Frage von tobias0608, 295

Wie viele Tage für eine Städtereise nach Dresden einplanen?

Hallo, ich möchte gerne im September für ein paar Tage eine Städtereise nach Dresden unternehmen. Und jetzt meine Frage ist wie viel Zeit einplanen für Dresden? Was ich gerne sehen möchte das wäre das Hygiene Museum, Semperoper, die Frauenkirche, Hofkirche sowie die Altstadt. Wie viel Zeit meint ihr dauert es bis man alles gesehen hat? Wenn man es schön gemütlich macht? Und was gibt es dort sonst noch zu sehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heima, 285

Hallo!

Wir machen es so:

  1. Mit Theaterbesuch: 3 Übernachtungen

  2. Ohne Theaterbesuch: 2 Übernachtungen und zwar im....

  3. Hotel Elbflorenz, hier sehr guter Italiener;sehr gute Steaks gibt's im El Radizio am Postplatz.

MfG

Antwort
von Thabiy, 283

Ich nehme mir generell immer 4 Tage, wenn ich eine Stadt neu entdecke. Das reicht in den allermeisten Fällen aus. Abhängig ist das aber natürlich davon, welche Freizeitaktivitäten man vor Ort machen möchte bzw. ob man ins Theater, Museum etc. geht. Und natürlich, wie groß die Stadt ist. Bei Dresdens Größe müssten 4 Tage aber völlig ausreichen.

Antwort
von Enni45, 270

Da ich selbst aus Dresden komme, kann ich Dir sagen, dass Du mit nur Sightseeing (Moritzburg und die Radebeuler Weinberge solltest Du übrigens mit einplanen) vielleicht 3-4 Tage rechnen musst, um alles zu sehen und zu genießen. Insofern Shopping wichtig ist, einen tag zusätzlich.

Antwort
von krushy, 268

Die Neustadt natürlich - Dresden kann auch "jung & wild" sein. Ich würde mindestens 3 Nächte einplanen, wenn ihr Zeit habt, sogar 4 - Dresden ist herrlich im September, nehmt euch Zeit!

Kommentar von Blnsteglitz ,

DH

Antwort
von Carsten030, 237

Ich würde euch raten mindestens 4 Tage zu bleiben, denn ihr wollt ja nicht durch die Stadt hetzten, sondern alles gemütlich machen. Wenn ihr genug Urlaub habt, dann sogar 5 Tage.

Antwort
von AnhaltER1960, 225

Da gäbe es schon noch Einiges: Grünes Gewölbe, Alte Meister, Zwinger, (wers mag,) Panometer,.... Neustadt hat noch einige zusammenhängende Altbaugebiete mit etwas bunterem Leben, Weisser Hirsch, die Villengegend am Elbhang, Standseilbahn inklusive. Schloss Pillnitz. Die Weingwgwnden Richtung Meissen. Ebenso lohnt ein Ausflug in die Sächsische Schweiz, dreiviertel Stunde mit der S-Bahn.

Vier bis fünf Tage kann man gut füllen, zumal wenns gemütlich werden soll (alles gesehen wäre ein ziemlich hoher Anspruch).

Antwort
von Keira, 215

Ich fahre auch bald nach Dresden für ein Wochenende, schon klar dass ich in der Zeit nicht alles sehen kann aber die Top-Sehenswürdigkeiten sollten doch drin sein :-)

Kommentar von tobias0608 ,

Also ich habe jetzt mal für drei Tage ein Hotelzimmer gebucht. Ich denke auch das ich die Hauptsehenswürdigkeiten auf alle fälle schaffen werde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community