Frage von MarionSparfeldt, 152

Wer kann mir Tipps geben. Bin 62 Jahre, habe keine Verpflichtungen hier in Deutschland, möchte Wohnung aufgeben, leben im Hotel auf Gran Canaria?

Antwort
von kirstenro, 97

Hallo Marion,

Dann würde ich sagen nix wie los! ;) 

Durch diverse Auswanderersendungen ist es glaube ich relativ unkompliziert nach Gran Canaria auszuwandern. Alles läuft relativ unbürokratisch... sobald man einen Mietvertrag hat und sich in seinem Wohnort angemeldet hat, kann man seine NIE-Nummer beantragen und ist wenn man sie hat Resident. ;) 

Dauerhaft in einem Hotel zu leben ist glaube ich etwas unpraktisch. Nicht nur, dass es recht teuer werden dürfte, auch hat man ja nie sein eigenes Reich. Weiß auch nicht, wie das dann läuft mit der Anmeldung, da man ja keinen eigenen Wohnsitz vorweisen kann. 

Ich finde es aber gut und mutig, dass du einen solchen Schritt wagen möchtest! 

Alles Liebe und viel Glück

Kirsten

Antwort
von Toinette, 79

Gran Canaria oder Teneriffa könnten dir gefallen wenn du es etwas trubeliger und lauter magst. Im Sommer ist dort meist die Hölle los aber auch im Winter ist genug los. Es gibt auch genug deutsche Ärzte auf beiden Inseln.

Ein Leben im Hotel würde ich dir nicht empfehlen, dann schon eher ein kleiner Bungalow in einer Feriensiedlung. 

Lass dich doch einmal im Reisebüro beraten, dort weiss man, wo "die Deutschen" gerne überwintern.

Antwort
von tauss, 81

Im Zuge der Freizügigkeit innerhalb der EU ist das kein größeres Problem. Empfehlen würde ich Teneriffa, weil die Insel groß genug ist, damit's nicht langweilig wird. Meine Lieblingsinsel La Palma wäre mir auf DAUER dann doch zu klein. 

Dessen ungeachtet meldete ich mich an Deiner Stelle als ERSTES bei der VHS für einen Spanischkurs an. Ich halte es für unabdingbar, wenigstens ein paar Sprachkenntnisse für ein Land zu haben, in dem ich gerne leben will. 

Außerdem bekommt man dort auch gute Tipps für spanische Besonderheiten.... Die Gestaltung des Alltags (Behörden etc. etc.) unterscheidet sich nämlich doch etwas von uns. Da kann man ja zunächst mal einige Wochen Urlaub machen und sich gründlich umsehen....  

Die Rentenversicherung kannst Du mitnehmen. Dennoch ist hier auch etwas zu beachten und zu veranlassen. Dann muss Dir klar sein, auch wenn Du heute topfit bist, dass z. B. die Pflegeversicherung, außer gewissen Geldleistungen, an einen Wohnsitz in D gebunden ist. Insofern empfiehlt es sich, nicht alle Brücken abzureißen, sondern sich darüber im klaren zu sein, dass man eines Tages zurück muss oder will. Du wärst nicht der Erste..... 

ZumThema Hotel wurde schon einiges gesagt. Dem schließe ich mich an. Eine kleine Wohnung ist einfach schöner...... 

Im Teneriffa- Forum dürftest Du übrigens viele Tipps bekommen..... 

Antwort
von Maike5, 7

Meiner Meinung nach kannst Du nur noch eine staatlich Unterstützte Pflegeversicherung abschließen. Habe mich beim Fachberater auf http://pflegezusatzversicherungen-vergleiche.de/angebot/ zu diesem Thema beraten lassen. 

Antwort
von kreso, 57

Such dir doch lieber eine Wohnung oder sogar eine WG? Es gibt glaube ich auch einige alternative Wohngemeinschaften auf Gran Canaria, falls das etwas für dich ist. Ich kann mir vorstellen, dass es mit der Zeit etwas teuer wird in einem Hotel zu wohnen, aber wenn du das Geld hast... (Einfach mal durch rechnen) Es gibt sonst ja auch "serviced apartments" vieleicht ist das etwas bezahlbarer :) Ansonsten kommt es ja auch auf deine Umstände an: wie mobil und fit bist du z.B.? Ich habe mal einen 70 jährigen getroffen, der mit dem Fahrrad in Spanien unterwegs war (seit drei Monaten damals). Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute ;)

Antwort
von amike, 85

Das ist eine wunderbare Vorstellung ;) dazu gehört viel Vorbereitung und der richtige Standort für deine Ferienwohnung. Vom Leben im Hotel würde ich dir abraten - das ist auf Dauer zu unpersönlich und kalt. Vielleicht willst du auch einmal ein paar Freunde einladen und für sie kochen oder gemütlich auf der Terrasse grillen - da ist ein Hotel nicht der beste Platz dafür.

Also plane erst einmal einen Aufenthalt für 3 bis 6 Monate und versuche so lange, deine Wohnung unterzuvermieten. Dann siehst du dir die Kanarischen Inseln an und bleibst auf jeder Insel mindestens 3 Wochen. Dann kannst du dir ein Bild machen und weisst auch, wo du am besten wohnen willst.

Danach setzt du deine Pläne in die Tat um.

Ich wünsche dir sehr viel Spaß beim Erkunden der Inseln.

Antwort
von narva, 52

Hola Die Inseln sind toll...aber um dort ständig zu leben? Stichwort Inselkoller! Würde da eher ans Festland denken, Costa Blanca, Costa del Sol etc. und dann erst einmal dort eine Ferienwohnung mieten für ein paar Monate und sehen wie es einem gefällt. Spanischkurs vorher machen ist empfehlenswert. Lieben Gruss aus dem Hinterland von Alicante

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten