Frage von dagomat, 3

Wohin in den Herbstferien mit Kindern mit Schwerpunkt auf Aktivitäten im Umgang mit der Natur?

Habt ihr eine gute Idee für ein Reiseziel für ein paar Stadtkinder, die in den Herbstferien ein paar Tage etwas erleben mögen? Es geht um Grundschulkinder der dritten Klasse, die für ein paar Tage raus aus München wollen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von diemagdi, 3

Da würde ich euch "Urlaub auf dem Bauernhof" am besten mit Milchvieh, Kälbern, Katzen und Hasen empfehlen. Da können sich die Kinder nicht nur austoben, sondern auch im Stall helfen. Das scheint mir genau das richtige für Stadtkinder ;) Wenn es etwas mehr kosten darf, würde ich Urlaub auf dem Reiterhof vorschlagen. Schau dich doch mal hier um: www.bauernhof-urlaub.com/bayerns_regionen/allgaeu_bayerisch_schwaben/

Kommentar von Wimelima ,

Hier in Franken gibt´s tolle Bauernhöfe - aber wahrscheinlich ist es für mehrere Kinder jetzt schon recht spät... http://www.family-farm.de/

Antwort
von RomyO, 3

Hallo,

wenn es auch außerhalb Bayerns sein darf, kann ich den Odenwald empfehlen. In der Region um Heidelberg/Bergstraße/Neckartal gibt es viel Interessantes zu entdecken und zu erleben.

Eine besondere Sensation ist die Sommerrodelbahn in Kreidach:

http://www.sommerrodelbahn-wald-michelbach.de/

Kürzlich kam noch ein Kletterwald dazu, der ebenfalls sehr beliebt ist. Und ganz neu: eine Draisine.

Des weiteren findet man in der gesamten Gegend eine Vielzahl an geheimnisvollen Schlössern, Burgen und Ruinen sowie Spuren der Nibelungen und Römer.

Als Unterkünfte bieten sich kleine Pensionen, Gasthöfe oder "Ferien auf dem Bauernhof" an.

Kommentar von RomyO ,

Ein besonderer Spaß für Kinder ist der Besuch des Felsenmeeres:

http://kindererlebnis.de/felsenmeer1.htm

Dort gibt es riesige, schwere Felsen, die die Römer schon vergeblich versucht hatten, zu bewegen ....

Die gesamte Region liegt übrigens ca. 3,5 bis 4 Stunden von München entfernt.

Antwort
von veilchenfan, 2

Meine ersten Gedanken gingen da auch Richtung Bayerischer Wald (es gibt dort etliche ÜN-Möglichkeiten, wo sich Kinder wohl fühlen können und die auch preislich sehr gut sind) zu entdecken gibt es im Bayernwald viel in der Natur und in diversen Einrichtungen. Der Bauernhof war da auch meine Prio, da sind die Kinder hautnah mit der Natur in Kontakt. Im Nürnberger Land gibt es ein Heuhotel, das wird auch gerne von Schulklassen und sogar Kindergärten genutzt, es gibt dann auch Führungen mit diversen Schwerpunkten (Kräuter, Wald etc.) Preislich ist das Frankenland ja auch kaum zu unterbieten. Viel Spaß mit und für die Stadtkinder!

Antwort
von Urmeltier, 2

Der Bayerische Wald ist von München aus gut zu erreichen (mit Zug via Landshut und Deggendorf, mit Auto via A92/Deggendorf) und vergleichsweise günstig. Zudem wird es dort nicht so schnell Winter wie in den Hochlagen der Alpen. Je nachdem, ob Du nur wandern möchtest, hilft Dir das Buch "Erlebnistouren für Zwergerl im Bayerischen Wald" weiter oder das Buch "Hits für Kids im Bayerischen Wald", falls Du neben Wanderungen auch andere Tipps (Tiere erleben zum Beispiel) suchst. So oder so solltest Du den Nationalpark mit seinen Tier-Freigeländen unbedingt aufsuchen. Was das Quartier anbelangt, gibt's alles von der günstigen Pension über den Bauerhof bis zum Sternehotel. Viel Spaß!

Antwort
von Harz1, 3

Eine Kürbisernte im Spreewald ist nicht schlecht, transportieren mit dem Kahn und dabei evtl. selbst staken, wenn das kein Erleben für die Kids ist.

Antwort
von teuto, 3

Hi, im Teutoburger Wald ist es natürlich auch ganz schön, da gibt es viele Wanderwege und nen paar gute Campingplätze http://www.teutoburgerwald.de/

Kommentar von dagomat ,

Für Camping ist es uns schon zu kalt ;)

Antwort
von heima, 2

Auf in den Bayerischen Wald: 1.waldwipfelweg.de/. 2. baumwipfelpfad.by/bwp_de/index.php. MfG

Kommentar von heima ,

Natürlich auch Tiere beobachten hier: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/. MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community