Frage von snowy, 6

Wie sind eure Erfahrungen mit den neuen Fernreise Bussen?

Wer hat schon mal eine Reise in so einem Bus gemacht? Normalerweise bin ich kein Freund von langen Busreisen, in der Bahn oder im Auto fühle ich mich einfach wohler. Aber wenn man die Preise mit Bahnfahrtickets vergleicht, ist hier schon ein großer Unterschied festzustellen. Daher möchte ich gern wissen was ihr so erlebt habt. Wie ist die Bewegungsfreiheit, werden ausreichend Pausen eingeplant, gibt es Toiletten und die Möglichkeit sich was zu trinken zu kaufen, wie ist es um die Sicherheit bestellt, machen die Fahrer ausreichend Ruhepausen? Und was euch sonst noch einfällt. Bietet sich hier ein echte Alternative zur Bahn oder zum eigenen PKW?

Antwort
von tauss, 5

Die Lenkzeiten sind gesetzlich geregelt. Ausreichend Pausen sind eingeplant, sodass man kaum auf die Toiletten im Bus angewiesen ist. Kleine Snacks und Getränke sind im "Cafe" erhältlich.

Ich habe lediglich Erfahrung mit dem ADAC- Postbus NRW- Richtung München. Moderner komfortabler Bus mit guter Beinfreiheit (bin knapp 1,90m). Ich höre das auch von den anderen Unternehmen, die auf den neuen Fernbuslinien fahren. Bin einfach mal aus Neugier mit. Überwiegend junges Publikum, denen es auf ein paar Stunden Fahrt nicht ankommt, wenn dafür am Fahrpreis gespart werden kann. Und das kann man.

Mein Fahrrad (begrenzte Kapazität!) konnte ich gegen Aufpreis mitnehmen.

Da man in der Bahn nur in Bummel-IC Fahrräder mitnehmen kann war es in jeder Beziehung eine Alternative. Für Reisen unter zeitlichem Druck bleibt der ICE oder der Flieger sicher konkurrenzlos. Vom Komfort her keineswegs.

Kommentar von tauss ,

Vergessen zu sagen: Das WLAN war stabiler als ich es normalerweise bei der DB erlebe.

Kommentar von AnhaltER1960 ,

Nach Allem, was man so liest, werden die wenigen Reisenden der Postbusse einzeln mit Handschlag begrüsst. War der wirklich so leer ?

Kommentar von tauss ,

Nö. Schätze so 50%. Hatte erst Bedenken wegen des Fahrrades. War aber dann das einzige Rad an Bord.

Antwort
von harlequin, 5

Bin des öfteren mit einem Fernreise Bus von Spanien nach Holland gefahren Ich nehme mal an das die Niederländischen Busse mit den Deutschen vergleichbar sind. In diesen Fernreise Bussen konnte man, wie im Flugzeug die Sitze zurück lehnen und es gab des weiteren ein kleine hochklappbare Beinstütze. Nachts konnten wir die Stühle die nebeneinander waren zum Gang hin auseinander schieben so das man mehr Platz zum schlafen hatte. Kleine Klapptische waren an der Rücklehne der Stühle angebracht, wie im Flugzeug. Die Fahrt dauerte circa 24 Stunden und jede drei Stunden wurde kurz angehalten so das man Zeit hatte die Toiletten zu besuchen. 3 Mal am Tage gab es eine halbstündige Pause an einer Raststätte. Der Bus hatte eine Toilette, aber die ist eigentlich mehr für den "Notfall" gedacht. Außerdem gab es Kaffee, Tee, Tassensuppe und kleine Snacks im Bus. Zweimal am Tag wurde auf kleinen Fernsehern, welche an verschiedenen Stellen im Bus angebracht sind, ein Film gezeigt.Die Sitze waren eigentlich ganz komfortabel und Beinfreiheit gab es auch genug. Natürlich sind 24 Stunden sehr lang; aber dafür war es günstig und man sah viel von der Landschaft. Es gab zwei Fahrer; welche abwechselnd gefahren sind. Es gab sogar unten im Bus eine Schlafmöglichkeit für einen Fahrer. Extragepäck war gegen Aufpreis möglich.LG

