Frage von FraSchu, 7

Zeiteinplanung für Australien

Hallo zusammen :-)

mein Freund und ich werden nächstes Jahr eine größere Reise unternehmen. Wir starten im August und gehen erstmal 3 Monate in die USA und Anfang November geht es dann weiter für 3 Monate nach Australien. Nun brauche ich doch mal ein paar Tipps, Vorschläge, Verbesserungen meiner bisherigen Überlegungen, etc für die Routen- bzw Zeiteinplanung für Australien. Wir fliegen von Los Angeles nach Sydney und ich dachte 2 Nächte für Sydney erstmal einzuplanen um sich ein bisschen von dem langen Flug zu erholen. Dann soll es von Sydney bis hoch nach Cairns zum Great Barrier Reef gehen. Dafür habe ich an 25 Tage gedacht, damit wir auch einiges sehen können und nicht nur den Highway. Dann einen Flug von Cairns nach Alice Springs. Dort wollen wir den Ayers Rock, Olgas und Kings Canyon sehen. Dafür habe ich 5 Tage eingeplant. Dann einen Flug von Alice Springs nach Perth. Dort bin ich mir noch nicht ganz sicher mit der Route und was alles anschauen( bin für jeden Rat und Tipp offen ;-)) aber dachte dann so an so etwa 26 Tage und zum Schluss dann noch einen Flug von Perth nach Adelaide und dann die Great Ocean Road etc langfahren bis nach Sydney. Dafür habe ich auch mal so an 25 Tage gedacht. Wir möchten natürlich so viel wie möglich von Australien sehen. Wir sind mehr an Natur, Strände, Landschaft und so interessiert wie Städte. Natürlich wollen wir uns unbedingt auch Sydney, Melbourne, Perth und Canberra anschauen. Aber unser Schwerpunkt betrifft die tolle Natur von Australien :-)

Antwort
von blaumeise, 6

Ich würde nicht noch mal zum Barrier Reef, die Überfahrt kann sehr stürmisch sein. 95% waren Seekrank und haben nur noch gespuckt. Und Fische gibt es in vielen anderen Gegenden genau so schöne. Wenn doch besorgt euch Medis. Lieber eine Insel mehr, wie Fraser Island oder Känguru-Insel von Adeleide aus. Landschaftlich schöes und viele Tiere (kleine Tiergehege und Zoos) gibt es auf der Strecke Sydney bis Crains, es lohnt sich immer mal wieder von der Küste weg zu fahren. Doch Australien ist immer und überall schön, wünsche euch eine recht gute Reise

Antwort
von Roetli, 4

Leider ist die Kombination dieser beiden Destinationen etwas unglücklich - je nachdem, wo Ihr in den USA rumreisen wollt, ist wahrscheinlich ein Umkehren der Route aber nur schlecht möglich!

Der Hochsommer in Australien ist (zumindest von Ende November bis Ende Januar) geprägt von teuren und knappen Unterkünften - die Australier selbst haben da große Ferien und sind überall im Land auch unterwegs! Gerade im Hochsommer ist darüber hinaus das Great Barrier Reef, wenn Ihr auch schnorcheln oder tauchen möchtet, oft in weiten Teilen dafür nicht zu nutzen, weil das die Zeit der saugefährlichen Würfelquallen ist! Darüber hinaus kann ein Ausflug im Dezember nach Alice Springs und zum Uluru, den Kata Tjuta Bergen (diese beiden Bezeichnungen solltet Ihr Euch merken, die früheren sind in Oz kaum noch gebräuchlich!) und in den Kings Canyon wegen der dann dort herrschenden Temperaturen sehr ambitioniert werden. Aber das nur mal so zum Überlegen!

Für Sydney solltet Ihr 3-4 Tage zu Beginn einplanen - es gibt dort soviel Interessantes anzuschauen und mit einem gewissen Jetlag werdet Ihr vielleicht nicht ganz so unternehmungslustig sein und das 'Power Programm' abspulen können! Nach Cairns sind es rd. 2500 km, also sollten - selbst mit kleinen Besichtigungstouren - 3 Wochen ausreichend sein! Für Schnorcheln und Tauchen im Hochsommer empfehle ich Euch als Äkquivalent das Ningaloo Reef im Westen - von Perth etwa 1100km entfernt und wunderschön! Überhaupt: Wenn Ihr sehr an Natur interessiert seid, kann ich Euch eine Tour durch das Outback in Westaustralien empfehlen - gigantisch! Am Schönsten wäre es dort natürlich im September, wenn überall die Frühlingsblüte die Landschaften farbenfroh gestaltet!

Die Fahrt von Adelaide zurück nach Sydney ist wunderschön - da solltet Ihr Euch genügend Zeit einplanen, es gibt auf der Strecke nicht nur die 'Great Ocean Road'!

Viel Spaß und schöne Erlebnisse!

