jedoch schon zapfig kalt sein um diese Zeit, also entsprechende Kleidung mitnehmen!

  • Spontaner Japan/Tokio Urlaub?
    Hilfreichste Antwort von Serenissima ·

    ... der Text von vorhin ist irgendwie weg. Also noch einmal.

    1. Nicht alle Japaner können Englisch, sie sind aber alle sehr hilfsbereit. Mit Händen und Füßen geht immer. Und dann gibt es ja auch noch den Google-Übersetzer oder andere technische Hilfsmittel.

    2.Tokio ist absolut easy. Alle Schilder sind für uns lesbar,  alle Ansagen in Bussen und Bahnen auch auf Englisch. Die U-Bahn ist verständlicher als in Deutschland. Jeder Linie sind ein Buchstabe und eine Farbe zugeordnet, die Haltestellen sind nummeriert und die Wegweisung auf den Bahnhöfen selbsterklärend.

    3. Japan Railpaß gibt es mit unterschiedlichen Laufzeiten (1-3 Wochen) und verschiedene Gegenden (Nord, West, ganz Japan). Lohnt sich, wenn man viel mit dem Zug fährt. In Tokio gilt er nur für den Narita-Expreß vom Flughafen und die Ringlinie, die von JR betrieben wird. Nicht für U-Bahn und Busse. Dafür gibt es Tageskarten oder Mehrtageskarten. Oder eine Karte, die man aufladen kann und von der dann jede Fahrt abgebucht wird.

    4. Spontan weiß ich nicht, wir hatten vorgebucht. Einen klassischen Ryokan in Asakusa. Aber auch die Businesshotels der großen Ketten haben ihren Charme.

    5. ... ???? keine Ahnung .

    6. Sie freuen sich, wenn man es versucht, es ist aber schon recht schwierig. Mit sumimasen (Entschuldigung) und arrigato (danke) kommt man schon gut zurecht.

    Für so eine kurze Zeit würde ich empfehlen, in Tokio zu bleiben. Dort gibt es schon eine ganze Menge zu sehen. Und ein paar Tagesausflüge, z.B. nach Nikko, Kamakura oder Hakone (Fuji).

    Viel Spaß bei der Reise !

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Svenson191 ,

    Danke für die Antwort echt super.

    Ich bin jetzt quasi dabei den Flug zu buchen, hier würde ich aber noch einmal eine Meinung aus der Praxis hören.

    Gibt es irgendwelche Airlines die man vermeiden sollte, bzw. lieber 200 Euro mehr für einen Direktflug in Kauf nehmen. Ist ja doch eine lange Flugzeit.

    Kommentar von Serenissima ,

    Wir sind mit SAS geflogen, die Nordroute. War ok. Alle anderen gehen sicher auch, nur von Air China hat man uns dringend abgeraten. Die sind zwar billiger, aber sollen einen total miesen Service haben.

    Kommentar von MonkeyDRuffy ,

    Was 5. angeht, lauf einfach durch Akihabara durch, da gibts genügend Läden mit Figuren und anderem Anime Merch. Animate z.B.

  • Urlaub aber wo?
    Hilfreichste Antwort von Melly2505 ·

    Für junge Leute finde ich vorallem Thailand und Mexiko, Bali super zu bereisen haben dort viele junge Leute kennengelernt.
    Bali hat aber wohl zu dieser Zeit Regenzeit.
    Da ihr ein sehr hohes Budget hat wäre ein USA Roadtrip natürlich auch machbar.

  • Erste Reise allein nach China?
    Hilfreichste Antwort von Roetli ·

    Also, für eine erste Individual-Reise finde ich China als Ziel schon ziemlich ambitioniert.

    Zum einen ist die Verständigung nicht immer ganz einfach, es sei denn, Du willst nur die großen Städte besuchen (aber selbst dort kommt man nicht immer mit Englisch durch...).

    Zum anderen werden sich AirBnB-Angebote etc. in engen Grenzen halten, Chinesen wohnen in der Regel sowieso schon ziemlich beengt und ich weiß auch nicht, ob sowas wie AirBnB dort überhaupt von Staats wegen erlaubt ist.

    Natürlich benötigst Du ein Visum, egal ob eine oder drei Wochen etc. - und schon bei der Beantragung mußt Du die Unterkünfte angeben. Das sollen i.d.R. Hotels sein, ich bin ziemlich sicher, daß Privatadressen nicht akzeptiert werden (es sei denn, Du kannst ein offizielles Einladungsschreiben vorweisen).