Antwort
von aitutaki, 3

Hallo snowy ,bin bisher nur 1x mit einem Fernbus im März zur ITB von Halle nach Berlin gefahren, statt wie sonst mit dem PKW. Preislich mit 9 € pro Strecke absolut ok,auch sonst für mich von der Logistik gut, weil der Fernbusbahnhof von Berlin direkt am Messegelände liegt.Werde im Frühjahr mal meine Tochter am Bodensee besuchen auch dazu werde ich testhalber mal den Bus nutzen.Ich denke bei weiterhin vernüftiger Preisgestaltung werden sich Busse zu einer Alternative der Bahn entwickeln. Der Service im Bus war Spitze, habe mich dafür beim Busunternehmen extra bedankt. Grüße aus Halle/Saale Dietrich

Kommentar von Nanuk ,

Die fahren neuerdings auch ab der Schweiz :-) Ein echtes finanzielles Problem für die Schweizerische Bundesbahn, man reist nach Zürich an um dann den Bus nach Deutschland zu nehmen :-) Ja doch, ich gehör auch dazu, da kann ich schon für €25.-- zB. nach München fahren wo die die Bahn bereits €120.-- verlangt. Der Koffer ist auch sicher verstaut und man kann alle paar Stunden mal die Füsse vertreten. Ich liebe die Fernbus.de !!

Antwort
von oliviali, 4

Die Erfahrungen mit Flixbus kannst du hier http://fernbus-vergleicher.de/ anschauen. Ich bin selber schon 2 mal mit Flixbus gefahren und bin voll zufrieden. Der Service im Bus war gut.

Antwort
von fredl2, 3

Ich habe mir gerade bei flixbus 4 Tickets a`9,90/Strecke auf Vorrat gekauft. Ich nutze die neuen Fernbusse mit Begeisterung. Erfahrungen habe ich bisher mit meinfernbus und flixbus.

Die Busse sind nagelneu, Toiletten gibts natürlich, man kann Getränke und Kleinzeugs zum Essen kaufen und die Fahrer machen selbstverständlich ihre Pausen nach Vorschrift - Du damit auch.

Wenn Du zeitig gut dran bist, kannst Du Dich auf den Mittelsitz ganz hinten stürzen. Dort hat auch ein 2-Meter-Mann genug Beinfreiheit. Ansonsten ist`s halt Busbestuhlung, ganz normal.

W-lan gibts kostenlos und anders als bei der Bahn funktionierte es auch.

Kommentar von aitutaki ,

HalloFredl2 bin neulich in Österreich mit einem Fernbus gefahren der hinten einen runden Tisch mit Anschnallmöglichkeiten hatte.Einige Skatspieler waren begeistert Aitutaki

Kommentar von fredl2 ,

@aitutaki: Oh! Meine Begeisterung würde sich in sehr engen Grenzen halten. Ist den Skat nicht auch mit Geschrei verbunden oder gilt das nur für Schafkopf?

Meine Fernbusbegeisterung gründet nicht zuletzt auch auf der himmlischen Ruhe bei der Fahrt. Keine nervigen Radiosender und fast alle meditierten über ihren tablets o. ä. dank w-lan.

Antwort
von SophieVerreist, 1

Ich habe bisher Erfahrungen mit meinfernbus und flixbus gemacht. Und muss sagen, dass ich vollends zufrieden war. Der Platz ist ausreichend, Internet funktioniert, es werden Pausen gemacht und Toiletten im Bus sind auch benutztbar. Getränke und kleine Snacks gibts auf Selbsbedienung und Vertrauenskasse.

Ich hab es sogar erlebt, dass mein Bus leider zwei Stunden lang im Stau stand und wir weder vor noch zurück kamen. Da konnte meinfermbus für den Moment nichts tun. Stau ist eben Stau. Als ich aber endlich zuhause war, bekam ich direkt eine Email und GutscheinCodes für zwei Fahrten meiner Wahl als Entschuldigung. Überwältigend! Die Bahn kann sich in Sachen Service hier einiges abschauen. Ich kanns auf jeden Fall nur empfehlen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten