Frage von Puddel, 8

Wo verlaufen die schönsten herbstlichen Wanderwege?

Wo kann man in Deutschland jetzt im Herbst am tollsten den Herbst durchwandern? Wo ist das Laub bunt, die Temperatur noch angenehm und der Ausblick super?

Antwort
von Maushaus, 4

Auch in den Städten kann es schön werden! Ich finde in Berlin zum Beispiel den Volkspark Hasenweide zu dieser Jahreszeit super urig und gleichzeitig den Tempelhof toll, weil ein unfassbarer Wind weht!

Antwort
von RomyO, 3

Hallo,

es kommt natürlich darauf an, von wo Du starten möchtest.

Im Moment ist der Odenwald sehr bunt und romantisch ...

Empfehlen kann ich den Nibelungensteig:

http://www.nibelungenland.net/nibelungensteig/

Er durchquert wunderbare Wälder, Wiesen, urige Orte und bietet immer wieder herrliche Ausblicke.

Kommentar von RomyO ,

Hier

http://www.geo-naturpark.net/deutsch/index.php

ein weiterer interessanter Link zum Odenwald. Schöne Bilder hat auch Dorle48 schon eingefügt.

Antwort
von Roetli, 3

'Jetzt' ist der Herbst gerade endgültig vorbei und der Winter hat Einzug gehalten! Wo noch ein paar übrig gebliebene bunt belaubte Bäume oder Sträucher standen, hat der Schnee und Regen dieser Pracht ein Ende gemacht!

Für "das Laub bunt, die Temperatur noch angenehm und der Ausblick super" wäre normalerweise Ende Oktober bis Anfang November gut geeignet...

Oooops - hatte übersehen, daß das eine 'Wiederholer-Frage' war - vergiß meinen Beitrag einfach :-(

Kommentar von dospassos ,

LOL!

Antwort
von Harz1, 2

Weil du die Frage erneut gestellt hast, muß man sie ja auch erneut beantworten.

Herbstliche Wanderungen im Harz vergißt man nicht. Es muß nicht immer der Aufstieg zum Brocken sein, sondern es gibt sehr viele schöne Wanderwege.

Zum Beispiel den Harzer Hexenstieg mit seinen vielen Teilstrecken. Oder den Klosterwanderweg, die Wanderwege am Oberharzer Wasserregal, eine Wanderung durch das Bodetal oder entlang des Grünen Bandes (Grenzwanderweg), einen Rundwanderweg auf den Spuren von Heinrich Heine, den Borkenkäferwanderweg, eine Wanderung durch das Eckertal zur Staumauer der Eckertalsperre über die Rabenklippen/Molkenhaus oder einfach mal um den Okerstausee.

Ich kann gar nicht alle beliebtenWanderwege aufzählen, aber du bekommst bei uns im Harz absolute herbstliche Wandergefühle die teilweise schon in Winterwanderungen übergehen.

LG Harz1

Antwort
von demosthenes, 2

In Hamburg etwa erfüllt der Elbuferweg zwischen Övelgönne - kannst auch schon an den Landungsbrücken beginnen - und Wedel alle von Dir genannten Bedingungen.

Und falls der Rückweg Dir schwerfallen sollte, dann kannst Du entweder ab Wedel die S-Bahn nutzen oder spätestens in Blankenese auf den "Dampfer" steigen und Dich nach Hamburg zurückbringen lassen.

Antwort
von ManiH, 2

Eine Wanderung um den Arbersee oder auch auf den Arber im bayerischen Wald, da kannst jetzt vielleicht auch schon mit Glück eine Winterwanderung im Schnee machen. Ist einfach herrlich. Warm anziehen und gute Schuhe ist aber Voraussetzung.

Dann mal viel Spass.

Antwort
von Harz1, 2

Wenn der Wind mitspielt, ist der Harzrand (egal ob Nord, Süd, West oder Ost) mit seinen vielen Buchenwäldern und Mischwäldern eine sehr gute Adresse.

Die schönsten Wanderwege mit hervorragend Super-Ausblicken im Herbst bieten dabei die Rundwege um die Talsperren.

LG Harz1

Antwort
von foxxx75, 2

da österreich ja auch gleich "um's eck" liegt: in den bewaldeten bergen im salzkammergut zeigt sich der herbst von seiner ganz besonders bunten seite...

Antwort
von AnhaltER1960, 2

Irgendwo in den Weinbergen, auch wenn der eine oder andere Weg gesperrt sein mag.

Mittelrhein, Mosel, Unstrut, Elbe, Rebland/Ortenau, Markgräfler Land, Pfalz, Bodensee usw.... was halt für Dich am Besten erreichbar bist.

Antwort
von Schwabenpower, 2

Der Rheinsteig zwischen Koblenz und Mainz! Den kann man zweifellos das ganze Jahr empfehlen, weil er immer schön ist!

Antwort
von sternmops, 2

Der Remstal-Höhenweg ist 226 km lang und verläuft rechts und links der Rems durch Weinbaugebiete, Streuobstwiesen, historische Städte und idyllische Dörfer. Der Weg kann in 12 Etappen zu jeweils 14 bis 22 km unterteilt werden. Das sind wunderbare Tagesausflugsdistanzen. Kartenmaterial, die einzelnen Etappenbeschreibungen, Höhenprofil sowie GPS-Daten kann man sich ausdrucken unter dem Link http://www.remstal-route.de/Remstal-Hoehenweg.538.0.html

Kommentar von sternmops ,

Baden ist mit ca. 16.000 ha Rebfläche die drittgrößte Weinregion in Deutschland. Der Kaiserstuhl ist der wärmste Ort. Hier wächst rund ein Drittel des badischen Weins. Auch kann man den Kaiserstuhl in allen Himmelsrichtungen auf ca. 420 km erkunden. Gut ausgeschilderte Themenpfade informieren über die Tier- und Pflanzenwelt. Ferner gibt es extra zwei Themenpfade für Kids. Radfahrer kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Die Radstrecke um den Kaiserstuhl herum ist ca. 60 km lang. Mountainbiker fahren einfach über den Berg. 18 Winzerhöfe haben sich zu den Kaiserstühlen Winzerhöfen zusammengeschlossen und vermieten komfortable Ferienwohnungen sowie Gästezimmer. Beim Urlaub auf dem Winzerhof kann auch jeder mit anpacken. Auf diesen Höfen darf man den Winzern über die Schulter schauen und den eigenen angebauten Wein der Gastgeber probieren. Hier kommt der Link: http://www.kaiserstuehler-winzerhof.de/startseite/1/de/startseite.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community