    Das kleinste Problem wäre das Essen - es gibt überall sehr gute vergetarische Gerichte. Die meisten Chinesen sind allerdings erstaunt über die westlichen Vegetarier, weil es ein Zeichen von Wohlstand ist, wenn man sich Fleisch leisten kann. Und 'reich' sind alle westlichen Ausländer für viele Chinesen!

    Also leih oder kauf Dir einen China-Reiseführer (Iwanowski, Lonely Planet, Reise Know How...) und informier Dich erstmal ein wenig über dieses Land - viel weißt Du ja offenbar darüber noch nicht.

    Wenn schon Asien, dann würde ich Dir für eine erste Individual-Reise eher zu Malaysia (kommt man überall gut mit Englisch zurecht), Thailand oder Indonesien/Java+Bali raten.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Mfreak ,

    Erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich hätte noch eine Frage zu deinen alternativen Vorschlägen: mich würde Thailand sehr interessieren, nur hab ich gehört und gelesen, dass es für Reisende dort immer gefährlicher wird - Ist Thailand noch ein sicheres Land zum reisen alleine ? 

    Kommentar von Roetli ,

    Wie überall ist auch in Thailand nicht verkehrt, immer den gesunden Menschenverstand eingeschaltet zu haben und die üblichen Sicherheitsvorkehrungen bzgl. Taschendiebstählen zu beachten. Also sich nicht zu vertrauensseelig auf Angebote von fremden Menschen einlassen (auch wenn Sie freundlich sind), nicht nachts durch abgelegene dunkle Gassen gehen und vielleicht nicht die übermäßig von Billigtouristen frequentierten Gebiete besuchen. Also z.B. in Bangkok am Besten abseits der Khao San Road übernachten - Menschen mit Betrugsabsichten oder Interesse am Rauschgift-Handel etc. halten sich nämlich hauptsächlich im Umkreis dieses Backpacker-Viertels auf. Ähnliches gilt für Pattaya - es gibt sowieso schönere Badeorte bzw. -strände im Land.

    Ansonsten wüßte ich nicht, was in Thailand besonders gefährlich sein sollte. Höchstens wenn Du irgend etwas respektloses der Herrscherfamilie oder Buddha(gestalten) gegenüber äußerst oder  tust! Das könnte dann so richtig hart bestraft werden!

    Auch für Thailand gilt aber - Vorbereitung ist alles. Um die Lektüre eines guten Reiseführers solltest Du Dich weder im Vorfeld noch bei der Reise selbst drücken!

    Hier habe ich noch einen Internet-Blog gefunden, der gerade für Dich  vielleicht im Vorfeld ein paar hilfreiche Tipps enthalten könnte https://www.goingvagabond.de/thailand-in-3-wochen-tipps/

    Kommentar von Roetli ,

    Hier noch ein Blog, der viele Tipps für Südostasien hat, neben Thailand auch noch andere tolle Länder https://homeiswhereyourbagis.com/laender-und-orte/suedostasien

  • Schönste Dörfer in der Provence?
    Hilfreichste Antwort von Ferienwelt ·

    Für eine Frühlingstour wurde ich das Gebiet des Luberon vorschlagen. Kleine Dörfer, wie Bonnieux, Cucuron, Gordes (leider etwas überlaufen, am frühen Morgen hinfahren) , Lacoste, Lourmarin, Ménerbes, Oppède-les-Vieux, Roussillon, Saignon,Saint-Saturnin-lès-Apt besuchen. Jedes Dörfchen hat seinen Reiz. Sehenswert sind die Ockerfarben der Provence  im Colorado provençal de Rustrel oder in Roussillon (Sentier des Ocres). Einige globale Tipps für die Provence finden Sie hier: http://www.leos-ferienwelt.de/provence.htm Bei weiteren Fragen, können Se mich gerne kontaktieren

  • Wellnesstage für Mädels - günstig im November - Dreibettzimmer - wer hat einen Tipp?
    Hilfreichste Antwort von Weltenbummler22 ·

    Ich hab gerade für drei Tage das Wellness Hotel & Golf Resort in Cihelny bei Karlsbad gebucht. (Booking.com) Auch ohne Golf zu spielen kann man bestimmt gut relaxen und ganz in der Nähe liegt das schöne Städtchen Karlsbad. Wir fahren im Dezember, da hat man die Adventsstimmung gleich gratis mit dabei. Haben für die drei Tage zu zweit + Kind 135,10€ bezahlt.