Frage von bestimmy, 81

Wie sind die Briten und warum sind sie so und kann ich sie auf Anhieb erkennen?

Darf man hier auch Fragen zu Vorurteilen stellen? ;) Woran erkenne ich einen typischen Briten? Wie sind sie so? Ich habe schon einmal Briten und Irländer verwechselt, wie kann ich das in Zukunft vermeiden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnhaltER1960, 81

Also: Erstens: Irländer schauen Dich ziemlich verdutzt an, wenn Du sie Irländer nennst, dachten sie bislang doch Iren zu sein. Ebenso verdutzt würde ein Engländer schauen, wenn Du ihn Engen nennst (wie es sich bei Schottländern verhält, darfst Du selbst herausfinden).

Zweitens: Wenn Du einen von denen falsch anredest (bsp. einen Iren als Engländer), setzts was aufs Auge. Färbt sich das Auge dann blau, war es in Wirklichkeit ein Schotte, bei Grünfärbung ein Ire, bleibt das Auge rot, ein Engländer.

Drittens: Stimme God save the Queen an. Der Engländer würde aufstehen und mitsingen, Schotten und Iren würden nicht mal ihr Kaugummi ausm Mund nehmen. Und selbstverständlich sitzen bleiben. Es sei denn, es ist ein protestantischer Ire. Aber das sind die Feinheiten für den Fortgeschrittenenkurs.

Kommentar von Nanuk ,

:-) gut erklärt :-)

Kommentar von lesefreund ,

sie schauen dich, AnhaltER1960, auch verdutzt an, wenn du sie IREN nennst... man nennt sie "irish".... Die Verfärbung des Auges ist wohl eher eine Erklärung, die dir ein trunkener Leprechaun mitgeteilt hat? ... Ein Schotte oder ein Irish hat eigentlich keine besondere Ambition, einen Kaugummi zu "chewen" . Verwechselst du da was mit den Urenkeln aus Wyoming??

Kommentar von harlequin ,

Wenn man aber eine Iren "Irish" nennt, dann sollte man den Schotten "Scottish" nennen.

Kommentar von lesefreund ,

den nennt man "Scotsman".

Kommentar von harlequin ,

Man sagt. "I am Irish" oder "I am Scottish" oder man sagt: "I am from Ireland" oder I am from Scottland. Aber kein Schotte würde jemals sagen. "I am a Scotsman".:Meines Erachtens nach existiert diese Wort nur für eine Schottische Tageszeitung oder eine Bar/Hotel aber nicht für eine Person. LG

Kommentar von lesefreund ,

Ich ging von deinem Kommentar aus: "Wenn man aber eine(n) Iren "Irish" nennt.... Siehst du, das ist etwas anderes. Toll, dass ich so gut Deutsch lernte!

P.S.: Ich kenne keine Tageszeitung, die "I am a Scotsman" heisst. kleine Auswahl gefällig?

http://scottishnewspapers.com/

Scottland Rules!

Antwort
von Wimelima, 63

In den Asterix-Heften sind alle Stereotype sehr nett zusammengefasst:-) Es gibt auch ein neues "..bei den Pikten", das sind die Schotten. Und natürlich das legendäre "..bei den Briten", die trinken dort immer heißes Wasser mit etwas Milch.

Kommentar von bestimmy ,

Stimmt, guter Tipp! Das hole ich mir gleich, danke! DH!

Antwort
von Nanuk, 48

Was hat das mit Vorurteil zu tun?

Nachdem ich mich nun göttlich über die Antworten amüsiert habe, würde ich selber sagen, dass es die Aussprache des Englischen ist. Ein Engländer spricht englisch, ein Ire hat einen besonderen Akzent, er rollt tatsächlich das R und der Schotte hat einen schon fast eigenen Dialekt. Ansonsten gebe ich Anhalter1960 recht, es ist immer besser erst zu fragen woher derjenige denn komme - und nicht "are you a Brit, a Scot or Irish?" sonst kann's was geben und wenn's nur eine patzige Antwort ist oder derjenige nicht mehr mit Dir spricht. Die Engländer sind halt auch heute noch nicht sehr beliebt bei den Iren und den Schotten und bestimmten vormals Commonwealth Nationen. Am Aussehen kannst Du sie nicht erkennen. Iist auch bei den Deutschen, Schweizern und Oesterreichern so, erst wenn sie mal den Mund aufmachen, weiss man woher sie kommen :-) Wenn einer sich jedoch Paddy nennt, dann ist er ganz bestimmt kein Engländer !

Antwort
von Sannemann, 37

Angeblich haben die Engländer so lange Gesichter und Segelohren, die Schotten rollen das R so doll und die Iren haben rote Haare und Sommersprossen. Verlassen würde ich mich aber nicht darauf ;-))

Ich kenne Engländer, einen Iren und auch einen Schotten und wenn der Schotte einen Schottenrock anhätte, der Ire ein Kleeblatt am Hut und die Engländer ein Kressesandwich in der Hand hielte, dann könnte ich sie wahrscheinlich auch zuordnen, ansonsten könnte ich nicht sagen, daß sie sich äußerlich irgendwie unterscheiden.

Kommentar von lesefreund ,

Angeblich --- gut, dass ich zwar british bin, meine Ohren gut anliegen, ich kein langes Gesicht habe und keine Segelohren.

Aber bei manchen Antworten hier mache ich ein langes Gesicht.....

Deine ist allerdings ganz o.k.