Kommentar von Roetli ,

Eine besonders gute Seite für Vorbereitungen in Informationen und Tipps zu Land und Leuten ist noch www.australien-info.de

Antwort
von MichiPatrick, 2

Hallo! Ich war ebenfalls drei Monate in Australien. Ich würd mir auf alle Fälle dort ein Auto kaufen: http://www.gumtree.com/c/cars Wir haben unseres um den selben Preis wieder verkauft. Voll easy!! Die Route die ihr geplant habt ist sehr gut! Auch von der Zeiteinteilung. Aber oft ergeben sich in Australien Routen, die man nicht plant. Wir haben überhaupt nichts geplant und haben auch alles gesehen (außer Perth). Mein persönliches Highlight waren die Devils Marbles (mitten im Outback) auf den Weg nach Alice Springs und die Regelwälder in Cape Tribulation (Ober Cairns). Lg Michi

Antwort
von arabellaa, 4

Hi, im November würde ich erstmal den Norden und das Outback abgrasen, da es ab Januar so richtig heiß wird! Also eventuell Red Center zuerst und dann von Cairns runter nach Sydney.. Als Abschluss möchte ich euch Tasmanien ans Herz legen, diese kleine Insel ist eines der schönsten Ort in Tasmanien u.Januar/Februar die beste Reisezeit dafür! Gute Reise

Antwort
von travelbibi, 1

Ich war 2 Jahr am Stück in Australien, davon bin ich etwa 12 Monate gereist. Ich habe in 3 Monaten Australien umrundet inkl. Tasmanien. War zwischen 1-3 Tage an einem Ort. Nach deinen Erzählungen ist das wohl eher weniger für euch, ihr wollt euch Zeit lassen. Mein Tipp wäre auch, Auto kaufen und losfahren, da ist man frei und wenn eure Reise zuende ist, verkauft das Auto und fliegt zu eurem Abflughafen. Man könnte auch von Sydney nach Sydney über Cairns und Alice Springs, da habt ihr alles von Strand, Regenwald, natur, Outback, Bush, Städte, Dörfer, Wüste etc. 25 Tage für Adelaide nach Sydney finde ich auch recht lang, ist ja etwa die Strecke, zweimal durch Deutschland, gibt einiges zu sehen, aber reichen auch 2 -3 Wochen. Wenn du unbedingt nach Perth möchtest, kannst du an deinem Plan auch festhalten und mehr fliegen, dann Mietwagen. Ich weiß nicht genau was du für 25 Tage in Perth geplant ist, soviel ist da nicht zu sehen, in der Stadt selber sowieso nicht, nebenan Fremantle ist ne nette Stadt und dann kannst du nach Norden über die Pinnacles (etwa 150 km nördlich von Perth) oder weiter bis zum Ningaloo Reef bei Coral Bay (etwa 700 km) oder du fährst nach Süden. Dort gibt es mit die weißesten Strände, die ich je gesehen habe. Du kannst eine Rundreise durchs Inalnd nach Albany und dann an der Küste zurück (oder umgekehrt). Da hast du Margeret River (Weinanbaugebiet), Busselton, Bunbury, Albany, Denmark etc. Die Südküste war superschön, da trifft man auch auf den Arktischen Ozean. Vielleicht hilfst. Viel Spaß

Antwort
von FlashGordon, 1

Die Route ist gut ausgearbeitet, ich finde allerdings 25 Tage von Adelaide nach Sydney etwas lang, außer ihr wollt noch eine Woche in Sydney verbringen. Da es euch um die Natur von Australien geht, kann ich euch empfehlen, einige Zeit in Cairns zu verbringen. Der Regenwald dort ist faszinierend, also nicht zu viel Zeit auf dem Weg dorthin vertrödeln.

Viel Spaß und eine tolle, aufregende Reise!

Kommentar von Roetli ,

Von Adelaide nach Sydney sind es rd. 2000 km (mit jeder Menge zu sehen, abgesehen von den Städten Adelaide, Melbourne und Canberra) - 25 Tage finde ich für diese Strecke nicht so sehr viel! Neben der Great Ocean Road und den 12 Aposteln gibt es auch noch Kangaroo Island, Barossa Valley, die Seenlandschaft des Lake Fellmongery, die Snowy Mountains u.v.m.!

Antwort
von Zinni, 1

Erst einmal einen Glückwunsch für die tolle Reise! So lange am Stück war ich leider noch nie unterwegs.

Ich war aber neun Mal in Australien jeweils für paar Wochen und habe die meisten wichtigsten Highways abgefahren.

Wenn ich mir eure gut ausgearbeitete Route anschaue würde mich trotzdem dabei stören dass ihr immer einen festen Zeitraum habt wegen den Weiterflügen. Ich würde auf Perth verzichten (zugegeben ein herber Verlust, eine tolle Stadt und der Bundesstaat ist auch klasse) und ein Auto ab Sydney mieten/kaufen.

Dann könnt ihr an die Route Sydney-Townsville-Cairns-Townsville-Alice Springs-Ayers Rock-Alice Springs-Adelaide-Melbourne-Sydney fahren (ohne Rücksicht auf einen Flug zu nehmen und immer wieder ein neues Auto mieten zu müssen), was auch deutlich preiswerter sein sollte.

Die Zeit dazu reicht locker, ggfs. ist noch ein Abstecher nach Darwin und zurück drin und habt habt viel mehr einen Spielraum wo es euch gefällt zu bleiben.

Und wenn Australien euch gefällt (die Chance dafür ist groß) könnt habt ihr einen Grund noch einmal hinzufliegen: Perth und Western Australia.

Kommentar von eskimo47 ,

Muss Zinnie im Prinzip zustimmen was den Verzicht auf Western Australia (bei diesem Besuch) betrifft [wir haben zB 6 Jahre in Oz gelebt und erst später von D aus den Westen gemacht...] - Australien ist nun mal wirklich ein Kontinent, nicht nur ein Land. Man weiss das natürlich, merkt aber immer erst vor Ort, was das wirklich bedeutet. Andererseits könnte gegen das viele Fahren sprechen, dass gerade im Norden sich die Landschaft oft nur sehr ,sehr langsam verändert und man manchmal das Gefühl hat, es verändere sich gar nichts. Dann ist natürlich Fliegen nicht so "langweilig". Ansonsten: auf der Fahrt nach Norden auf keinen Fall Fraser Island vergessen - die größte Sandinsel der Welt ist wirklich eines der ganz, ganz grossen Highlights des Landes!

Viel Spaß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten