Frage von Iris2015, 21

Wie sicher ist Avellaneda in Buenos Aires zum wohnen, Av Bartolomé Mitre, Gegend zwischen Nr.300-500 (Ich bin weiblich, blond, 25 Jahre)?

Antwort
von Roetli, 18

Ich halte das für sicher, wie überhaupt die Stadtteile zwischen Montserrat und Caballito. Ansonsten ist das eine Super-Umgebung für einen Aufenthalt, das meiste Sehenswerte in fußläufiger oder Bus-Umgebung! Unbedingt einen Ausflug nach und durch Puerto Madero machen und dort das wunderbare Museo Fortebat besuchen mit viel argentinischer zeitgenössischer Kunst!

Wirklich unwohl habe ich mich während 6 Wochen in B.A. nur rund um den Bahnhof in Retiro gefühlt. Passiert ist mir aber auch nichts, als ich spätabends mit Bus, Bahn oder Fähre dort angekommen bin und mit der Subte weiterfuhr.

Man sollte sich dort halt zurückhaltend bewegen und benehmen, keine Wertsachen wie Kameras, Smartphones etc. auffällig benutzen oder offen vor sich hertragen (dazu gehört auch auffälliger Modeschmuck). Portenas sind übrigens oft blond gefärbt...

Wichtige Verhaltensregel, wie überall in Süd-Amerika - kein direkter Blickaustausch mit Männern, da das schnell mal mißverstanden werden kann (sind die halt einfach nicht gewohnt). Während der Stoßzeiten in Subte und Bus gut auf Wertsachen achten, Taschendiebe sind immer mal im Gedränge zugange (das ist aber in europäischen Großstädten nicht anders).


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community