Antwort
von RomyO, 35

"Ich habe schon einmal Briten und Irländer verwechselt"

Was ist daran so schlimm?

Hier

http://www.reisefrage.net/frage/reisen-ist-gut-gegen-vorurteile#answer348472

erhältst Du vielleicht den einen oder anderen Gedankenanstoß.

Kommentar von RomyO ,

Hier wurde eine weitere interessant Frage zum Thema Vorurteile gestellt:

http://www.reisefrage.net/frage/gegenfrage-in-welchen-laendern-sind-deutsche-tou...

Antwort
von lesefreund, 34

Wenn du jemanden auf ein Bier einlädst, und er Slàinte sagt (gesprochen slonscha), ist er Ire. Sagt er "Cheers" oder "Chee´s, O´chap" - ist er sicher british.

(Wenn dein Freund am 17. März bereits des Morgens einen intus hat, ist er hundertprozentig "irish" - St. Patricks Day!)

Kommentar von fredl2 ,

@lesefreund

Wenn dein Freund am 17. März bereits des Morgens einen intus hat, ist er hundertprozentig "irish"

Im eigenen Land mag das zutreffen. Ins Ausland "verbannte" Iren, Engländer und Schotten nutzen auch diesen Tag um ordentlich einzufahren.

Kommentar von lesefreund ,

whatever.... ;-)))))

Antwort
von fredl2, 27

Ich habe im Laufe meines Lebens 2 Engländer kennengelernt und beide waren umwerfend, zauberhaft, unwiderstehlich. Mit dem einen davon habe ich mehr gelacht, als mit irgendwem sonst - bis heute.

Auseinanderhalten könnte man Iren und Engländer sicher mittels ihrer Aussprache. Am Strand von Paguera kannst Du Engländer besichtigen, die dem Klischee entsprechen und aussehen wie Peter Crouch.

Zu Iren kann ich keine Erfahrungen beitragen. Ich hätte jedoch nichts gegen die Bekanntschaft mit einem Schotten. Es müsste nur Ewan McGregor sein ;-)) Wenn das mal klappt, geb ich auch Auskunft über Schotten.

Falls Du aktive Studien betreiben willst, such Dir das nächste Irish Pub und mach es zu Deinem Stammlokal. Dort findest Du früher oder später sowohl als auch.

Kommentar von bestimmy ,

Gute Idee, das mache ich. ich mag die Sprache auch, kaum einer spricht so schön, ich könnte stundenlang zuhören.

Antwort
von harlequin, 23

Ich denke es wird schwierig sein um Briten und Iren nicht zu verwechseln. Mein Partner ist Engländer und darum verkehren wir viel mit Engländern,Iren, Schotten und auch Leuten aus Wales. Alle sprechen zwar Englisch aber die Sprachen sind trotzdem sehr verschieden. Habe nach 15 Jahren immer noch Schwierigkeiten um zu sagen du bist aus Irland oder Wales. Oft kommt es zu Verwechselungen was ja eigentlich ganz logisch und verständlich ist aber leider, leider sind vor allem die Iren und Schotten sehr stolz auf ihre Nationalität und möchten nicht als Briten bezeichnet werden. Habe so ungewollt schon manche Leute beleidigt. Habe mir angewöhnt um nach der Herkunft zu fragen und zwar mir den Worten: Ich mag deinen Akzent, darf ich fragen voher du kommst? So weiß ich von Anfang an voher jemand kommt und so schließe ich Verwechselungen aus. Zu deiner andere Frage: Ich finde nicht, das es besondere Zeichen gibt an den man einen Briten erkennt. Für mich ist das etwas leichter wie für dich da ich in Spanien wohne. Ich erkenne einen Briten daran das er im Winter in Shorts und T-Shirt herumläuft während wir dicke Jacken anhaben und frieren und im Sommer lieben es vor allem die Briten um schlecht bekleidet herum zu laufen. SIE im Bikini im Zentrum des Ortes und ER daneben mit nacktem Oberkörper und Shorts und Sonnenbrand. Das ist zumindest in Spanien typisch für die meisten Briten. LG

Antwort
von lalong, 18

Das ist ganz einfach zu vermeiden. Du fragst ihn - Where are you from?

Kommentar von bestimmy ,

Das ist aber aufdringlich ;)

Antwort
von ManiH, 13

Nachdem hier nun eine Frage zu Vorurteile von Briten, gestellt und beantwortet wurde, müsste man da nicht auch gerechterweise die Vorurteile der Bürger anderer Länder erfragen???

z.B Vorurteile der Österreicher, der Franzosen, der Holländer, der Polen, der Russen, der Türken, der Italiener, der Spanier, der Griechen, der Ostländer; wie Rumänen, Bulgaren, Albaner usw. Es gäbe dazu schon das eine oder andere Vorurteil, welches man erwähnen könnte und viele sind überhaupt nicht lustig!!

Insgesamt wurde es ja ganz spassig abgehandelt, aber mit einer konkreten Reisefrage hat es m.E absolut nichts zu tun. Leider kann man auch einige unausgesprochene Vorurteile erkennen.

Ich meine ernsthafte Vorurteile, dass hier im Forum so manche User nicht deutscher Herkunft, schon übelste Beschimpfungen erhielten.

Antwort
von GuenterWno, 12

Wie kommst du auf so eine Frage?!

Ich finde, die kann man nur so richtig beantworten:

„Reisen ist tödlich für Vorurteile.“ - Mark Twain

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community